Ein Leben auf Süderoog: "Kein Ort für Egoisten"

Die Vögel kommen nur bei Flut, die Wattwanderer nur bei Ebbe: Das Leben von Nele Wree und ihrem Partner auf Hallig Süderoog ist abhängig von den Gezeiten. Oft haben sie nur sich selbst. mehr

Sommerflaute: Mehr Menschen ohne Job

Im Norden hat die Zahl der Arbeitslosen im Juli zugenommen. Ein Grund: Viele Jugendliche melden sich nach dem Schulende arbeitslos, Neueinstellungen werden bis nach den Ferien aufgeschoben. mehr

mit Video

Bürokratie contra Trauerseeschwalbe?

Die Trauerseeschwalbe auf der Halbinsel Eiderstedt ist extrem gefährdet - obwohl ein Gerichtsurteil anmahnt, ihren Lebensraum zu schützen. Umweltschützer erheben schwere Vorwürfe. mehr

Videos

03:30 min

Unterwegs mit dem Rettungsdienst

27.07.2016 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
04:12 min

Alltag in einer Demenz-WG

27.07.2016 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
02:46 min

Herbergseltern mit Leib und Seele

27.07.2016 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
01:30 min

Ausstellung: Max Slevogt sehen und riechen

27.07.2016 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
02:55 min

Trauerspiel um die Trauerseeschwalbe

27.07.2016 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
02:29 min

Kiel: Prozessbeginn nach doppeltem Missbrauch

27.07.2016 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin

Kurzmeldungen

Umsatzrückgang bei Dräger

Dräger hat seine Geschäftszahlen für das erste Halbjahr 2016 vorgelegt. Der Umsatz ist dabei im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, währungsbereinigt, um 3,3 Prozent gesunken. Zurückgegangen ist der Umsatz nach Unternehmensangaben in allen Regionen, am stärksten in Afrika, Asien und Astralien. Drägers Auftragsbücher sind aber voller als noch im ersten Halbjahr 2015: Der Auftragseingang legte leicht zu, währungsbereinigt um 0,5 Prozent. | 28.07.2016 12:22

Betrüger in Bad Schwartau

Die Polizei in Bad Schwartau (Kreis Ostholstein) hat zwei betrügerische Teppichhändler auf frischerTat ertappt. Sie hatten versucht, älteren Menschen minderwertige Teppiche anzudrehen. Weil sich ein Bankangestellter über die hohen Summen wunderte, die seine Kunden abheben wollten, fragte er nach und rief die Polizei. Die Teppichhändler wurden festgenommen. Mit einer ähnlichen Masche ist ein falscher Gold-und Schmuckverkäufer offenbar in Bad Schwartau unterwegs. Ihm war es gelungen, sich unter einem Vorwand Zutritt zu einer Wohnung zu verschaffen und dort Bargeld zu stehlen. Der korpulente ca. 60 bis 65 Jahre alte, 1,70 Meter große Mann konnte entkommen. | 28.07.2016 11:30

Feuerwehr verhindert Hausbrand

Durch schnelles Eingreifen konnte die Feuerwehr in Kölln-Reisiek (Kreis Pinneberg) verhindern, dass ein PKW-Brand sich ausbreitete. Zunächst war nur der brennende PKW in einer Garage gemeldet worden. Vor Ort entwickelte sich das Feuer so schnell, dass die örtliche Feuerwehr Verstärkung aus Elmshorn dazu holte. Gemeinsam konnten die Wehren ein Übergreifen auf das Wohnhaus verhindern. Die Polizei hat die Ermittllungen zur Brandursache aufgenommen. Menschen kamen nicht zu Schaden. | 28.07.2016 11:16

Achtjährige fährt Mutter mit Koffern davon

Eine Achtjährige ist versehentlich alleine mit dem Zug von Hamburg bis Elmshorn (Kreis Pinneberg) gefahren. Laut Polizei war das Mädchen eigentlich mit seiner Mutter unterwegs. Während die Frau am Automaten noch Fahrkarten kaufte, saß die Achtjährige allerdings schon mit den Koffern im Zug. Die Nord-Ostsee-Bahn Richtung Sylt fuhr ohne die Mutter los. Polizisten empfingen das Kind in Elmshorn und passten dort auf das Mädchen auf, bis die Mutter mit dem nächsten Zug ankam. | 28.07.2016 09:22

Kubicki: Eher "Jamaika" als "Ampel"

FDP-Fraktionschef Wolfgang Kubicki erwartet nach der Landtagswahl in Schleswig-Holstein 2017 eher eine sogenannte Jamaika-Koalition aus CDU, Grünen und FDP als eine "Ampel" aus SPD, FDP und Grünen. Allerdings hadert der Liberale mit dem Spitzenpersonal seiner möglichen Koalitionspartner. Sowohl die Aussicht auf Spitzenkandidat Ingbert Liebing von der CDU als auch auf Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) löse bei ihm "keine freudige Erregung aus". Kubicki selbst tritt im kommenden Jahr zuerst bei der Landtagswahl an und später bei der Bundestagswahl. Im Erfolgsfall hat er angekündigt, nach Berlin zu gehen. | 28.07.2016 08:55

Transportrad statt Auto: Norderstedts XXL-Aktion

Mit Transporträdern zur Miete will Norderstedt dem Auto Konkurrenz machen. Bis zu 100 Kilogramm können die speziellen Räder bewegen. Zum Beispiel den Einkauf - oder Kinder. mehr

Nach der Flucht: Mit der Ruhe kommt die Angst

Experten schätzen, dass bis zu 40 Prozent aller Flüchtlinge traumatisiert sind und eine Therapie benötigen. Doch die vorhandenen Plätze reichen in Schleswig-Holstein nicht aus. mehr

Aussichtsreiche Klagen gegen Flughafen Sylt?

Am Oberlandesgericht Schleswig klagen zwei Frauen gegen den Lärm am Flughafen Sylt. Auf ihren Grundstücken wurde eine Schallgrenze überschritten. Der Airport-Chef glaubt nicht an neue Auflagen. mehr

mit Video

Angeklagter schweigt im Kieler Missbrauchsprozess

Im Januar soll ein 31 Jahre alter Mann in Kiel zwei Mädchen sexuell missbraucht haben. Am Mittwoch hat der Prozess gegen den mutmaßlichen Täter begonnen - doch er schweigt vor Gericht. mehr

Sylt: Ausflugsschiff prallt gegen Anleger

Das Ausflugsschiff "Gret Palucca" hat im Hafen von List Mittwoch Vormittag die Kaimauer gerammt. Drei Passagiere und ein Crewmitglied wurden leicht verletzt. mehr

Millionensumme veruntreut: Hohe Haftstrafe

Ihre Mandanten hatten ihr vertraut, zu Unrecht: Weil eine Notarin eine Millionensumme veruntreut hat, verurteilte sie ein Gericht in Flensburg jetzt zu einer hohen Gefängnisstrafe. mehr

mit Video

Rotspon-Cup: Die Pulle bleibt in Lübeck

Lübecks Bürgermeister Bernd Saxe hat zum fünften Mal den Rotspon-Cup geholt. Bei dem Segel-Duell Politiker gegen Politiker im Rahmen der Travemünder Woche ging es um sechs Liter feinsten Rotspon. mehr

mit Video

Eltern zahlen fast 1.000 Euro pro Schuljahr

Eine Studie zeigt erstmals, wie viel Geld Eltern in Schleswig-Holstein für Schulkinder durchschnittlich ausgeben. Die Summe hängt vor allem davon ab, welchen Schulabschluss sie selbst haben. mehr

Rotzfreche Kunst an Rendsburgs Mauern

Mysteriöse Nasen schmücken seit einiger Zeit viele Hausmauern Rendsburgs. Die Bürger rätseln über die Herkunft der künstlichen Riechorgane. mehr