Stand: 16.08.2010 10:56 Uhr

Eventuell zukuenftiger Hamburger Kultur-Senator

von Thorsten Pilz

Der künftige Hamburger Kultur-Senator könnte aus Nordrhein-Westfalen kommen. Nach Informationen von NDR 90,3 hat Hans-Heinrich Grosse-Brockhoff offenbar gute Chancen Nachfolger von Karin von Welck zu werden.

5 Jahre lang war Hans-Heinrich Grosse Brockhoff Kulturstaats-Sekretär in Nordrhein-Westfalen unter Ministerpräsident Jürgen Rüttgers. Und der CDU-Politiker hat sich dabei einen exzellenten Ruf erarbeitet. Über alle Parteigrenzen hinweg. So lobte der Präsident des deutschen Kulturrates, Max Fuchs, Grosse-Brockhoff habe einen sehr guten Job gemacht. Er habe für die Kultur herausgeholt, was herauszuholen war. So hat er zum Beispiel in den 5 Jahren seiner Arbeit den Kulturförder-Etat von 70 Millionen auf 140 Millionen erhöht. Auch gilt der 60-jährige Grosse-Brockhoff als Experte für schwierige Projekte. Beim Thema Elbphilharmonie könnte das sehr hilfreich sein. Nach Informationen von NDR 90,3 soll die noch amtierende Kultur-Senatorin Karin von Welck Grosse-Brockhoff selbst in Spiel gebracht haben. Die Behörde bekäme dann wohl auch einen neuen Zuschnitt: Die Zuständigkeit für den Sport erhält die Innenbehörde, die Medien werden im Wirtschaftsressort angesiedelt. Und der künftige Kultur-Senator wäre dafür auch für Wissenschaft zuständig. Senatorin Herlind Gundelach steht demnach kurz vor ihrer Ablösung.


***************************************
NDR 90,3
Landesfunkhaus Hamburg
Rothenbaumchaussee 132
20149 Hamburg
Tel. (040) 4156 - 7922
E-Mail 903redaktion@ndr.de
www.ndr903.de

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/der_ndr/presse/mitteilungen/pressemeldunghh672.html
Das Logo von #NDRfragt auf blauem Hintergrund. © NDR

Umfrage: Wie sinnvoll ist die Cannabis-Legalisierung?