Klage blockiert Westerweiterung des Hafens

Wieder stoppt eine Klage ein Ausbauprojekt im Hamburger Hafen: Anwohner vom nördlichen Elbufer fürchten Lärm wegen der geplanten Westerweiterung und ziehen vor Gericht. mehr

Hamburg investiert massiv in den Schulbau

Hamburg hat in den vergangenen sechs Jahren rund 1,3 Milliarden Euro für den Bau und die Sanierung von Schulen ausgegeben. Allein im vergangenen Jahr waren es fast 450 Millionen Euro. mehr

Kreuzfahrtschiffe: NABU beklagt Abgase an Bord

Wie gesundheits- und umweltschädlich sind Kreuzfahrtschiffe? Auch an Bord gebe es hohe Feinstaubbelastungen, so die Umweltschutzorganisation NABU nach einer Messung französischer Journalisten. mehr

Videos

02:16 min

Hobbykeller birgt Dom im Kleinformat

23.01.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:07 min

Initiative fordert bessere Inklusion an Schulen

23.01.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
01:45 min

Kiez-Boxprojekt vom Bundespräsidenten geehrt

23.01.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
01:57 min

Wissenschaftsrat nimmt Uni unter die Lupe

23.01.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:49 min

Ski-Spaß beim längsten Rennen der Welt

23.01.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:05 min

Studie: Viele Hamburger haben Suchtprobleme

23.01.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:04 min

Schokoladenkunst: Die süße Elbphilharmonie

23.01.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal

Link

Gabriel wird nicht SPD-Kanzlerkandidat

Sigmar Gabriel wird nicht Kanzlerkandidat der SPD. Er gibt laut ARD-Informationen den Parteivorsitz ab. Nun soll Martin Schulz ins Rennen gehen. Mehr bei tagesschau.de extern

Federer eine Nummer zu groß für Mischa Zverev

Aus im Viertelfinale für Mischa Zverev: Der Hamburger Tennis-Profi verpasste bei den Australian Open eine weitere Überraschung und unterlag Roger Federer deutlich. mehr

HSV: Spahic klagt gegen Suspendierung

Emir Spahic will sich mit seiner Suspendierung beim HSV nicht abfinden. Der Bosnier reicht Klage beim Arbeitsgericht ein und fordert seine Teilnahme am Mannschaftstraining. mehr

Großer Shopwechsel im Hanseviertel

Im Hamburger Hanseviertel stehen in den kommenden Wochen Veränderungen an: Das Shopping-Center soll einige neue Läden bekommen. Geschäftsleute hatten über wenig Laufkundschaft geklagt. mehr

Drei Afghanen aus Hamburg abgeschoben

An der zweiten Sammelabschiebung nach Afghanistan hat sich Hamburg erneut beteiligt. Unter den 25 abgelehnten Asylbewerbern waren drei aus der Hansestadt. mehr

mit Video

14 Prozent der Hamburger kiffen

In Hamburg kiffen doppelt so viele Menschen wie im Bundesdurchschnitt. Vor allem jüngere Erwachsene rauchen Cannabis. Suchtmittel Nummer eins bleibt aber auch in der Hansestadt der Alkohol. mehr

Kurzmeldungen

Harburg: Messerangriff auf Prostitutuierte

In einem Bordell in Harburg hat ein 25-Jähriger am Montagabend eine Prostituierte mit einem Messer schwer verletzt. Der mutmaßliche Täter war laut NDR 90,3 zunächst geflohen, stellte sich später aber der Polizei und wurde festgenommen. Der Freier soll die 24-Jährige unvermittelt in einem Zimmer des Bordells angegriffen haben. Das Opfer erlitt Stichverletzungen, die aber nicht lebensgefährlich waren. Zeugen wurden durch die Schreie der Frau aufmerksam, daraufhin flüchtete der Angreifer. Warum er die Frau attackierte ist noch unklar. Der Verdächtige wurde dem Haftrichter zugeführt. | 24.01.2017 14:58

Rückkehr der Alsterfähren? Anhörung in der Bezirkversammlung

Sollen zur Entlastung des Stadtverkehrs wieder Fähren im Linienbetrieb auf der Alster fahren? Darüber können die Hamburger jetzt mitdiskutieren: Nach Informationen von NDR 90,3 gibt es dazu am 16. Februar eine öffentliche Anhörung in der Bezirksversammlung Hamburg-Nord. Sie geht auf eine Initiative der CDU zurück, die sich für eine Wiederbelebung der Alsterschiffe stark macht. Nach Ansicht der CDU sind Linienschiffe auf der Alster umweltschonender, schneller und günstiger als Busse. | 24.01.2017 11:38

Ministerin: Zahl der Deutsch-Schüler in Frankreich steigt

Die deutsche Sprache nimmt in Frankreich an Beliebtheit zu. Die Zahl der Neueinsteiger an den Mittelstufen sei in diesem Schuljahr um etwa 30.000 auf rund 520.000 gestiegen, sagte Frankreichs Bildungsministerin Najat Vallaud-Belkacem in Hamburg. Zusammen mit den Grundschulen (180.000) und Gymnasien (320.000) übten sich damit derzeit rund eine Million Kinder und Jugendliche in der deutschen Sprache. Vallaud-Belkacem war anlässlich des deutsch-französischen Tags in der Hansestadt, wie das Hamburg Journal berichtete. Sie besuchte unter anderem zwei Schulen. | 23.01.2017 19:06

Lange Wartezeiten bei Führerscheinprüfungen

Fahrschüler in Hamburg müssen zurzeit rund zehn Wochen auf einen Prüfungstermin warten. Nach Informationen von NDR 90,3 fehlen dem TÜV Hanse Prüfer, weil viele krank geworden sind. Außerdem seien einige Beschäftigte im vergangenen Jahr in Pension gegangen. Deshalb sind den Angaben zufolge nun elf neue Mitarbeiter eingearbeitet worden. | 23.01.2017 16:17

3D-Druck: Hamburger Unternehmen zögern noch

Viele Hamburger Unternehmen zögern, in 3D-Druck zu investieren. Das geht aus einer Befragung von 257 Unternehmen hervor, deren Ergebnisse die Handelskammer vorgestellt hat. "Als Gründe werden vor allem hohe Anschaffungskosten für Technik und Unterstützungsbedarf bei der Anwendung genannt", sagte Hauptgeschäftsführer Hans-Jörg Schmidt-Trenz. Um Unternehmen dazu zu bewegen, sich mit den Möglichkeiten der Technologie zu befassen, brauche Hamburg einen Ort, an dem man damit experimentieren kann, forderte er laut NDR 90,3. Der 3D-Druck gilt als Fertigungsmethode der Zukunft. | 23.01.2017 14:04

Oscar-Nominierungen für Filmförderung Hamburg

Das Musical "La La Land" geht mit 14 Nominierungen ins Oscar-Rennen. Auch die von der Filmförderung Hamburg mitfinanzierten Filme "Toni Erdmann" und "Unter dem Sand" sind nominiert. mehr