Zeitreise: Das Unglück der "Adolph Bermpohl"

Das Unglück vor 50 Jahren hatte weltweit Aufsehen erregt. Der Seenotkreuzer "Adolph Bermpohl" verlor am 23. Februar 1967 im Orkan "Xanthia" vor Helgoland seine komplette Besatzung. mehr

mit Audio

Ungefährdete Siege für Flensburg und Kiel

Tabellenführer SG Flensburg-Handewitt hat sich in der Handball-Bundesliga keine Blöße gegeben und die TSV Hannover-Burgdorf im Nordduell deutlich bezwungen. Auch der THW Kiel siegte. mehr

mit Video

Abschiebestopp: CDU wirft Regierung Wortbruch vor

Der Abschiebestopp in Schleswig-Holstein hat für einen Streit im Landtag gesorgt. CDU-Fraktionschef Günther warf der Landesregierung Wortbruch vor, Ministerpräsident Albig verteidigte den Beschluss. mehr

Videos

02:02 min

Millionenschaden durch Brand bei Feuerwehr

22.02.2017 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
02:27 min

Zivilprozess nach Gasexplosion in Itzehoe

22.02.2017 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
03:10 min

Opposition in Kiel kritisiert Abschiebestopp

22.02.2017 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
02:11 min

Verschläft SH den Tourismus-Wandel?

22.02.2017 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
03:17 min

Grass-Haus-Leiter lockt Stars nach Lübeck

22.02.2017 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
03:14 min

Käte Lassen: Waren ihre Bilder Nazi-Kunst?

22.02.2017 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin
01:22 min

Japanische Trommler touren durch den Norden

22.02.2017 19:30 Uhr
Schleswig-Holstein Magazin

Kurzmeldungen

Feuer zerstört Flüchtlingsunterkunft in Lübeck

Ein Feuer hat eine Flüchtlingsunterkunft in Lübeck fast komplett zerstört. Verletzt wurde bei dem Brand am Mittwochabend im Stadtteil Siems niemand, wie die Feuerwehr mitteilte. Vier der acht Bewohner des Holzhauses waren anwesend, konnten sich aber rechtzeitig retten. Die Löscharbeiten wurden durch starken Wind erschwert. Ein Übergreifen der Flammen auf die vier baugleichen Flüchtlingsunterkünfte in unmittelbarer Nähe konnte verhindert werden. Ersten Erkenntnissen zufolge ist der Brand auf einer Holzterrasse ausgebrochen. Brandstiftung schloss die Polizei aus. | 23.02.2017 00:25

HSH: Landtag senkt Kreditrahmen für Bad Bank

Der Landtag hat am Mittwoch den Kreditrahmen für den Kauf maroder Schiffskredite aus dem Bestand der HSH Nordbank abgesegnet. Er beläuft sich auf 4,9 Milliarden Euro. Mit der Übernahme der Kredite durch die sogenannte hsh portfoliomanagement Anstalt wird die Bank attraktiver für interessierte Käufer. Die haben bis Ende März Zeit, ein entsprechendes Angebot abzugeben. Die von der HSH Nordbank abgespaltene Anstalt öffentlichen Rechts verwaltet die faulen Schiffskredite. Die Bank muss infolge von Auflagen der EU spätestens 2018 verkauft werden. Sollte dies scheitern, muss sie abgewickelt werden. | 22.02.2017 17:40

Albig: Keine Erkundungsbohrungen im Wattenmeer

Laut Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) können Erkundungsbohrungen nach vermuteten weiteren Öl-Lagerstätten im Wattenmeer nur von der Plattform Mittelplate oder vom Festland aus genehmigt werden. "Wir bohren nicht durchs Wattenmeer - das wird keine Genehmigung bekommen", sagte er am Mittwoch in Kiel. "Das wäre naturschutzrechtlich nicht möglich und auch touristisch ein Schlag für die Region." Zuvor hatte es darüber Streit zwischen Wirtschaftsminister Reinhard Meyer (SPD) und Umweltminister Robert Habeck (Grüne) gegeben. | 22.02.2017 17:04

Flor bleibt Präsident des Landesverfassungsgerichts

Bernhard Flor bleibt bis Ende 2020 Präsident des Landesverfassungsgerichts in Schleswig-Holstein. Der Landtag bestätigte den Richter am Mittwoch mit großer Mehrheit im Amt. Der 59 Jahre alte Jurist ist bereits seit 2008 Präsident des Gerichts. Zusätzlich ist er noch Präsident des Landgerichts Itzehoe. Das Landesverfassungsgericht in Schleswig gibt es seit 2008. Es besteht aus sieben unabhängigen, ehrenamtlichen Richtern. Sie werden vom Landtag gewählt. | 22.02.2017 17:10

Zivilprozess um Gasexplosion in Itzehoe

Heute hat der Zivilprozess um die verheerende Gasexplosion in Itzehoe begonnen. Vor drei Jahren war es bei Bauarbeiten zu einer verheerenden Explosion gekommen. Zwei Hauseigentümer und eine Versicherung klagen auf Schadenersatz. Dabei sind vor allem die Stadtwerke Itzehoe im Fokus. Einer der Mitarbeiter hatte bei der Umstellung auf EDV vergessen, die Gasleitung zu übertragen - offenbar einer der Gründe, warum ein Bagger die Leitung berührte und die Explosion auslöste. Die Kammer kündigte zum Auftakt heute an, einen Sachverständigen zur genauen Klärung der Ursache zu beauftragen. Vier Menschen waren damals gestorben und zehn Anwohner schwer verletzt sowie zehn Häuser zerstört und schwer beschädigt. | 22.02.2017 15:25

 

mit Video

Millionenschaden durch Feuer bei der Feuerwehr

Das Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Kronshagen hat in der Nacht zu Mittwoch gebrannt. Acht Fahrzeuge wurden dabei zerstört. Wie es zu dem Brand kam, ist noch unklar. mehr

mit Audio

Kleine Revanche für Rio: Kerber besiegt Puig

Angelique Kerbers Formkurve zeigt weiter nach oben. Die Kielerin hat in Dubai auf dem Weg ins Viertelfinale Monica Puig besiegt und sich damit für ihre Olympia-Finalpleite revanchiert. mehr

mit Video

Megajacht "A" verlässt Gibraltar

Die Segeljacht "A" hat den Hafen von Gibraltar verlassen. Ihr Schiffsarrest ist beendet. Die Werft Nobiskrug und der Auftraggeber einigten sich im Streit über offene Rechnungen in Millionenhöhe. mehr

mit Video

Schloss Salzau für 1,3 Millionen Euro verkauft

Nach jahrelangen Bemühungen hat Schleswig-Holstein Schloss Salzau im Kreis Plön verkauft. Eine Firma aus Timmendorfer Strand bezahlt 1,3 Millionen Euro. mehr

mit Video

Jan vs. Mandy - das Fair-Fahrer-Duell

22.02.2017 05:20 Uhr
NDR 1 Welle Nord

Fahrschule ist bei Jan und Mandy schon ein paar Tage her. Wissen Sie noch, worauf es ankommt? Außerdem: Fahrlehrer Mike Niederstrasser hat Antworten auf Ihre Fragen rund um das Thema Verkehr. mehr