Plenarsaal in Schwerin soll 2017 fertig sein

Der Landtag Mecklenburg-Vorpommerns erhält einen neuen Plenarsaal. Dafür wird im Schweriner Schloss derzeit umgebaut. 2017 soll die erste Landtagssitzung in den neuen Gemäuern stattfinden. mehr

Angriff auf zwei Asylbewerber in Strasburg

Unbekannte haben zwei Flüchtlinge in Strasburg mit einem Messer und einem Schlagring attackiert. Einer der Asylbewerber wurde innerhalb weniger Tage zum zweiten Mal Opfer von Angreifern. mehr

Kettenbagger: Bergung beendet

Mit Hilfe eines 1400 PS starken Bergepanzers ist der versunkene Kettenbagger nach einer Woche wieder aus einem Loch im Achterwasser gezogen worden. Mehrere Versuche waren zuvor gescheitert. mehr

Aktuelle Videos

01:53 min

Angriff auf Asylbewerber in Strasburg

27.02.2015 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:45 min

Bürgermeisterwahl in Neubrandenburg

27.02.2015 19:30 Uhr
Nordmagazin
28:59 min

Nordmagazin

27.02.2015 19:30 Uhr
Nordmagazin
03:19 min

Bebauungsplan in Schaprode sorgt für Unruhe

27.02.2015 19:30 Uhr
Nordmagazin
01:24 min

Kettenbagger konnte geborgen werden

27.02.2015 19:30 Uhr
Nordmagazin
03:33 min

Hochbetrieb bei den Kammerjägern

27.02.2015 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:52 min

Kutschfahrt durch die Felberger Seenlandschaft

27.02.2015 19:30 Uhr
Nordmagazin

Atlas des Aufbruchs

mit Video

Runde Tische: Erste Schritte in die Demokratie

Ende 1989 diskutierten Rostocker Bürgerrechtler erstmals mit den alten SED-Herrschern - an einem runden Tisch. Christoph Kleemann erlebte hier die ersten Schritte in die Demokratie. mehr

Kurzmeldungen

Wolgast: Krankenhaus bleibt

Das Krankenhaus Wolgast bleibt nach Aussage von Gesundheitsministerin Birgit Hesse (SPD) bestehen. Für die kommenden Jahre seien dem Krankenhaus, einem Tochterunternehmen der Universitätsmedizin Greifswald, bereits Fördermittel in Höhe von 9,7 Millionen Euro bewilligt worden. Die Gewerkschaft ver.di verhandelt derzeit einen neuen Tarifvertrag für die Beschäftigten. Die Universitätsmedizin als Betreiber plant in Wolgast Strukturveränderungen, unter anderem soll die Altersmedizin ausgebaut werden. Ende März sollen konkrete Pläne vorgestellt werden. | 27.02.2015 17:30

Rostock: Haftstrafe nach tödlichem Faustschlag

Für den tödlichen Faustschlag auf einen 85-jährigen Fußgänger hat das Landgericht Rostock einen Radfahrer zu einer Haftstrafe von dreieinhalb Jahren verurteilt. Für die Richter war klar, dass der 65-jährige Mann im Mai 2013 sein Opfer in Rostock mit der Faust ins Gesicht schlug. Der 85-jährige war zu Boden gefallen, hatte sich dabei ein Schädelhirntrauma zugezogen und war zwei Tage später gestorben. Der Richter wies aufgrund des rechtsmedizinischen Gutachtens die Behauptung des Angeklagten zurück, dass dieser mit der flachen Hand zugeschlagen habe. | 27.02.2015 16:16

Triathlet Michael Raelert Zweiter in Dubai

Triathlet Michael Raelert hat bei seinem Saisondebüt in Dubai den zweiten Platz belegt. Der frühere Welt- und Europameister aus Rostock musste wie seine Kontrahenten gegen heftige Winde ankämpfen. Deshalb wurde die 1,9 Kilometer lange Schwimmstrecke verkürzt. Danach folgten 90 Radkilometer und ein Halbmarathon. Sieger wurde der Neuseeländer Terrenzo Bozzone. Realert zeigte sich zufrieden: "Natürlich hätte ich gern gewonnen. Aber Terenzo hat sich das heute wirklich verdient, das war ein verdammt starker Auftritt." | 27.02.2015 13:24

Rostock: Nordex weiter im Aufwind

Der Rostocker Windkraftanlagenbauer Nordex setzt seinen Erholungskurs fort. Unter dem Strich vervierfachte sich der Gewinn des Unternehmens im vergangenen Jahr, teilte ein Sprecher mit. Grundlage dafür sind vorläufige Zahlen - Ende März soll der endgültige Jahresabschluss vorliegen. Dann wird auch festgelegt, welche Dividende Anleger erhalten. 2014 schloss Nordex mit einem Plus von fast 39 Millionen Euro ab. Der Umsatz legte um 21 Prozent auf gut 1,7 Milliarden Euro zu. In diesem Jahr hat Nordex Aufträge mit einem Gesamtwert von knapp 1,5 Milliarden Euro abzuarbeiten. In Rostock beschäftigt der Windkraftanlagenhersteller rund 1.400 Mitarbeiter. | 27.02.2015 11:33

Robben zur Greifswalder Oie zurückgekehrt

Die auf der Greifswalder Oie gesichteten Kegelrobben sind auf die Insel zurück gekehrt. Wegen des kräftigen Windes in der vergangenen Woche hatten sich die Tiere verzogen. Bereits am Mittwoch seien aber wieder 37 Kegelrobben gezählt worden, sagte ein Mitarbeiter der Vogelbeobachtungsstation Jordsand. Ob unter den Rückkehrern auch das trächtige Weibchen ist, sei aber offen. Dieses war erstmals im November an der zwischen Usedom und Rügen gelegenen Insel beobachtet worden. Würde das Weibchen hier werfen, wäre es die erste Geburt eines Robbenbabys seit Jahrzehnten an der südlichen Ostseeküste. | 27.02.2015 10:57

Neues Urteil im Prozess um Parchimer Busbrand

Die Revision war erfolgreich. Die Richter im Revisionsprozess um die Busbrände von Parchim haben das Strafmaß für den Angeklagten um zwei Monate verkürzt. Er hatte mehrere Busse angezündet. mehr

Nächste Woche streiken Lehrer und Polizisten

In Norddeutschland sind Warnstreiks im öffentlichen Dienst der Länder geplant. In Niedersachsen streiken am Dienstag die angestellten Lehrer, am Mittwoch geht es in Mecklenburg-Vorpommern los. mehr

Polizeiruf: Viel Wind um toten Windpark-Chef

Ein toter Windkraftkonzern-Chef, ein Mann ohne Gedächtnis, Druck von oben: Im Rostocker Polizeiruf stehen die Ermittler vor vielen Rätseln. "Sturm im Kopf" läuft am Sonntag im Ersten. mehr

Städtetag-Personalie sorgt für Diskussionen

Der Sellering-Vertraute Wellmann ist zum Geschäftsführer des Städte- und Gemeindetages Mecklenburg-Vorpommern gewählt worden. Die Opposition fürchtet um die Unabhängigkeit des Verbands. mehr

8,50 Euro sind nur der Mindestlohn-Anfang

Der Mindestlohn wird nicht immer bei 8,50 Euro liegen. Doch wie stark steigt er an? Darüber berät die Mindestlohnkommission unter Vorsitz von Henning Voscherau. mehr

mit Video

Volkstheater: Intendant ist kämpferisch

Der Kapitän bleibt an Bord und kämpft: Ein Bürgerbegehren soll her. Die Rostocker Bürgerschaft hatte ein Modell verabschiedet, das laut Kritikern Sparten schleichend schließe. mehr

Angespannt: Nordic Yards vor Finanzausschuss

Es fehlt schlicht und ergreifend an Aufträgen, auf Nachfragen reagiert die Nordic Yards-Führung gereizt. Eine Anhörung im Finanzausschuss machte deutlich: die Lage ist ernst. mehr

Landesverfassungsgericht lässt NPD abblitzen

Nicht zuständig: Mit dieser Begründung hat das Landesverfassungsgericht in Greifswald eine Klage der rechtsextremen NPD abgewiesen. Die wollte gekürzte Fraktionszuschüsse einklagen. mehr

Synode: Bischof Ulrich verteidigt Kirchenasyl

Die Synode der Nordkirche hat sich mit der Situation von Asylsuchenden beschäftigt. Bischof Ulrich plädierte für die Fortsetzung des Kirchenasyls. Außerdem sollen neue Beauftragte eingestellt werden. mehr

Moderne Kunst aus Indien in Schwerin

Mit der Ausstellung "Reise nach Indien" widmet sich das Staatliche Museum Schwerin Indiens moderner Kunst und Kultur. Rund 50 Werke, darunter lebensgroße Installationen, sind zu sehen. mehr