Stand: 09.03.2009 09:14 Uhr

NDR 90,3: Abriss der Seefahrtsschule

von Reiunhard Postelt


Nach jahrelangen Verhandlungen ist die Neubebauung der Rainville-Terrasse an der Altonaer Elbkante geklärt.
Nach Informationen von NDR 90,3 wird die alte Seefahrtsschule abgerissen und durch zwei Neubauten ersetzt.
Der Investor der Rickmers-Reederei wird dabei die alte Heine-Villa restaurieren.
Was sollte auf dem Filetgrundstück über Altonas Elbhang nicht alles gebaut werden: ein Schifffahrtsmuseum für Peter Tamm, eine Luxusklinik für Privatpatienten aus Arabien.
Nun entstehen Büros am Beginn der Elbchaussee. Die 20.000 Quadratmeter will die Rickmers Immobilien GmbH überwiegend selber nutzen. Der Rest wird wohl vermietet, nachdem eine 2. Reederei aus dem Projekt ausstieg.
Es entstehen 2 Baukörper, einer oben auf dem Elbufer, der andere an der Elbchaussee.
Altonas Planungsausschuss stimmte jetzt dem neuen Entwurf der Architekten Allmann und Sattler zu. Er zeigt viel Glas und hellen Stein. Die alte Seefahrtsschule aus den 30er Jahren wird abgerissen. Das dem Bauhaus-Stil ähnliche Gebäude steht seit 4 Jahren leer.
Altonas GAL-Fraktions-Chefin Gesche Boehlich hebt hervor, dass die alte Villa renoviert wird, in der Heinrich Heine über die Schönheit des Elbufers dichtete. Zudem werde der Park an der Villa aufgewertet.
CDU-Fraktionssprecher Sven Hielscher sieht die Neubebauung als echte Perle. Er freut sich, dass die Kantine der Rickmers-Reederei allen Hamburgern offen stehen wird - als Restaurant mit Elbblick.

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/der_ndr/presse/mitteilungen/pressemeldunghh334.html
Das Logo von #NDRfragt auf blauem Hintergrund. © NDR

Umfrage zur Fußball-EM: ein neues Sommermärchen?