Stand: 27.11.2017 10:41 Uhr  | Archiv

Bestseller-Autor Salman Rushdie bei „DAS!“ im Talk mit Inka Schneider

Sendetermin: Mittwoch, 29. November, 18.45 Uhr, NDR Fernsehen

Wegen seines Romans „Die satanischen Verse“ wurde er 1989 von Ayatollah Khomeini zum Tode verurteilt und mit einer lebenslangen „Fatwa“ belegt. Salman Rushdie lebte danach in ständiger Todesgefahr an geheimen, regelmäßig wechselnden Orten. Mittlerweile kommt der Bestseller-Autor wieder ohne Leibwächter aus und wohnt seit mehreren Jahren in New York. Am Mittwoch, 29. November, nimmt er auf dem roten Sofa von „DAS!“ Platz – zu sehen ab 18.45 Uhr im NDR Fernsehen. Im Gespräch mit Inka Schneider erzählt der indisch-britische Dichter von persönlichen Begegnungen und von seiner Freundschaft mit dem Literaturnobelpreisträger Günter Grass, der in diesem Jahr 90 Jahre alt geworden wäre, von seinem neuen Werk „Golden House“, dem Leben in New York - und warum er dort im Club von Hollywood-Star Susan Sarandon Tischtennis spielt.

Salman Rushdie, 1947 in Bombay geboren, studierte in Cambridge Geschichte. Mit seinem Roman „Mitternachtskinder“ wurde er weltberühmt. Seine bislang zwölf Romane erhielten renommierte internationale Preise und wurden in mehr als 40 Sprachen übersetzt. 2007 schlug ihn die Queen zum Ritter. Auch seine 2012 erschienene Autobiografie wurde ein international hoch gelobter Bestseller. In seinen Romanen mischt er sich immer wieder in die aktuelle Weltpolitik ein - so auch in „Golden House“, das als US-Gesellschaftsporträt gefeiert wird.

Mehr Informationen zur Sendung unter www.NDR.de/das

27. November 2017 / IB

***************************************
NDR Presse und Information
Rothenbaumchaussee 132
20149 Hamburg
presse(at)ndr.de
www.ndr.de
www.twitter.com/NDRpresse