Stand: 29.09.2016 14:41 Uhr

"Kliemannsland" und "Wumms!": Mit diesen Formaten startet der NDR bei funk

"Kliemannsland" und "Wumms!" - diese beiden Formate hat der NDR für funk, das Content-Netzwerk von ARD und ZDF, entwickelt. Im Laufe der Zeit werden weitere Formate hinzukommen. Im "Kliemannsland" kreiert Heimwerkerkönig Fynn Kliemann auf einem ausrangierten Hof zwischen Bremen und Hamburg seine eigene verrückte Welt, um sie mit vielen Freunden, vor allem in den sozialen Netzwerken, zu teilen. Gemeinsam mit Radio Bremen bringt der NDR "Wumms!" in das junge Angebot ein. Die Sportsatire greift bissig und ohne Schienbeinschoner Sportthemen auf - für Fankurve und Amateursport. User finden beide funk-Projekte des NDR mehrmals wöchentlich neu auf mehreren digitalen Plattformen.

Frank Beckmann, NDR Programmdirektor Fernsehen: "Mit Fynn Kliemann und den Kollegen von 'Wumms!‘ arbeiten wir seit Monaten intensiv, um bei funk mit dem Besten aus dem Norden dabei zu sein. Wir freuen uns auf den Start und hoffen, dass wir viele User für die beiden Formate begeistern und zum Mitmachen animieren können."

"Kliemannsland" ist nicht nur ein realer Ort, sondern auch eine digitale Welt, die in unterschiedlichen Videos den Umbau des Hofes, den Aufbau von Kliemannsland und Fynns Leben erzählt. Zu finden ist "Kliemannsland" jetzt schon bei Youtube, Facebook, Twitter und Instragram. Die User sind von Beginn an eingebunden, können Bürger des Kliemannlandes werden, vor Ort mithelfen oder Ideen beisteuern. In nur vier Wochen hat "Kliemannsland" im Netz bereits mehr als 100.000 Abonnenten auf Youtube gewonnen. Produzent von "Kliemansland" ist Cineteam Hannover im Auftrag des NDR für funk, gefördert mit Mitteln der nordmedia Fonds GmbH.

"Für Herzblut, gegen Kommerz. Für Fairness, gegen Hass und Gewalt. Mit Boateng als Nachbar": Darum geht es den Macherinnen und Machern von "Wumms!". Das sind u. a. Freddy Radeke, Jakob Leube, Anna Mareike Metzentin und Duygu Gezen. Sie sind vor allem bei Facebook und Youtube aktiv sowie bei Twitter. "Wumms!" ist eine Eigenproduktion von NDR und Radio Bremen. Die Freitags-Rubrik "Studio Riese" wird gefördert mit Mitteln der nordmedia Fonds GmbH.

funk bietet 14- bis 29-Jährigen Online-Inhalte in den Kategorien "Informieren", "Orientieren" und "Unterhalten". Die Formate laufen auf YouTube, Facebook, Snapchat, Instagram und weiteren sozialen Plattformen. Die Nutzer können die Inhalte auch auf funk.net in einem unabhängigen Player abrufen. Zudem werden in der funk-App u. a. internationale Lizenzserien angeboten. Sämtliche Inhalte sind werbefrei verfügbar. funk startet am 1. Oktober 2016 mit mehr als 40 Online-Formaten. Die Inhalte werden in den Redaktionen von ARD und ZDF gemeinsam mit Partnern entwickelt. Die Fäden laufen in der Zentrale von funk in Mainz zusammen. Als Content-Netzwerk bietet funk auch Nachwuchstalenten eine Plattform.

Mehr auf

kliemannsland.de
facebook.com/Kliemannsland
instagram.com/kliemannsland
twitter.com/Kliemannsland
youtube.com/kliemannsland

facebook.com/wumms
youtube.com/WummsSport
twitter.com/wummssportshow


Weitere Presseinformationen unter presse.funk.net

29. September 2016 / IB

***************************************
NDR Presse und Information
Rothenbaumchaussee 132
20149 Hamburg
presse(at)ndr.de
www.ndr.de

Das Logo von #NDRfragt auf blauem Hintergrund. © NDR

Umfrage: Ist Wohnen bald unbezahlbar?