Stand: 21.04.2017 13:15 Uhr

Baakenhafen - Wohnen in der östlichen Hafencity

Bild vergrößern
Ein schmaler Streifen Land direkt am Wasser gelegen: Blick auf das Quartier Baakenhafen von einem Aussichtsturm.

Als "urbanes Dorf" stellen sich die Planer das künftige Quartier Baakenhafen in der Hamburger Hafencity vor. Viele Mietwohnungen, darunter Sozial-, Alten- und Studentenwohnungen, außerdem ein zentraler Platz, eine Grundschule, ein Kindergarten sowie mehrere Spiel- und Sportmöglichkeiten sollen es prägen. Mit insgesamt rund 2.000 Wohnungen - davon rund ein Drittel öffentlich gefördert, ein weiteres Drittel frei finanzierte Mietwohnungen - soll der Baakenhafen zum wichtigsten Wohnviertel der Hafencity werden. Das letzte Drittel werden Eigentumswohnungen ausmachen, darunter auch Luxusappartements in sechs exklusiven Wohntürmen, die direkt im Wasser des Baakenhafens stehen. Ungewöhnlich: 70 Prozent der Wohnungen direkt an der Elbkante sollen als Sozialwohnungen entstehen.

Porzellan-Hochhaus an der Elbkante

Ein Turm der besonderen Art steht bereits: das 20 Meter hohe sogenannte Lighthouse Zero. Es steht am Baakenhöft ganz im Westen der Baakenhafen-Halbinsel. Dabei handelt es sich um den Prototyp eines Wohn-Leuchtturms mit einer Wohnfläche von 230 Quadratmetern. In Bau ist das 18-stöckige "Watermark"-Hochhaus an der Elbkante mit einer Porzellanfassade.

Eine neue Insel entsteht

Bild vergrößern
Bereits fertiggestellt ist die Brücke, die den Baakenhafen mit dem Nachbarquartier "Am Lohsepark" verbindet.

Rund um den künftigen Lola-Rogge-Platz im Zentrum des Quartiers sollen sich kleine Läden, Ärzte und Dienstleister ansiedeln, nördlich davon ist ein Park geplant. Der Platz für die Grünanlage wird dabei erst noch geschaffen: Auf einer 1,5 Hektar großen Insel, die bis 2017 im Baakenhafen aufgeschüttet wird. Der Sand dafür stammt aus der Norderelbe, wo er sich über die Jahre nahe der A1-Brücke abgelagert hatte.

Bereits fertiggestellt ist die Baakenhafen-Brücke, die das Quartier mit dem benachbarten Viertel Am Lohsepark und der U-Bahnstation HafenCity Universität verbindet. Insgesamt werden drei Brücken das Baakenhafen-Quartier an die übrige Hafencity anbinden: Eine Radfahrer- und Fußgängerbrücke wird im Zentrum des Quartiers von Nord nach Süd über das Hafenbecken führen. Bis 2016 soll sie fertig sein. Eine dritte Brücke soll ganz im Osten des Quartiers entstehen.

Elbphilharmonie und Michel: Altes und neues Wahrzeichen. © NDR, honorarfrei

Großstadt-Traum: Hafencity

die nordstory -

Gleich gegenüber der historischen Speicherstadt entsteht ein Stück Hamburger Zukunft, der Großstadt-Traum Hafencity. Dem Ruf vom Reichenghetto will das Viertel entrinnen.

bei Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Weitere Informationen
mit Video

Hafencity: Richtfest für großes Bauprojekt

In der Hamburger Hafencity ist Richtfest für ein 150 Millionen Euro teures Projekt gefeiert worden. An der Elbkante entstehen drei Gebäude, darunter das Hochhaus "Watermark". mehr

Die zehn Quartiere der Hafencity

Vom Sandtorkai bis zu den Elbbrücken: Zehn Quartiere umfasst Hamburgs neuer Stadtteil. Ein Überblick über die Viertel, ihre Besonderheiten und ihre Bauten. mehr

Die Quartiere der Hafencity auf einen Blick

Wo befindet sich welches Quartier? Die Karte zeigt die Lage aller zehn Viertel der Hafencity. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR Fernsehen | die nordstory | 16.01.2017 | 14:45 Uhr

Mehr Ratgeber

11:37

Saiblingsfilet auf Mandel-Basmatireis

18.10.2017 16:20 Uhr
Mein Nachmittag
03:33

Wie legt man eine Streuobstwiese an?

18.10.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin
43:29

Amrum... mit Judith Rakers

18.10.2017 21:00 Uhr
NDR Fernsehen