mit Video

SPD in MV: Erstes Bröckeln in der "Nein"-Front

Nach dem Scheitern der Jamaika-Sondierungen wächst in der SPD in Mecklenburg-Vorpommern offenbar der Unmut über das kategorische "Nein" zu einer Regierungsbeteiligung. mehr

Neuer Prozess um Vergewaltigung einer 13-Jährigen

Am Landgericht Schwerin wird der Prozess um die mutmaßliche Vergewaltigung einer 13-Jährigen bei Wismar neu aufgerollt. Das Gericht hatte Befangenheitsanträgen gegen die Richter stattgegeben. mehr

mit Video

Traditionsschiffe: Verordnung wird überarbeitet

Die neue Sicherheitsverordnung für Traditionsschiffe sollte ursprünglich am 1. Januar 2018 in Kraft treten. Jetzt ist klar: Die Verordnung soll nochmal überarbeitet werden. mehr

Aktuelle Videos

02:53

Jamaika: Geteiltes Echo auf das Scheitern

20.11.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin
03:35

Führerschein für Motorsägen

20.11.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin
03:01

Experteninterview zum Jamaika-Aus

20.11.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:31

Mitgliederversammlung von Hansa Rostock

20.11.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin
00:34

Gauck besucht Windflüchter in Stralsund

20.11.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin
03:26

Dorfgeschichte: Zidderich

20.11.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin
28:58

Nordmagazin

20.11.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin
00:33

Von Sassnitz bis zum Königsstuhl

20.11.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin
00:26

AWO-Vorsitzender Borchert tritt zurück

20.11.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin
01:56

Fischsterben: Verwarnung und Freisprüche

20.11.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin

Kurzmeldungen

Mirow: Betrunkener fährt Auto gegen Haus von Bestattungsunternehmen

Betrunken, unter Drogeneinfluss und ohne Führerschein ist ein Autofahrer in Mirow (Kreis Mecklenburgische Seenplatte) gegen das Gebäude einer Bestattungsfirma gefahren. Der 28-Jährige blieb bei dem Unfall am Montagabend zwar unverletzt, aber an der Wand des Bestattungshauses entstand hoher Schaden, wie ein Polizeisprecher am Dienstag in Neubrandenburg sagte. Ermittlungen ergaben, dass das Auto weder versichert, noch zugelassen war. | 21.11.2017 08:07

Röbel: Auto kippt um - Betrunkener Fahrer in Klinik

Ein 60-jähriger Autofahrer ist bei einem Unfall nahe Röbel (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) verletzt worden. Sein Wagen kam laut Polizei am Montagabend von der Landstraße 241 ab und kippte auf die Seite. Der Mann war eingeklemmt und wurde von der Feuerwehr aus seinem demolierten Auto befreit. Bei einer Atemalkoholkontolle wurden 2,07 Promille festgestellt. Ein Rettungswagen brachte den Fahrer ins Krankenhaus. | 21.11.2017 07:44

Löcknitz: Auto prallt gegen Baum - Fahrer schwer verletzt

Ein 30-jähriger Autofahrer ist nahe Löcknitz (Landkreis Vorpommern-Greifswald) mit seinem Wagen gegen einen Baum geprallt und schwer verletzt worden. Der Mann hatte am Montagabend in einer Kurve die Kontrolle über sein Auto verloren, wie die Polizei mitteilte. Der Autofahrer war zunächst nicht ansprechbar und musste von der Feuerwehr aus dem Auto befreit werden. Ein Rettungswagen brachte den 30-Jährigen in die Klinik. | 21.11.2017 07:38

Rostock: Betrunkener Fahrer bei Alkoholkauf gestoppt

Mit drei Promille ist ein Autofahrer in Rostock am Sonntagabend zu einer Tankstelle gefahren, um dort Alkohol zu kaufen. Der 37-jährige Mann konnte nach Polizeiangaben kurze Zeit später gestoppt werden. Wie NDR 1 Radio MV berichtete, sei der Mann außerdem ohne gültigen Führerschein unterwegs gewesen. Die Autoschlüssel zog die Polizei aus Sicherheitsgründen ein. Der Mann muss sich nun unter anderem wegen Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten. | 20.11.2017 14:26

mit Audio

Messerangriff in Bad Doberan nur erfunden?

Ein schwer verletzter Jugendlicher, ein blutiges Messer, zwei flüchtige Täter: Das war bisher der Stand der Ermittler. Doch nun kommen die Beamten Zweifel an den Angaben des Opfers. mehr

Überfall auf Bankkundin: Haftbefehle erlassen

Nach dem Raub in einer Sparkassenfiliale in Rostock sind Haftbefehle gegen die zwei mutmaßlichen Täter erlassen worden. Dank der Hilfe couragierter Zeugen konnten diese festgenommen werden. mehr

mit Audio

Fischsterben: Verwarnung für Fabrik-Angestellte

Der Prozess um das Fischsterben im Jahr 2015 bei Pasewalk ist mit zwei Freisprüchen und einer Verwarnung zu Ende gegangen. Bei dem Vorfall waren Tausende Fische verendet. mehr

Schwer erkrankt: AWO-Landeschef legt Amt nieder

Wegen einer schweren Erkrankung hat der Vorstandschef der Arbeiterwohlfahrt in MV, Rudolf Borchert, sein Amt niedergelegt. Die Arbeit soll zunächst von den Stellvertretern fortgeführt werden. mehr

mit Video

Dank Elgeti: FC Hansa mit Millionenüberschuss

Der FC Hansa Rostock hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2016/2017 einen Millionenüberschuss verzeichnet - dank seines Investors Elgeti, der vor gut einem Jahr auf Forderungen verzichtet hat. mehr

mit Video

Gedenken an Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft

Am Volkstrauertag ist vielerorts an die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft erinnert worden. Alljährlich werden noch Hunderte Tote entdeckt - bei Grabungen oder nach Hinweisen von Zeitzeugen. mehr

"Bild der Bronzezeit ändert sich grundlegend"

Die Ausstellung "Blutiges Gold - Macht und Gewalt in der Bronzezeit" beleuchtet das älteste bekannte Schlachtfeld Europas. Landesarchäologe Detlev Jantzen im Interview. mehr