Aus der Traum vom schwarzen Gold?

Die Erdölfirma CEP verfolgt die angestrebte Testförderung von Erdöl im Raum Barth vorerst nicht weiter. Grund für die Entscheidung seien die unklaren Rahmenbedingungen, sagte ein Sprecher. mehr

Sellering: "Wir brauchen das Geld aus dem Soli"

05.03.2015 07:20 Uhr
NDR Info

Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsident Erwin Sellering hat auf NDR Info die Unionspläne kritisiert, den Solidaritätszuschlag nach 2020 schrittweise abzubauen. mehr

mit Video

Zweifel an Attacken auf Asylbewerber

Die Attacken auf Asylbewerber im uckermärkischen Strasburg könnten erfunden gewesen sein. Die Polizei hegt Zweifel am Tathergang, wie ihn die vermeintlichen Opfer geschildert hatten. mehr

Aktuelle Videos

03:28 min

Lehrerin des Jahres: Petra Ullrich

04.03.2015 19:30 Uhr
Nordmagazin
01:53 min

Streik: Öffentlicher Dienst fordert mehr Geld

04.03.2015 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:46 min

Neue Häuser aus alten Baustoffen

04.03.2015 19:30 Uhr
Nordmagazin
03:28 min

Alte Uhren: Ticken die noch ganz richtig?

04.03.2015 19:30 Uhr
Nordmagazin
28:58 min

Nordmagazin

04.03.2015 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:39 min

ITB: Mecklenburg-Vorpommern überzeugt

04.03.2015 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:37 min

Dreharbeiten: Usedom wird zum "Schandfleck"

04.03.2015 19:30 Uhr
Nordmagazin

Kurzmeldungen

Wismar: Verbrauchermesse Hanseschau eröffnet

In Wismar ist am Donnerstagvormittag die 25. Hanseschau eröffnet worden. Auf Mecklenburg-Vorpommerns größter Verbrauchermesse werden bis Sonntag rund 45.000 Besucher erwartet: Zum Jubiläum haben sich 274 Aussteller angemeldet. Die größten Themen in diesem Jahr: Gesundheit, Ernährung und Tourismus. Die Hanseschau soll diesmal aber nicht nur eine Plattform für Firmen sein. Denn erstmals wird am Wochenende die Ehrenamtsmesse veranstaltet, 60 Vereine wollen sich in einem separaten Zelt der Öffentlichkeit präsentieren. Der Norddeutsche Rundfunk ist als Medienpartner ebenfalls in Wismar dabei. | 05.03.2015 11:14

Vorpommern-Rügen: Schüler sollen Fahrtkosten zahlen

Der Landkreis Vorpommern-Rügen übernimmt vom kommenden Schuljahr an nicht mehr für alle Schüler die Kosten für den Schulbus. Der Bildungsausschuss des Kreises hat entschieden, dass Schüler, die an einer für sie nicht zuständigen Schule lernen, selbst die Fahrtkosten zahlen sollen. Vor der Entscheidung hatten Eltern und Schüler in Stralsund demonstriert. | 05.03.2015 10:25

Rostock: Bündnis grenzt sich von Gewalttätern ab

Das Bündnis "Rostock nazifrei" hat sich von Gewalttätern distanziert, die eine Demonstration von Pegida-Anhängern in Rostock attackiert haben. Gewalt sei nicht akzeptabel, erklärte ein Sprecher des Bündnisses. Gemeinsam mit Stadtverwaltung und Polizei wolle das Bündnis das Geschehen noch einmal gemeinsam besprechen. Mehr als 500 Menschen hatten am Sonntag friedlich gegen die Demo von rund 200 Pegida-Anhängern demonstriert. Entlang deren Strecke durch die Südstadt kam es dann zu Übergriffen. Drei Personen wurden vorläufig festgenommen. | 05.03.2015 07:50

Vierow: 300.000 Euro Schaden bei Lkw-Unfall

Mehrere Tonnen Getreide haben sich nach einem Lkw-Unfall nahe des Ostseehafens Vierow im Kreis Vorpommern-Greifswald auf der Fahrbahn verteilt. Drei Lastwagen rutschten am Mittwochabend ineinander. Der entstandene Schaden beträgt rund 300.000 Euro. Ein 31-jähriger Lastwagenfahrer hatte zwei andere Lkw zu spät gesehen, die auf dem Zubringer zum Hafen gehalten hatten. Mit seinem Sattelzug fuhr er auf den hinteren Lastwagen auf, die Fahrzeuge schoben sich ineinander. Verletzt wurde niemand. | 05.03.2015 07:20

Schweriner SC überrascht im Europacup

Volleyball-Bundesligist Schweriner SC hat das Hinspiel im Viertelfinale des europäischen CEV Challenge Cups beim italienischen Pokalsieger Igor Gorgonzola Novara überraschend mit 3:1 (24:26, 25:15, 25:19, 25:22) gewonnen. Von Beginn an bereiteten die Mecklenburgerinnen dem haushohen Favoriten, der die Tabelle der italienischen Liga souverän anführt, erhebliche Probleme und konnten lediglich den ersten Durchgang trotz großen Kampfes und eines vergebenen Satzballs nicht für sich entscheiden. | 04.03.2015 22:50

Grimme-Preis für Charly Hübner

Der ARD Film "Bornholmer Straße" mit dem Neustrelitzer Charly Hübner in der Hauptrolle hat den Grimme-Preis gewonnen. Bei dem Film zum 25. Jahrestag des Mauerfalls führte zudem der gebürtige Rügener Christian Schwochow Regie. Charly Hübner spielte Oberstleutnant Harald Schäfer, der am 9. November 1989 in Berlin die Grenze öffnete. Der Grimme-Preis gehört zu den wichtigsten Auszeichnungen für Fernsehproduktionen in Deutschland. | 0403.2015 17:46

Hoher Schaden bei Lkw-Unfällen

Bei zwei Unfällen mit Lastwagen in Vierow und auf der A 19 bei Röbel ist ein Schaden in Höhe von rund 650.000 entstanden. Auf der A 19 kam es zu Verkehrsbehinderungen. mehr

Wolgaster kämpfen für Krankenhaus-Erhalt

In Wolgast halten sich Gerüchte um eine Teilschließung des Krankenhauses. 300 Bürger haben nun einen Verein zum Erhalt der Klinik gegründet. mehr

Warnstreiks heute mit Schwerpunkt Vorpommern

Gestern Mecklenburgische Seenplatte, heute Vorpommern: Der Lehrerstreik an staatlichen Schulen ist in Vorpommern fortgesetzt worden. In Grimmen kamen etwa 1.100 Beschäftigte zu einer Kundgebung. mehr

MV ist beliebtestes Reiseziel in Deutschland

Mit dem Rückenwind des Rekordjahres 2014 präsentiert sich Mecklenburg-Vorpommern auf der Internationalen Tourismusbörse. Erstmals ist der Nordosten das beliebteste Inlandsreiseziel der Deutschen. mehr

Zahl der Grippe-Erkrankten steigt im Nordosten

In Mecklenburg-Vorpommern sind in diesem Jahr bislang 1.005 Grippe-Erkrankte registriert worden. Laut Experten kann die Grippewelle noch bis zu drei Wochen andauern. mehr

Grand Hotel Heiligendamm will wachsen

Das Grand Hotel Heiligendamm plant weitere Millionen-Investitionen. Auch in den Streit zwischen der Stadt Bad Doberan und Investor Jagdfeld kommt Bewegung. mehr

mit Video

Geschäftemacherei mit Flüchtlingswohnungen?

Wohnungen für Flüchtlinge werden dringend gesucht. Ein privater Vermieter bei Rostock will offenbar ein Geschäft damit machen. Doch die alten Mieter stehen im Weg. mehr

Das neue Hansa: Groß, mutig, unbelastet

Hansa Rostock ist im Vergleich zum Vorjahr nicht wiederzuerkennen. Aus einer verunsicherten Mannschaft ist eine verschworene Einheit geworden. Großen Anteil am Aufschwung haben die Neuzugänge. mehr