Stand: 16.03.2020 10:15 Uhr Archiv

Hannover: Absage aller Konzerte der NDR Radiophilharmonie bis Ostern

Die NDR Radiophilharmonie sagt ihre Veranstaltungen in den kommenden Wochen ab. Der NDR folgt damit den Anweisungen der Landesregierung zum Umgang mit dem Coronavirus. Die Filmmusik-Konzerte der Reihe „Freistil“ werden in den September 2020 verschoben, für die Kammermusik-Konzerte „Blaue Stunde“ und „Konzerte Junger Künstler“ wird derzeit nach einem Ersatztermin gesucht. Tickets behalten ihre Gültigkeit, können aber auch zurückgegeben werden.

Die Barockkonzerte mit Haydns „Schöpfung“ in Hannover und Hamburg entfallen ersatzlos.

Für alle abgesagten Veranstaltungen des NDR gilt, dass erworbene Konzertkarten an den jeweiligen Vorverkaufskassen erstattet werden.

Folgende Konzerte der NDR Radiophilharmonie sind betroffen:

19./20./21. März | „Freistil“ | Filmmusik-Konzerte „Das Böse”: Verschiebung auf 17., 18. und 19. September 2020, Karten behalten ihre Gültigkeit.

24./25. März | „Blaue Stunde“ | „Salon”: Absage, derzeit wird nach einem Ausweichtermin gesucht.

27. März | Barockkonzert | „Die Schöpfung“: Absage, gekaufte Tickets werden zurückgenommen und erstattet.

29. März | „Singing” in der Elbphilharmonie Hamburg | „Die Schöpfung“: Absage, gekaufte Tickets werden zurückgenommen und erstattet.

2. April | 544. Konzert Junger Künstler | Eliot Quartett: Absage, derzeit wird nach einem Ausweichtermin gesucht.

Weitere Änderungen und Absagen vorbehalten.

16. März 2020 / BB

***************************************
NDR Presse und Information
Rothenbaumchaussee 132
20149 Hamburg
presse(at)ndr.de
www.ndr.de
www.twitter.com/NDRpresse