Geflügelpest: Experten sprechen von Pandemie

Die Geflügelpest hat inzwischen 13 Bundesländer und drei Kontinente erfasst. Experten des Friedrich-Loeffler-Instituts auf der Insel Riems sprechen von bisher unbekanntem Ausmaß. mehr

03:44 min

Nordmagazin kompakt

07.12.2016 18:00 Uhr
Nordmagazin

Ermittlung nach Steinwurf auf Kleintransporter, Verabschiedung von LSB-Präsident Wolfgang Remer, Futsal erobert Schwerin. Das Wichtigste aus Mecklenburg-Vorpommern in Kürze. Video (03:44 min)

Hansa Rostock bis zum Jahresende ohne Gebhart

Rostock muss in den letzten beiden Spielen dieses Jahres auf Timo Gebhart verzichten. Der Offensivmann zog sich eine Oberschenkelverletzung zu. Am Sonnabend gastiert Hansa in Erfurt. mehr

Aktuelle Videos

03:44 min

Nordmagazin kompakt

07.12.2016 18:00 Uhr
Nordmagazin
02:26 min

Gewebebank für Hornhautspender in Rostock

06.12.2016 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:32 min
02:53 min

Junge Syrerin auf ihrem Bildungsweg

06.12.2016 19:30 Uhr
Nordmagazin
28:56 min

Nordmagazin

06.12.2016 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:39 min

Inspektion der Parchimer Schleuse

06.12.2016 19:30 Uhr
Nordmagazin
03:15 min

Witzin: Dorf mit ausgezeichnetem Zusammenhalt

06.12.2016 19:30 Uhr
Nordmagazin
03:50 min

Hospiz: Aus eigener Trauer lernen

06.12.2016 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:55 min

Nordmagazin kompakt

06.12.2016 18:00 Uhr
Nordmagazin
01:34 min

Die wohl teuerste Abkürzung eines Autofahrers

05.12.2016 19:30 Uhr
Nordmagazin

Kurzmeldungen

Rostock: Zwei Tote innerhalb weniger Stunden

In Rostock sind am Mittwoch zwei tote junge Menschen aufgefunden worden. Wie die Polizei mitteilte, fand im Stadtteil Brinkmannsdorf eine Mutter ihren 16-jährigen Sohn tot in seinem Bett auf. Nur wenig später fand auch im Stadtteil Lichtenhagen eine Mutter ihren 25 Jahre alten Sohn leblos auf. Nach Polizeiangaben muss in beiden Fällen eine Obduktion die Todesumstände klären, da bisher völlig unklar sei, was beiden zugestoßen sei, hieß es. | 07.12.2016 16:20

Augzin: Hoher Sachschaden bei Hausbrand

In Augzin (Landkreis Ludwigslust-Parchim) ist am Mittwoch ein Mehrzweckgebäude in Brand geraten. Wie die Polizei mitteilte, wurde bei dem Feuer niemand verletzt. Ersten Schätzungen der Polizei zufolge entstand ein Sachschaden von etwa 180.000 Euro. Das Feuer brach demnach aus noch ungeklärter Ursache in der Küche aus und habe anschließend auf andere Räume und teilweise auf einen angrenzenden Gebäudeteil übergegriffen, hieß es. | 07.12.2016 15:59

Lübtheen: Truppenübungsplatz wird freigegeben

Ausgewählte Bereiche des ehemaligen Truppenübungsplatzes in der Lübtheener Heide werden vom 1. Januar 2017 an wieder begehbar sein. Das ergab die Auswertung des Gutachtens des Munitionsbergungsdienstes. Den Angaben der Bundesforst zufolge wurde auf 460 Hektar Fläche keine Munition gefunden, was rund 15 Prozent der Gesamtfläche entspricht. Auf den munitionsfreien Flächen sollen nun neue Wege erschlossen und angelegt werden. Die Lübtheener Heide soll zukünftig Teil des Biosphärenreservates Flusslandschaft Elbe werden und touristisch genutzt werden. | 07.12.2016 14:26

Landessportbund-Präsident Remer verabschiedet

Der langjährige Präsident des Landessportbundes (LSB) Mecklenburg-Vorpommern, Wolfgang Remer, ist in der Sportschule in Güstrow feierlich verabschiedet worden. Der 71-Jährige gebürtige Schweriner stand 26 Jahre an der Spitze des LSB, damit war er der dienstälteste Landessportbundpräsident Deutschlands. In der Amtszeit des studierten Mathematik und Physik-Lehrers seit 1990 hat sich die Zahl der Mitglieder in Sportvereinen im Land von anfangs 120.000 fast verdoppelt. Remer hatte sich stets nachdrücklich für eine zentrale Sportförderung ausgesprochen. Er ist unter anderem Initiator der Jugend- und Senioren-Sportspiele MV und der Baltic Sea Youth Games und engagiert sich darüber hinaus für Projekte wie "Sport statt Gewalt". Zu seinem Nachfolger wurde Ende November der Andreas Blum gewählt. | 07.12.2016 12:05

Neubrandenburg: Ziegelstein auf A 20 geworfen

Die Polizei sucht weiter nach einem Unbekannten, der am Dienstagabend einen Stein von einer Brücke der A 20 zwischen den Anschlussstellen Altentreptow und Neubrandenburg auf einen Transporter geworfen hat. Die Beamten ermitteln wegen versuchten Totschlags. Der Ziegelstein traf die Windschutzscheibe des Kleintransporters. Die Scheibe riss, der 24 Jahre alte Fahrer erlitt einen Schock, blieb aber ansonsten unverletzt. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen versuchten Totschlags. Es werde derzeit davon ausgegangen, dass der Stein von der Brücke geworfen wurde. Die Tat ereignete sich kurz vor 21 Uhr. An der Stelle nahe des Dorfes Grischow führt eine Kreisstraße über die A 20. Die Polizei bittet Zeugen um Hinweise. | 07.12.2016 10:25

Graal-Müritz: Hoher Schaden bei Einbruch in Bäckerei

Unbekannte Täter sind kurz nach Mitternacht in eine Graal-Müritzer Bäckerei eingebrochen und haben laut Polizei erheblichen Schaden verursacht. Nachdem sie die Eingangstüren der Filiale in der Langen Straße aufgebrochen hatten, öffneten sie gewaltsam einen Tresor im Verkaufsraum und stahlen das Geld. Ein Zeuge hatte den Lärm gehört, kurz darauf zwei Männer flüchten sehen und sofort die Polizei informiert. Am Tatort wurden umfangreiche Spuren gesichert. Die Ermittlungen dauern an. | 07.12.2016 07:55

Börgerende: Kein Bürgerbegehren gegen Hochhaus

Die Einwohner von Börgerende werden nicht über den Bau eines Hochhauses in ihrem Ort befragt. Das beschloss die Gemeindevertretung - eine Bürgerinitiative protestiert. mehr

mit Video

Sellering warnt vor schärfer werdendem Ton

Ministerpräsident Sellering (SPD) hat in Schwerin die politischen Ziele seiner Koalition für die nächsten fünf Jahre erläutert. Er forderte außerdem die AfD-Fraktion auf, Farbe zu bekennen. mehr

Power for Kids: Neustart mit Familientreff?

Der Schweriner Jugendhilfe-Ausschuss hat den Vorstand des umstrittenen Schweriner Vereins Power for Kids eingeladen. Der Ausschuss möchte mehr über die Pläne des Vereins erfahren. mehr

Rostocker Kunsthalle: "Es war ein gutes Jahr"

Der Besucherrekord von 2015 konnte zwar nicht eingestellt werden. Dennoch fällt die Bilanz der Verantwortlichen der Rostocker Kunsthalle positiv aus - und sie gaben auch einen Ausblick auf 2017. mehr

Forstämter: Erfolge bei Wildschwein-Jagd

Die Forstämter im Nordosten verzeichnen steigende Abschusszahlen bei der Wildschwein-Jagd. In der Nähe von Schwerin wurde eine neue Rekordzahl von 250 Tieren erlegt. mehr

Weniger Bauern leisten sich Verbandskontrolle

Der Milchkontrollverband Mecklenburg-Vorpommern hat in den vergangenen zwei Jahren 20 Prozent seiner Mitglieder verloren. Vor allem kleinere Betriebe stiegen wegen der Milchkrise aus. mehr

Für mehr bürgerschaftliches Engagement in MV

Projekte und Initiativen, die das Leben der Menschen auf dem Land verbessern, sollen in den kommenden zwei Jahren von der Robert-Bosch-Stiftung besonders gefördert werden. mehr

Hanse-Tour Sonnenschein gerettet

Das Aus für die Benefiz-Radrunfahrt "Hanse-Tour Sonnenschein" ist offenbar abgewendet. Der Rostocker Unternehmer Claus Ruhe Madsen will vom kommenden Jahr an die Tour organisieren. mehr

mit Video

Merkel unterstützt NDR Benefizaktion

Eine prominente Unterstützerin der diesjährigen Benefizaktion "Hand in Hand" ist Bundeskanzlerin Angela Merkel. Sie setzt sich seit vielen Jahren für Hospize im Norden ein. mehr

Linke sucht Konzepte gegen das Schulsterben

Die Linke sieht viele Grundschulen in Mecklenburg-Vorpommern wegen geringer Schülerzahlen gefährdet. Bildungsministerin Birgit Hesse (SPD) wirft der Opposition "Panikmache" vor. mehr

mit Video

Nirmeen Sadia: Auf eigenen Beinen stehen

Erst den Hauptschul-, dann den Realschulabschluss machen: Das sind Nirmeens Ziele. Nun absolviert die junge Syrerin ein Praktikum in einer Rostocker Rechtsanwaltskanzlei. mehr

Federau verliert letztes AfD-Amt

Die ehemalige Frontfrau der AfD steht vor den Trümmern ihrer Polit-Karriere: Petra Federau ist bei ihrer Partei nicht mehr in Amt und Würden. Konkurrent Fernandes bleibt dagegen im Vorstand. mehr

Pannen-Motoren bei neuen Scandlines-Fähren

Die Pannenserie bei den Fähren der Reederei Scandlines reißt nicht ab. Nun müssen die "Copenhagen" und "Berlin" offenbar wieder ins Dock: Die Motoren halten nicht, was sie versprechen. mehr