Stand: 26.06.2018 12:09 Uhr

Erträge des NDR

Der NDR finanziert sich hauptsächlich über die Rundfunkbeiträge. Werbeerträge machen nur einen kleinen Teil der Einnahmen aus.

Das Gesamtvermögen beinhaltet Geld- und Sachvermögen. Eine positive Veränderung wird Ertrag genannt, ein Aufwand gleicht einer negativen Veränderung.

2017 hat der NDR rund eine Milliarde Euro Erträge verbucht. Nur 2,8 Prozent davon werden durch Werbung eingenommen.

Aufwendungen

Den Erträgen steht eine etwas höhere Summe an Aufwendungen entgegen. Sachaufwendungen gliedern sich in die Bereiche Trägerkosten Hörfunk, Trägerkosten Fernsehen und Stellenkosten auf und nehmen rund 64 Prozent des Aufwands in Anspruch. Rund 31 Prozent entfallen auf Personalkosten, 4,4 Prozent stellen Abschreibungen dar.

Netto-Werbeumsätze Fernsehen

Öffentlich-rechtliche Fernsehsender zeigen vergleichsweise wenig Werbung. Für die privaten Fernsehsender wie RTL, ProSieben oder Sat1 ist es hingegen die Haupteinnahmequelle. (Quelle: Zentralverband der deutschen Werbewirtschaft e. V.)

 

Downloads
356 KB

Bericht an die Landesparlamente

Alle zwei Jahre berichtet der NDR den Landesparlamenten über seine wirtschaftliche und finanzielle Lage. Hier die aktuelle Fassung vom Juni 2018. Download (356 KB)

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/der_ndr/daten_und_fakten/Ertraege-des-NDR,ndrdaten119.html