Stand: 18.01.2017 11:14 Uhr

Chat-Protokoll zum Thema Vitamin-D-Mangel

Karin: Gibt es einen für alle verbindlichen Höchstwert oder hängt der Wert zum Beispiel vom Körpergewicht ab?

Amling: 4.000 Einheiten gilt als oberer Grenzwert für die tägliche Einnahme bei der Allgemeinbevölkerung. Individuelle Dosierung in Kenntnis des Kalzium-Stoffwechsel-Status.

Petra: Kann ich den Vitamin-D-Mangel beim Hausarzt feststellen lassen? Ich habe einige der aufgeführten Symptome.

Amling: Ja, durch eine Blutuntersuchung.

Kerstin: Bei mir wurde aktuell MS diagnostiziert. Nachdem ich aktuell meinen Vitamin-D3-Spiegel messen ließ (Wert 13,5), würde mich interessieren, wie viel Vitamin D3 ich nehmen soll und ob man zusätzlich auch noch Vitamin K2 einnehmen soll, damit die Aufnahme gewährleistet wird. Ich habe aktuell auch mit einer Immuntherapie gestartet und bekomme hier (Tysabri). Beeinträchtigt das Vitamin D3 die Behandlung?

Amling: Grade bei MS dringend Vitamin-D-Spiegel größer 30, besser 40 empfohlen. K2 ist für den Knochen wichtig. Ein Mangel lässt sich labortechnisch nicht sicher nachweisen. Insofern empfehlen wir hier eine entsprechend ausgewogene Ernährung.

Birgit: Bei mir wurde eine Knochenentzündung und ein Knochenmarksödem festgestellt. Das war Anfang November, ich hatte starke Schmerzen beim Laufen. Kann das auf einen Vitamin-D-Mangel zurückzuführen sein? Bin seit 20 Jahren Vegetarierin. Eine Blutuntersuchung beim Arzt ist in zwei Wochen geplant.

Amling: Ja, selbstverständlich. Siehe auch der Filmbeitrag in der heutigen Sendung.

Unbekannt: Habe auch Vitamin-D-Mangel und soll Vitamin D einnehmen. Bekomme aber nach der Einnahme von Vitamin D (zum Beispiel Vigantoletten oder Dekristol) schlimme Verdauungsprobleme (Blähungen). Was kann ich tun?

Amling: Gegebenenfalls Vigantolöl probieren. Alternativ gegebenenfalls Lichttherapie.

Unbekannt: Wir haben vor Kurzem ein Kind bekommen. Man hat uns geraten, dem Kind täglich 1 Tropfen Oleovit D3 zu geben. Wie man sich vorstellen kann, klappt die Dosierung nicht wirklich bei einem Säugling. Es sind somit täglich circa 3 bis 4 Tropfen. Kann diese Überdosierung zu irgendwelchen Nebenwirkungen, Unverträglichkeiten oder sonstigen Schäden führen? Eine Abklärung auf Sarcoidose oder auf eine Überfunktion der Nebennieren wurde nicht durchgeführt.

Amling: Herzlichen Glückwunsch zur Geburt Ihres Kindes. 500 Einheiten täglich sind empfohlen, eine Schädigung durch eine gelegentliche Einnahme von 1.000 oder 1.500 Einheiten steht nicht zu erwarten.

Unbekannt: Soll ich mich im Sommer eincremen?

Amling: Unbedingt. Hautkrebs ist nicht gut!

Unbekannt: Ich habe in einer Broschüre "Gesund in 7 Tagen", welche ein Arzt herausgebracht hat, gelesen, dass ein Vitamin-D-Spiegel ab 55 ng/ml gut ist - besser noch zwischen 55 bis 95 ng/ml. Welche Ansicht vertreten Sie? Ist das dann doch zu hoch, da in der heutigen Sendung ein idealer Spiegel von 30 ng/ml empfohlen wurde.

Amling: Die Einschätzung des Autors teile ich nicht.

Christina: Ich substituiere seit zwei Jahren täglich acht Tropfen Vigantolöl (= 4.000 I.E. täglich), dennoch stieg mein Wert von anfangs 8,9 ng/ml nur auf 21 ng/ml in zwei Jahren. Der Hausarzt ist ratlos, warum es nicht wie bei anderen Patienten weiter steigt. Ich nehme an Medikamenten nur L-Thyroxin 125 µg täglich (habe seit 10 Jahren keine Schilddrüse mehr), sonst keine Medikamente. Mein Alter ist 49, keine weiteren Erkrankungen. Was kann noch verhindern, dass der Vitamin-D-Spiegel unter dieser Substitution steigt?

Amling: Die enteraler Aufnahme ist von Patient zu Patient verschieden. Sie sollten das Vigantolöl mit der größten Mahlzeit oder Fett einnehmen. Der Anstieg ist schon sehr schön. Gegebenenfalls müssen Sie einfach auf zehn Tropfen pro Tag steigern.

Dieses Thema im Programm:

Visite | 17.01.2017 | 21:00 Uhr

mit Video

Vitamin D - Mangel in der dunklen Jahreszeit

Mindestens 60 Prozent der Deutschen haben im Winterhalbjahr zu wenig Vitamin D im Blut. Zeichen für einen Vitaminmangel können Abgeschlagenheit und Gliederschwäche sein. mehr

Mehr Ratgeber

12:03

Winterquartiere für Nützlinge

16.11.2017 16:20 Uhr
Mein Nachmittag
03:45
05:58

Mit Sport gegen den Krebs

15.11.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin