Stand: 28.11.2014 11:30 Uhr

NDR 1 Welle Nord Moderator Andresen übergibt Fischbrötchen-Petition an Ministerin Spoorendonk

NDR 1 Welle Nord beantragt Weltkulturerbe-Titel für das schleswig-holsteinische Fischbrötchen

NDR 1 Welle Nord Moderator Jan Malte Andresen ist nicht nur amtierender Fischbrötchenkönig, er möchte dem Fischbrötchen zu höchsten Ehren und zum Status als kulinarisches UNESCO-Weltkulturerbe verhelfen. Heute (Freitag, 28. November) übergab der NDR 1 Welle Nord Moderator der Ministerin für Justiz, Kultur und Europa, Anke Spoorendonk, die NDR 1 Welle Nord Petition. Bereits im Oktober hatte NDR 1 Welle Nord eine Online Petition auf ndr.de/sh gestartet.

Über 1.100 Fischbrötchen-Freunde hatten online mitgemacht und unterschrieben. Dazu kamen 400 Unterschriften per Post, Fax und Mail, 400 Unterschriften hat ein Hörer aus Spanien gesammelt, sie sind bereits auf dem Postweg nach Kiel. Die Unterschriften kamen aus ganz Deutschland, Norwegen, Österreich, England, Schweiz, Belgien, Dänemark, Frankreich, Griechenland, Kanada, Portugal, Russland, Schweden, Spanien, den USA und Paraguay.

Ministerin Anke Spoorendonk unterstützt die NDR 1 Welle Nord Petition. Der Weg zum Weltkulturerbe ist allerdings schwierig. So muss der offizielle Antrag noch von NDR 1 Welle Nord Moderator Jan Malte Andresen nachgereicht werden. Die Ministerin sagte zu, den Antrag prüfen zu lassen und ihn gegebenenfalls nach der nächsten Bewerbungsrunde in die Kultusministerkonferenz einzubringen. Alle Informationen zur Fischbrötchen-Petition und zur Übergabe finden Sie auf ndr.de/sh.

***************************************
NORDDEUTSCHER RUNDFUNK
Landesfunkhaus Schleswig-Holstein
Zentrale Programmaufgaben
Eggerstedtstraße 16
24103 Kiel
presse.kiel(at)ndr.de
www.ndr.de/sh

Das Logo von #NDRfragt auf blauem Hintergrund. © NDR

Umfrage zur Fußball-EM: ein neues Sommermärchen?