Stand: 20.11.2015 12:25 Uhr

"Ich bin Muslim. Was wollen Sie mir sagen?"

von Stefan Mühlenhoff

In der Nacht vor dem Dreh hat Michel Abdollahi schlecht geschlafen. Das passiert ihm eigentlich nie, aber seit den Anschlägen in Paris sind Muslime vielerorts Anfeindungen ausgesetzt. Und er ist Muslim. Für das Kulturjournal wollte der Reporter herausfinden, was die Menschen im Norden jetzt über Muslime denken. Was sie in Sachen Islam bewegt. Wie sie auf ihn reagieren, wenn er seinen Glauben in die Öffentlichkeit trägt - in großen Buchstaben auf einem Schild, schon aus der Ferne für alle sichtbar. Das Ergebnis nach sechs Stunden auf der Straße: viel Angst, viel Ablehnung, aber auch ganz viele Solidaritätsbekundungen. Und so manche Überraschung.

Michel Abdollahi mit einem Schild, auf dem steht: Ich bin Muslim. Was wollen Sie mir sagen? © NDR / Stefan Mühlenhoff

"Ich bin Muslim. Was wollen Sie mir sagen?"

Kulturjournal -

Alle reden über die Anschläge in Paris. Das Misstrauen gegenüber Muslimen ist vielerorts spürbar. Michel Abdollahi will wissen, wie die Menschen heute auf ihn - den Muslim - reagieren.

4,75 bei 52 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Im Januar 2015 war unser Reporter für kulturelle Kuriositäten schon einmal mit einem ähnlichen Schild auf der Straße - damals nach dem Anschlag auf Charlie Hebdo - und der Aufschrift: "Ich bin Muslim. Was wollen Sie wissen?".

Rückblick
mit Video

"Ich bin Muslim. Was wollen Sie wissen?"

Alle reden über den Islam. Aber wer redet mal mit einem Muslim? Michel Abdollahi macht die Probe aufs Exempel. Er steht in der Hamburger Innenstadt und zeigt sich dialogbereit. (24.01.2015) mehr

Wer ist Michel Abdollahi?

Das Leben ist voller Rätsel - da muss mal einer nachfragen. Michel Abdollahi ist unser Reporter für kulturelle Kuriositäten. Egal ob Esoterikmesse, Fashion-Event oder Kunstmarkt, egal ob der Dalai Lama verehrt oder der Islam gefürchtet wird: Michel erforscht und hinterfragt mit seinen Aktionen Trends, Zeitgeist und Kulturzirkus. Geboren in Teheran, seit 1986 in Hamburg, studierter Jurist und Islamwissenschaftler, Poetry-Slam-Moderator, Conferencier, Maler, kreativer Kulturveranstalter und Verehrer der klassischen persischen Lyrik: Wer könnte besser geeignet sein für die Abgründe des Alltags als Michel Abdollahi?

Weitere Informationen

Abdollahi gewinnt Deutschen Fernsehpreis

Michel Abdollahi hat den Deutschen Fernsehpreis erhalten. Mit der Reportage "Im Nazidorf" und Straßenaktionen gegen Ausländerhass gewann er in der Kategorie "Beste Persönliche Leistung". mehr

Dieses Thema im Programm:

Kulturjournal | 23.11.2015 | 23:15 Uhr

Mehr Michel mittendrin

Kulturjournal Newsletter

Kulturjournal

Sie möchten vorab wissen, welche Themen Julia Westlake in der kommenden Sendung präsentiert? Mit dem Kulturjournal Newsletter bleiben Sie immer auf dem neuesten Stand. mehr