Muna Löcknitz: Wasser weiterhin kontaminiert

Der Verein "Kulturlandschaft Blankensee" schlägt Alarm: Giftstoffe der ehemaligen Heeresmunitionsanstalt bei Löcknitz breiten sich im Grundwasser aus. Das gehe aus einem Gutachten hervor. mehr

Schwerlastzug mit Windradsegment verunglückt

Ein Schwerlasttransporter ist nahe des vorpommerschen Penkun eine Böschung hinabgerutscht. Die Ladung - ein rund 60 Tonnen schweres Windkraftanlagen-Segment - landete am Ufer eines Sees. mehr

Ausbildungsstart: Junge Menschen zögern lange

Entscheidung in letzter Minute: In Mecklenburg-Vorpommern gibt es noch fast 5.000 freie Stellen für Azubis. Gleichzeitig suchen noch weit über 3.000 junge Menschen einen Ausbildungsplatz. mehr

Aktuelle Videos

03:30 min

Tutow: Sechs Minuten Zeit pro Flüchtling

27.07.2015 19:30 Uhr
Nordmagazin
03:03 min

Siemens: Porträt einer Systemelektronikerin

27.07.2015 19:30 Uhr
Nordmagazin
03:36 min

Pappboot-WM: Siegen oder absaufen?

27.07.2015 19:30 Uhr
Nordmagazin
03:14 min

Dorfgeschichte: Galenbeck

27.07.2015 19:30 Uhr
Nordmagazin
28:48 min

Nordmagazin

27.07.2015 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:10 min

Griechisches Fest in Ankershagen

27.07.2015 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:38 min

Suche nach dem Sommercocktail 2015

27.07.2015 19:30 Uhr
Nordmagazin
01:36 min

Storchenversammlung bei Neubrandenburg

27.07.2015 19:30 Uhr
Nordmagazin
01:41 min

Nordmagazin kompakt

27.07.2015 18:00 Uhr
Nordmagazin
02:41 min

Die Woche im Nordmagazin

26.07.2015 19:30 Uhr
Nordmagazin

Kurzmeldungen

Demmin: Mann wegen Polizisten-Bisses verurteilt

Wegen einer Biss-Attacke auf Polizisten hat das Amtsgericht Demmin (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) einen Mann zu einer Geldstrafe von 1.350 Euro verurteilt. Laut Gericht machte sich der 24-Jährige der Körperverletzung und des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte schuldig. Der Franzose hatte am 8. Mai 2014 in Demmin an Sitzblockaden gegen einen Fackelzug der rechtsextremen NPD teilgenommen. Polizisten forderten ihn auf, wegzugehen. Da er nur französisch spreche, habe er dies nicht verstanden, sagte er vor Gericht. Bei dem Gerangel waren drei Polizisten und der 24-Jährige verletzt worden. | 28.07.2015 13:49

Stralsund: Besucherrekord im Ozeaneum

Das Ozeaneum in Stralsund hat am Montag einen Besucherrekord verzeichnet. Mit rund 6.000 Gästen wurde der besucherreichste Tag von Anfang Juli übertroffen. Der Grund für den Besucherrekord sind laut Sprecherin Diana Quade der Ferienbegin in fünf weiteren Bundesländern sowie das kühle Wetter. Die Besucherzahlen können in den kommenden Tagen aber noch weiter steigen. Insgesamt sind in diesem Juli über 10.000 Gäste mehr gekommen als im Vorjahr. Um lange Wartezeiten zu umgehen, raten die Mitarbeiter des Ozeaneums, erst am Nachmittag oder am Abend das Museum zu besuchen, da in dieser Zeit weniger Besucher kommen. Bis 20 Uhr ist das Ozeaneum geöffnet. | 28.07.2015 13:25

Bad Kleinen: Rentner demoliert beim Einparken Autos

Beim Einparken hat ein 85 Jahre alter Autofahrer in Bad Kleinen (Kreis Nordwestmecklenburg) gleich sechs Autos demoliert und sein eigenes zu Schrott gefahren. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei verlor der Senior auf dem Bahnhofsvorplatz aus unbekannter Ursache die Kontrolle über seinen Wagen. Er fuhr mehrfach vor und zurück und prallte dabei gegen andere Autos. Bei den Zusammenstößen zog sich der Mann Verletzungen zu und musste ins Krankenhaus. | 28.07.2015 13:23

SSC verpflichtet kanadische Nationalspielerin

Volleyball-Rekordmeister Schweriner SC verstärkt sich für die kommende Spielzeit mit der kanadischen Nationalspielerin Tabitha Love. Die 23-Jährige wechselt von Azeryol Baku aus Aserbaidschan zum SSC. "Ich denke, dass wir mit ihr einen wirklich adäquaten Ersatz für Lonneke Slöetjes gefunden haben", sagte SSC-Manager Michael Evers. Nach insgesamt acht Abgängen ist Love nach Denise Hanke und der US-Amerikanerin Ariel Turner die dritte Neuverpflichtung. Aus dem eigenen Nachwuchs vom VC Olympia Schwerin sollen Sabrina Krause, Michaela Wessely und Marie Holstein Bundesligisten verstärken. | 28.07.2015 09:41

Urlauber ertrinkt im Lübkower See

Ein 63 Jahre alter Urlauber aus Göttingen ist im Lübkower See (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) ertrunken. Nach Polizeiangaben war der Mann am Montagabend zusammen mit einer Bekannten schwimmen. Als die Frau an Land ging und sich umsah, war ihr Begleiter nicht mehr da. Die Feuerwehr fand den 63-Jährigen leblos im Schilf treibend. Ein Notarzt stellte den Tod fest. Die genauen Umstände sind noch unklar. | 28.07.2015 07:17

Tierpark Wolgast: Einbrecher randalieren im Zoo

Unbekannte Einbrecher haben in der Nacht zu Dienstag große Schäden im Tierpark Wolgast angerichtet. Die Einbrecher zerstörten Fenster, Türen und den Eingangsbereich. Tiere kamen nicht zu Schaden. mehr

Asylkosten: Sellering setzt auf Merkel

Die Flüchtlingswelle ist eine "große Herausforderung für ganz Deutschland", sagt Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsident Sellering. Folglich müsse der Bund den Ländern helfen. mehr

Ermittlungen nach Attacke auf Polizisten

Zwei Tage nach der Attacke auf ein Polizistenpärchen in Rostock sind die genauen Hintergründe des Geschehens in der Tatnacht weiter unklar. Die Ermittlungen dauern an. mehr

Pkw übersehen: Zwei Tote bei Unfall auf A 20

Bei einem Unfall auf der A 20 bei Sanitz sind am Sonntag eine 54-Jährige und ihre 15-jährige Beifahrerin ums Leben gekommen. Die Frau hatte beim Spurwechsel ein herannahendes Auto übersehen. mehr

Pasewalker Fahrrad-Diebstahl-Serie aufgeklärt

Fast 100 Fahrräder waren seit März verschwunden. Nun hat die Polizei in Vorpommern und Polen neun Tatverdächtige festgestellt. Dabei half ein Scheinankauf eines gestohlenen Rades. mehr

2050: Die Zukunft der Musik

Wie sieht das Musikleben der Zukunft aus? Der Pavillon Zukunft bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern wirft einen Blick voraus ins Jahr 2050. mehr

Rabatte beim Hausbau für junge Familien

Junge Familien erwünscht! Einige Kommunen in Mecklenburg-Vorpommern locken junge Hausbauer mit vergünstigten Konditionen. Eine Nachfrage im Rathaus kann sich lohnen. mehr

Seebrücke in Rerik wird saniert

In Rerik wird mit der Sanierung der Seebrücke begonnen. Die mehr als 20 Jahre alten Planken sind verschlissen. Trotz der Arbeiten bleibt das Bauwerk teilweise begehbar. mehr

mit Video

Storchenversammlung auf Feld bei Neubrandenburg

Seltenes Naturschauspiel auf einem Acker bei Neubrandenburg: Dort haben sich rund 50 bis 60 Weißstörche versammelt. Eigentlich fliegt Adebar erst Ende August in die Winterquartiere. mehr