Stand: 06.09.2016 12:59 Uhr

Wie geht das? Gefängnis

Sendung: Mittwoch, 7. September 2016, 18.15 - 18.45 Uhr, NDR Fernsehen

Die größte Justizvollzugsanstalt Niedersachsens in Lingen ist ein Ort mit eigenen Regeln und komplexen Zusammenhängen. 800 Gefangene und 450 Justizvollzugsbeamte stellen sicher, dass Strafen abgesessen werden, die Inhaftierten aber auch auf ein Leben nach dem Gefängnisaufenthalt vorbereitet werden.

Zum Mikrokosmos Gefängnis gehören Arbeitswerkstätten, Bäckerei, Kantine, ein eigenes Krankenhaus mit OP-Bereich und eine Fußballmannschaft, die nur Heimspiele kennt.

Sicherheit ist das zentrale Thema im Gefängnis. Beim Probealarm wird geübt, welche Sicherheitsmaßnahmen greifen, wenn es zum Übergriff auf einen Beamten kommt.

Diese Ausgabe des Formates "Wie geht das?" gibt Einblick in eine Welt, die der Öffentlichkeit sonst verborgen bleibt.

"Wie geht das? Gefängnis". Zu sehen ist die 30-minütige Wissensreportage am Mittwoch, den 7. September 2016 um 18.15 Uhr im NDR Fernsehen.

Jeden Mittwoch um 18:15 Uhr zeigt das NDR Fernsehen unter dem Titel "Wie geht das?" halbstündige Wissensreportagen. Sie nehmen den Zuschauer mit auf eine verblüffende Entdeckungsreise durch verschiedene Themengebiete in Norddeutschland. Das Hauptaugenmerk richtet sich auf spannende Abläufe mit Fakten und Zusammenhänge, die ins Staunen versetzen.





An die Redaktionen:
Für Rückfragen steht Ihnen gern zur Verfügung:
NDR Landesfunkhaus Niedersachsen | Programmbereich Fernsehen | Redaktion "Wie geht das?" | Tel. 0511 988- 2458.

Fotos: www.ard-foto.de

Das Logo von #NDRfragt auf blauem Hintergrund. © NDR

Umfrage: Wie sinnvoll ist die Cannabis-Legalisierung?