Stand: 09.03.2016 12:42 Uhr

Sendetermin: Sonnabend, 12. März, 18.00 Uhr, NDR Kultur

von Der Publizist und Erziehungswissenschaftler Micha Brumlik zu Gast in "Das Gespräch"

Kurztext:
Er ist ein kritischer Geist, der es schafft, mit zugespitzten Äußerungen immer wieder auch unbequeme Diskussionen anzustoßen: Am vergangenen Sonntag hat der jüdische Publizist und Erziehungswissenschaftler Micha Brumlik die Buber-Rosenzweig-Medaille erhalten. Damit wurde der 68-Jährige für sein Engagement im jüdisch-christlichen Dialog geehrt. Am Sonnabend, 12. März, ist er ab 18.00 Uhr zu Gast bei Michael Hollenbach in "Das Gespräch" auf NDR Kultur.

Langtext:
Er ist ein kritischer Geist, der es schafft, mit seinen zugespitzten Äußerungen immer wieder auch unbequeme Diskussionen anzustoßen: Am vergangenen Sonntag hat der jüdische Publizist und Erziehungswissenschaftler Micha Brumlik in Hannover die Buber-Rosenzweig-Medaille erhalten. Damit wurde der 68-Jährige für sein Engagement im jüdisch-christlichen Dialog geehrt. Am Sonnabend, 12. März, ist der gebürtige Schweizer ab 18.00 Uhr zu Gast bei Michael Hollenbach in "Das Gespräch" auf NDR Kultur.

Micha Brumlik kritisiert zum Beispiel Antisemitismus auch bei den deutschen Linken oder Antijudaismus in der christlichen Theologie. Als junger Mann war Brumlik ein begeisterter Anhänger Israels, ein glühender Zionist. Enttäuscht von Israels aggressiver Militärpolitik demonstrierte er später gemeinsam mit Palästinensern gegen die israelische Politik im Libanon. Heute spricht er vom Ende des Zionismus: Die Zeit für die Zwei-Staaten-Lösung sei vorbei; der jüdische Staat werde sich wandeln müssen zu einem multiethnischen Staat. All dies zu hören im Gespräch mit Michael Hollenbach am Sonnabend um 18.00 Uhr auf NDR Kultur.

Bei Twitter erreichen Sie uns unter twitter.com/NDRpresse.

9. März 2016 / RC

***************************************
NDR Presse und Information
Rothenbaumchaussee 132
20149 Hamburg
presse(at)ndr.de
www.ndr.de

Das Logo von #NDRfragt auf blauem Hintergrund. © NDR

Umfrage: Urlaub um jeden Preis?