Inklusion: Initiative startet Unterschriftenaktion

Wird die Inklusion an Hamburgs Schulen vernachlässigt? Eine Initiative fordert mehr Personal für die Betreuung von Schülern mit Behinderung und will mindestens 10.000 Unterschriften sammeln. mehr

Mogelpackung: Weniger Wasser für mehr Geld

Die Verbraucherzentrale Hamburg hat das Mineralwasser Evian zur "Mogelpackung des Jahres 2016" gekürt. Hersteller Danone Waters hatte den Inhalt reduziert und den Preis erhöht. mehr

Ordentliches Zeugnis für Sozialwissenschaften

Der Wissenschaftsrat hat den Geistes- und Sozialwissenschaften der Universität Hamburg bescheinigt, auf einem guten Weg zu sein. In einem Gutachten gibt es jedoch auch Kritikpunkte. mehr

Videos

03:35 min

Pflegevater: Gerd Spiekermanns Großfamilie

22.01.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:24 min

Rückbau: Müllverbrennungs-Anlage wird abgerissen

22.01.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:23 min

Einstürzende Neubauten rocken Elbphilharmonie

22.01.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:09 min

Boxen: Giants wollen die Bundesliga aufmischen

22.01.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:20 min

Hamburger Chinesen läuten neues Jahr ein

22.01.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
04:36 min

Als der Fernsehturm ein Besuchermagnet war

22.01.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal

14 Prozent der Hamburger kiffen

In Hamburg kiffen doppelt so viele Menschen wie im Bundesdurchschnitt. Vor allem jüngere Erwachsene rauchen Cannabis. Suchtmittel Nummer eins bleibt aber auch in der Hansestadt der Alkohol. mehr

HSH Nordbank: Interessenten gesucht

Hamburg und Schleswig-Holstein haben den Startschuss für den Verkauf der HSH Nordbank gegeben: Potenzielle Käufer sollen sich bis Ende kommenden Monats melden. mehr

Schnellere Arzttermine: Service wenig genutzt

Eine Service-Stelle soll das lange Warten von Kassenpatienten auf Arzttermine beenden. Was hat es gebracht? Ein Jahr nach der Einrichtung gehen die Meinungen in Hamburg weit auseinander. mehr

Zverev: Der Tennis-Held, der aus dem Nichts kam

Tennis-Legende John McEnroe bezeichnet ihn als "neuen Lieblingsspieler", die Fachleute staunen: Mischa Zverev ist die große Überraschung bei den Australian Open. mehr

mit Video

Behinderungen nach Lkw-Unfall auf der A 7

Autofahrer brauchen auf der Autobahn 7 bei Neumünster Geduld. Nach einem Reifenplatzer riss ein Lkw eine Baustellenabsperrung um. In Richtung Norden rollt der Verkehr nur auf einer Spur. mehr

Wiener Philharmoniker begeistern mit Mahler

Ein leiser Ton, so hell und klar wie der erste Sonnenstrahl - so beginnt die erste Sinfonie Mahlers in der Elbphilharmonie. Die Wiener Philharmoniker präsentieren sich mit Semyon Bychkov am Pult. mehr

Kurzmeldungen

So viel Schlick wie nie zuvor aus Hamburger Hafen gebaggert

Hamburg hat im vergangenen Jahr so viel Schlick aus dem Hafen gebaggert wie noch nie. Die Gesamtmenge liegt inzwischen bei rund 11,5 Millionen Kubikmeter. Das geht aus der Antwort des Senats auf eine Kleine Anfrage des FDP-Abgeordneten Michael Kruse hervor, wie NDR 90,3 berichtete. Den größten Teil des Schlicks verklappte die Hafenverwaltung HPA direkt vor den Toren Hamburgs nahe der Insel Neßsand in der Elbe. Das Problem: Häufig wird dieser Schlick durch die Tide wieder zurück in den Hafen gespült und muss dann erneut ausgebaggert werden. Rund ein Viertel des Schlicks verklappten Schiffe bei Helgoland in der Nordsee. | 23.01.2017 15:07

3D-Druck: Hamburger Unternehmen zögern noch

Viele Hamburger Unternehmen zögern, in 3D-Druck zu investieren. Das geht aus einer Befragung von 257 Unternehmen hervor, deren Ergebnisse die Handelskammer vorgestellt hat. "Als Gründe werden vor allem hohe Anschaffungskosten für Technik und Unterstützungsbedarf bei der Anwendung genannt", sagte Hauptgeschäftsführer Hans-Jörg Schmidt-Trenz. Um Unternehmen dazu zu bewegen, sich mit den Möglichkeiten der Technologie zu befassen, brauche Hamburg einen Ort, an dem man damit experimentieren kann, forderte er laut NDR 90,3. Der 3D-Druck gilt als Fertigungsmethode der Zukunft. | 23.01.2017 14:04

Kleiner Goldener Stern des Sports für Boxclub Hanseat

Bundespräsident Joachim Gauck hat in Berlin den Boxclub Hanseat mit einem kleinen Goldenen Stern des Sports ausgezeichnet. Außerdem gab es eine Urkunde und einen Scheck über 1.000 Euro, wie NDR 90,3 berichtete. Unter dem Motto "Durchboxen und Ankommen“ bietet der Boxclub auf St. Pauli ein Training für Flüchtlinge an. Die Ziele des Projekts: Stärkung des Selbstbewusstseins, eine schnellere Integration und das Lernen der deutschen Sprache. Schirmherrin des Projekts ist Box-Weltmeisterin Susi Kentikian, die als Kind selbst mit ihrer Familie aus Armenien geflüchtet war. | 23.01.2017 13:53

Care-Energy-Chef Kristek ist tot

Der Chef des Hamburger Energie-Anbieters Care Energy, Martin Kristek, ist tot. Nach Medienberichten starb er im Alter von 44 Jahren an einem Herzinfarkt. Kristek geriet im vergangenen Jahr mit seiner Firma in die Schlagzeilen, wie NDR 90,3 berichtete. Netzbetreiber lieferten keinen Strom mehr, weil Care Energy Rechnungen nicht bezahlt haben soll. | 23.01.2017 07:26

Brutaler Überfall auf 87-Jährige

In Tonndorf haben zwei unbekannte Täter eine Rentnerin in ihrer Wohnung überfallen. Die Männer hebelten in der Nacht zum Sonntag eine Balkontür im Friedrich-Ebert-Damm in Tonndorf auf, wie NDR 90,3 berichtete. Sie bedrohten die 87-Jährige im Schlafzimmer. Sie rissen ihr eine Halskette und eine Armbanduhr vom Körper. Beim Versuch, Hilfe zu rufen, stürzte die Frau. Die 87-Jährige wurde erst Stunden später vom Pflegedienst entdeckt. Sie wurde äußerlich leicht verletzt. | 22.01.2017 16:05

mit Video

Der Heinrich-Hertz-Turm - Hamburgs "Telemichel"

Der Fernsehturm ist ein Wahrzeichen Hamburgs. Seit 2001 ist er geschlossen, doch bald könnte er wieder für die Öffentlichkeit zugänglich sein. NDR.de blickt auf die Geschichte des "Telemichels". mehr