Stand: 07.09.2010 08:44 Uhr

Sietas in schwierigen Zeiten

von Erwin May

Die Sietas-Werft aus Neuenfelde liefert in diesem Jahr 5 Schiffe an ihre Kunden aus. Zum Jahreswechsel gibt es allerdings eine Auftragslücke - die nach Informationen von NDR 90,3 - voraussichtlich mit Kurzarbeit geschlossen werden muß.

Die 375 Jahre alte Hamburger Werft Sietas bleibt im Umbruch. Die einstige Serienfabrik von Containerschiffen konzentriert sich jetzt auf Spezialtypen wie Saugbagger oder Fähren. Geschäftsführer Rüdiger Fuchs nennt die Lage schwierig und angespannt. Fuchs zu NDR 90,3:
"Wir gehen unseren Weg der Neuausrichtung konsequent weiter, d.h. wir liefern dieses Jahr 5 neue Schiffe aus. 5 unterschiedliche Typen. D.h. wir sind mit unserem neuen Produktprogramm der Spezialschiffe komplett im Markt. Und das ist natürlich eine gewaltige Herausforderung für die Belegschaft das rechtzeitig fertig zu bekommen."
Die 640 Sietas - Beschäftigten haben aktuell viel zu tun, die Kurzarbeit ist vorbei. Schon jetzt ist allerdings klar, zum Jahreswechsel fehlen weitere Neubauten:
"Die Folgeausträge sind nicht schnell genug gekommen. Wir haben Folgeaufträge. Aber nicht ohne eine gewisse Lücke. D. h. wir wissen auch, dass wir im Winterhalbjahr auch wieder durch ein Tal der Kurzarbeit - auf jeden Fall in der Produktion - gehen müssen."

Entsprechend musste die für den Spätsommer vorgesehene Jubiläumsfeier des ältesten deutschen Schiffbauers abgesagt werden. Aber eine Weihnachtsfeier wird es für alle Mitarbeiter bestimmt geben, versichert der Werftchef Fuchs.

***************************************
NDR 90,3
Landesfunkhaus Hamburg
Rothenbaumchaussee 132
20149 Hamburg
Tel. (040) 4156 - 7922
E-Mail 903redaktion@ndr.de
www.ndr903.de

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/der_ndr/presse/mitteilungen/pressemeldunghh683.html
Das Logo von #NDRfragt auf blauem Hintergrund. © NDR

Umfrage: Ist Wohnen bald unbezahlbar?