Klage blockiert Westerweiterung des Hafens

Wieder stoppt eine Klage ein Ausbauprojekt im Hamburger Hafen: Anwohner vom nördlichen Elbufer fürchten Lärm wegen der geplanten Westerweiterung und ziehen vor Gericht. mehr

Hamburg investiert massiv in den Schulbau

Hamburg hat in den vergangenen sechs Jahren rund 1,3 Milliarden Euro für den Bau und die Sanierung von Schulen ausgegeben. Allein im vergangenen Jahr waren es fast 450 Millionen Euro. mehr

Kreuzfahrtschiffe: NABU beklagt Abgase an Bord

Wie gesundheits- und umweltschädlich sind Kreuzfahrtschiffe? Auch an Bord gebe es hohe Feinstaubbelastungen, so die Umweltschutzorganisation NABU nach einer Messung französischer Journalisten. mehr

Videos

02:18 min

Erste Indoor Farm in Hamburg

24.01.2017 15:45 Uhr
NDR//Aktuell
02:16 min

Hobbykeller birgt Dom im Kleinformat

23.01.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:07 min

Initiative fordert bessere Inklusion an Schulen

23.01.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
01:45 min

Kiez-Boxprojekt vom Bundespräsidenten geehrt

23.01.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
01:57 min

Wissenschaftsrat nimmt Uni unter die Lupe

23.01.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:49 min

Ski-Spaß beim längsten Rennen der Welt

23.01.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:05 min

Studie: Viele Hamburger haben Suchtprobleme

23.01.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal

Gabriel verzichtet auf Kanzlerkandidatur

Die Entscheidung ist gefallen: SPD-Parteichef Sigmar Gabriel will Außenminister werden und tritt nicht als Kanzlerkandidat an. Er lässt Parteifreund Martin Schulz den Vortritt. mehr

Federer eine Nummer zu groß für Mischa Zverev

Aus im Viertelfinale für Mischa Zverev: Der Hamburger Tennis-Profi verpasste bei den Australian Open eine weitere Überraschung und unterlag Roger Federer deutlich. mehr

HSV: Spahic klagt gegen Suspendierung

Emir Spahic will sich mit seiner Suspendierung beim HSV nicht abfinden. Der Bosnier reicht Klage beim Arbeitsgericht ein und fordert seine Teilnahme am Mannschaftstraining. mehr

Großer Shopwechsel im Hanseviertel

Im Hamburger Hanseviertel stehen in den kommenden Wochen Veränderungen an: Das Shopping-Center soll einige neue Läden bekommen. Geschäftsleute hatten über wenig Laufkundschaft geklagt. mehr

Drei Afghanen aus Hamburg abgeschoben

An der zweiten Sammelabschiebung nach Afghanistan hat sich Hamburg erneut beteiligt. Unter den 25 abgelehnten Asylbewerbern waren drei aus der Hansestadt. mehr

mit Video

14 Prozent der Hamburger kiffen

In Hamburg kiffen doppelt so viele Menschen wie im Bundesdurchschnitt. Vor allem jüngere Erwachsene rauchen Cannabis. Suchtmittel Nummer eins bleibt aber auch in der Hansestadt der Alkohol. mehr

Kurzmeldungen

65-Jähriger nimmt Enkel mit zum Trinkertreff

Ein Großvater hat seinen kleinen Enkel im Kinderwagen mit zum Trinkertreff am Bahnhof Altona genommen. Ein besorgter Reisender sah dort am Montag das Kind im Buggy und alarmierte die Bundespolizei, wie NDR 90,3 berichtete. Als die Beamten nach einer Aufsichtsperson für den 18 Monate alten Jungen fragten, habe sich der biertrinkende Großvater gemeldet, teilte am Dienstag die Bundespolizei mit. Ein Atemalkoholtest bei dem 65-Jährigen habe einen Wert von gut 1,9 Promille ergeben. Da die Polizisten die berufstätige Mutter des Jungen nicht erreichen konnten, verständigten sie die Großmutter, die das Kind abholte. Die Polizei informierte das zuständige Jugendamt. | 24.01.2017 18:04

Goodgame Studios streicht weitere Stellen

Der Hamburger Computerspiele-Entwickler Goodgame Studios muss noch mehr Arbeitsplätze streichen als ohnehin geplant. Weitere 200 Stellen sollen wegfallen, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Bereits im vergangenen Sommer hatte Goodgame die Belegschaft von einst rund 1.100 Mitarbeitern halbiert. Nun bleiben demnach noch 350 Beschäftigte. Für die übrigen sei ein Sozialplan vorgesehen, der über die üblichen Branchenstandards hinausgehe. | 24.01.2017 17:40

Sohn getreten: Geldstrafe für 51-Jährige

Das Amtsgericht St. Georg hat eine 51-Jährige wegen vorsätzlicher Körperverletzung zu einer Geldstrafe von 2.700 Euro verurteilt. Sie hatte Ende 2015 ihren damlas elf Jahre alten Sohn in der Wartehalle des Zentralen Omnibusbahnhofes misshandelt, wie NDR 90,3 berichtete. Laut Anklage soll die Chinesin ihren Sohn aufgefordert haben, vor allen Leuten Liegestütze zu machen. Und, nachdem der Junge müde wurde, soll sie ihn mit dem Fuß gegen den Bauch getreten haben. Mitarbeiter der Hochbahnwache beendeten damals das Geschehen, der Junge kam vorübergehend in die Obhut der Behörden und lebt mittlerweile wieder bei seinem Vater in Peking. | 24.01.2017 17:00

Bäckerei in Eimsbüttel überfallen

Ein Räuber hat am Dienstagmorgen eine Bäckerei in Eimsbüttel überfallen. Er habe eine Verkäuferin mit einem Messer bedroht, teilte die Polizei mit. Der Täter habe Geld gefordert, die 45-Jährige habe sich aber wohl geweigert, etwas herauszugeben, sagte ein Polizeisprecher. Der mit einem Schal maskierte Mann sei daraufhin ohne Beute geflüchtet. Eine Fahndung mit sieben Streifenwagen blieb erfolglos, wie NDR 90,3 berichtete. | 24.01.2017 16:24

Harburg: Messerangriff auf Prostitutuierte

In einem Bordell in Harburg hat ein 25-Jähriger am Montagabend eine Prostituierte mit einem Messer schwer verletzt. Der mutmaßliche Täter war laut NDR 90,3 zunächst geflohen, stellte sich später aber der Polizei und wurde festgenommen. Der Freier soll die 24-Jährige unvermittelt in einem Zimmer des Bordells angegriffen haben. Das Opfer erlitt Stichverletzungen, die aber nicht lebensgefährlich waren. Zeugen wurden durch die Schreie der Frau aufmerksam, daraufhin flüchtete der Angreifer. Warum er die Frau attackierte ist noch unklar. Der Verdächtige wurde dem Haftrichter zugeführt. | 24.01.2017 14:58

Oscar-Nominierungen für Filmförderung Hamburg

Das Musical "La La Land" geht mit 14 Nominierungen ins Oscar-Rennen. Auch die von der Filmförderung Hamburg mitfinanzierten Filme "Toni Erdmann" und "Unter dem Sand" sind nominiert. mehr