Stand: 14.03.2014 12:15 Uhr

Programmtipp aktuell NaturNah: Der Kuhflüsterer

Wie Rinder lammfromm werden.

Sendetermin: Dienstag, 25. März 2014 | 18.15 Uhr | NDR Fernsehen

Schnaubend stehen fünfzig junge Kühe auf einer Weide um einen Mann mit der roten Mütze herum. Bis auf einen Meter haben sich die Färsen an ihn herangewagt. Eine gefährliche Situation. Die jungen Tiere sind zwar nur neugierig, aber wenn der Mann jetzt eine falsche Bewegung macht, können sie in Panik geraten und ihn schlichtweg umrennen. Die Besitzerin der Färsen, Landwirtin aus Rethwisch, hat den "Kuhflüsterer" Philipp Wenz zur Beratung für ihre 2.000 Tiere gerufen. Die Bäuerin will lernen, die Sprache der Rindviecher zu verstehen. Die kommunizieren jedoch per Körpersprache.

"Low stress stockmanship" heißt die Methode, die Philipp Wenz in den USA gelernt hat und die darauf abzielt, langfristig und stressfrei mit Herdentieren zu arbeiten. Bereits nach einer halben Stunde lassen die Färsen sich ruhig über die Weide treiben.

Der "Kuhflüsterer" aus Mecklenburg-Vorpommern ist in ganz Deutschland gefragt. Auch ein Landwirt aus Brandenburg ruft ihn zur Hilfe. Seine Tiere sind nicht mehr zu bändigen und reagieren panisch auf Menschen. Für den Landwirt ist der Besuch des Kuhflüsterers die letzte Hoffnung. Gehen die Tiere heute wieder durch, wird er sie verkaufen.

Schon der Gang zu den Tieren auf die Weide ist nicht ungefährlich. Sie reagieren nervös. Doch was der Landwirt nicht zu träumen gewagt hatte, passiert: Nach einigen Stunden Training mit dem "Kuhflüsterer" beruhigen die Rinder sich und gehen schließlich friedlich und von ganz alleine in den Stall.

NaturNah: Der Kuhflüsterer - Wie Rinder lammfromm werden. Zu sehen ist die 30 minütige Dokumentation am Dienstag, 25. März 2014 um 18.15 Uhr im NDR Fernsehen.

Fotos unter www.ard-foto.de.


14. März 2014 | MM
***********************************************************
NDR Landesfunkhaus Mecklenburg-Vorpommern
Zentrale Programmaufgaben
Schloßgartenallee 61
19061 Schwerin
presse.mv@ndr.de
www.ndr.de/mv

Das Logo von #NDRfragt auf blauem Hintergrund. © NDR

Umfrage zur Fußball-EM: ein neues Sommermärchen?