mit Video

Hamburgs Weltkulturerbe soll Touristen locken

Die Speicherstadt und das Kontorhausviertel sind zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt worden. Diese Auszeichnung soll dabei helfen, Hamburg international bekannter zu machen. mehr

Olympia: "Wir wollen, dass es diesmal klappt"

Die Hamburger Olympia-Bewerbergesellschafter haben sich zu ihrer ersten Sitzung getroffen: "Wir wollen, dass es diesmal klappt", versprühte Bundesinnenminister Thomas de Maiziere Zuversicht. mehr

120 zusätzliche Lehrerstellen für Inklusion

Hamburger Schulen melden immer mehr Kinder und Jugendliche mit sonderpädagogischem Förderbedarf. Nun sollen 120 zusätzliche Lehrer dabei helfen, die Inklusion zu bewältigen. mehr

Videos

01:55 min

Hamburgs Griechen nach dem "Nein"

06.07.2015 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:01 min

Wie geht es weiter bei der AfD?

06.07.2015 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:21 min

Der HSV im Trainingslager

06.07.2015 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:31 min

Fahrradstaffel stellt Falschfahrer

06.07.2015 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:32 min

Der Tag des Kusses

06.07.2015 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:30 min

Herbert Knaup ersetzt Dieter Pfaff als TV-Anwalt

06.07.2015 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:40 min

Hamburgs Unternehmer des Jahres

06.07.2015 19:30 Uhr
Hamburg Journal

Reemtsma-Entführer Koszics: Leiche untersucht

Nach dem mysteriösen Tod des Reemtsma-Entführers Koszics in Portugal haben Hamburger Experten dessen Leichnam untersucht. Sie entdeckten keine Hinweise auf Fremdeinwirkung. mehr

Pilotanlage für Phosphor-Recycling

Hamburg Wasser geht neue Wege bei der Abwasserbehandlung. In einem weltweit einmaligen Versuch soll Phosphor aus den Klärrückständen zurückgewonnen und vermarktet werden. mehr

Viel zu tun nach dem Poststreik

Seit Mitternacht ist der Poststreik beendet. Nun geht es darum, Millionen liegengebliebener Sendungen in die Haushalte zu bringen. Das kann Tage oder sogar Wochen dauern. mehr

Achterbahn-Temperaturen im Norden

Nach der Hitze am Wochenende haben die Norddeutschen am Montag einen Tag zum Abkühlen gehabt. Am Dienstag wird im Süden Niedersachsens wieder die 30-Grad-Marke erreicht. mehr

Kurzmeldungen

Frachter blockiert Fahrrinne auf Elbe

Der Containerfrachter "NYK Olympus" hat mit zwei Havarien für Probleme auf der Elbe gesorgt. Wie NDR 90,3 am Montagabend berichtete, musste der rund 340 Meter lange Frachter am Freitagabend auf Höhe Grünendeich mitten im Fahrwasser den Anker fallen lassen, nachdem die Maschine ausgefallen war. Ein Kreuzfahrtschiff stoppte, um eine Kollision zu verhindern. Nach der Reparatur wollte die "NYK Olympus" dann am Sonnabend auslaufen -und blieb wieder stehen. Diesesmal mussten ein Tanker und ein kleinerer Frachter ausweichen. Erst der dritte Anlauf klappte. Umweltschützer vom Förderverein "Rettet die Elbe" kritisieren, dass die Elbe viel zu klein sei für die heutigen Containerfrachter. | 06.07.2015 19:55

Versuchtes Sexualdelikt: 18-Jährige in Bahrenfeld überfallen

Nach einem versuchten Sexualdelikt fahndet die Hamburger Polizei nach einem unbekannten Mann. Er soll Mitte 20 sein und in der Nacht zum Sonntag eine 18-Jährige in Bahrenfeld überfallen haben. Die junge Frau war an der Bushaltestelle Bahrenfelder Trabrennbahn ausgestiegen. In der Ebertalle bemerkte sie, dass sie verfolgt wird. Schließlich holte der Mann sie in der Wichmannstraße in einem Durchgang zum Riemenschneiderstieg ein und warf sie zu Boden. Die Frau schrie laut um Hilfe, woraufhin der Täter floh. | 06.07.2015 16:31

Rot-Grün: Flüchtlingsunterbringung größte Herausforderung

Die Fraktionsvorsitzenden von SPD und Grünen in Hamburg, Andreas Dressel und Anjes Tjarks, haben nach 100 Tagen rot-grüner Regierung eine Zwischenbilanz gezogen. Sie bezeichneten die Unterbringung von Flüchtlingen als größte Herausforderung. Hamburg werde die Ausgaben dafür in diesem Jahr verdoppeln, um Unterkünfte für 10.000 neue Flüchtlinge zu schaffen. Sie appellierten an die CDU, in dieser Frage Verantwortung zu zeigen und die schwierige Lage nicht parteipolitisch auszunutzen. | 06.07.2015 14:08

Überfall auf Wettbüro: Polizei sucht Räuber

Die Hamburger Polizei fahndet mit einem Bild aus einer Überwachungskamera nach zwei unbekannten Tätern, die den Angestellten eines Wettbüros in Steilshoop überfallen und ausgeraubt haben. Die beiden Täter bedrohten den 45-Jährigen am 12. März kurz nach Mitternacht mit Schusswaffen und forderten ihn zur Herausgabe des Bargeldes auf. Nachdem sie rund 600 Euro erbeutet hatten, raubten sie noch das iPhone des Geschädigten und flüchteten aus dem Wettbüro im Schreyerring in Richtung Fehlinghöhe. Hinweise zu den Tätern nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 040 / 4286 56789 entgegen. | 06.07.2015 13:54

Wirtschaftssenator Horch besucht Bulgarien

Hamburgs Wirtschaftssenator Frank Horch (parteilos) ist mit einer Delegation nach Bulgarien gereist. Dort trifft er unter anderem den Präsidenten des südeuropäischen Landes. Während seines dreitägigen Besuchs sollen die wirtschaftlichen Beziehungen voran gebracht werden. Begleitet wird der Senator dabei unter anderem von Vertretern von Handelskammer, Aurubis und Lufthansa Technik, wie NDR 90,3 berichtete. Deutschland ist für Bulgarien der wichtigste Handelspartner. | 06.07.2015 12:20

mit Video

Christian Jankowskis launige Kunstexperimente

Das Kunsthaus Hamburg zeigt Werke von Christian Jankowski. Der weltweit gefragte deutsche Konzept- und Medienkünstler wurde kürzlich mit dem Finkenwerder Kunstpreis geehrt. mehr