CDU rollt Merkel in Stralsund den Teppich aus

Angela Merkel soll am Sonnabend in Stralsund zur Bundestagswahl-Spitzenkandidatin der Landes-CDU gewählt werden. Für 100 Prozent Zustimmung wie vor vier Jahren wird es diesmal wohl nicht reichen. mehr

Keine Eventplattform für das Müritzeum

Die umstrittene Eventplattform auf dem Herrensee am Müritzeum in Waren wird nicht gebaut. Naturschutzauflagen würden das Projekt verteuern und unwirtschaftlich machen, hieß es. mehr

mit Video

Rostock: Lange Haftstrafe für Drogenhändler

3,8 Kilogramm Amphetamine und 500 Gramm "sehr reines" Kokain: Ein Rostocker ist wegen Drogenhandels zu einer Haftstrafe von fünf Jahren und neun Monaten verurteilt worden. mehr

Aktuelle Videos

02:22 min

Große Mengen Holz in Lenschow geklaut

24.02.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin
28:57 min

Nordmagazin

24.02.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:32 min

Neue Bahnverbindung zwischen Berlin und Rügen

24.02.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin
01:31 min

Fast sechs Jahre Haft für Drogenhändler

24.02.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin
03:24 min

Mara Häusler: Auf dem Sprung zur Sportkarriere

24.02.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin
03:31 min

Große Stars im kleinen Papendorf

24.02.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:10 min

DVB-T2 HD: Neues digitales Antennenfernsehen

24.02.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:17 min

Schweigendes Erleben: Klangschalen

24.02.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin
03:31 min

Nordmagazin kompakt

24.02.2017 18:00 Uhr
Nordmagazin
04:06 min

Wirbel um Bauernregeln-Kampagne

23.02.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin

Kurzmeldungen

Neubrandenburg: Technischer Defekt Ursache für Brand

Ein technischer Defekt in den Elektroleitungen im Dachgeschoss hat laut Polizei den Brand in einer Baracke im Neubrandenburger Reitbahnviertel ausgelöst. Die Höhe des Sachschadens kann derzeit jedoch noch nicht beziffert werden. Das Gebäude war in der Nacht zum Freitag komplett abgebrannt. Die alarmierten Feuerwehren konnte den Brand erst nach mehreren Stunden löschen. Die Räumlichkeiten dienten Bands als Probenräume. | 24.02.2017 17:13

Volks- und Raiffeisenbanken auf Wachstumskurs

Die Volks- und Raiffeisenbanken in Mecklenburg-Vorpommern sind 2016 weiter gewachsen. Das Jahresergebnis fällt um mehr als sieben Prozent höher aus als im Vorjahr. Unterm Strich erwirtschafteten die Volks- und Raiffeisenbanken in Mecklenburg-Vorpommern rund 47 Millionen Euro. Das Geschäft mit langfristigen Krediten laufe gut, zudem konnten die Genossenschaftsbanken rund 3.000 neue Mitglieder gewinnen, hieß es. Durch schwierige Rahmenbedingungen wie die niedrigen Zinsen verzeichnen die Banken allerdings ein deutlich geringeres Wachstum als in früheren Jahren. Auch um die Schließung von Zweigstellen würden die VR-Banken nicht herumkommen, denn immer mehr Kunden wickeln ihre Geschäfte im Internet ab | 24.02.2017 16:21

Utecht: Tonnenschwere Arbeitsmaschine verunglückt

Eine 30 Tonnen schwere Arbeitsmaschine ist bei einem Unfall in Utrecht (Kreis Nordwestmecklenburg) eine Böschung hinabgestürzt. Wie NDR 1 Radio MV berichtete, hatte der Fahrer am Donnerstagabend einem entgegenkommenden Lastwagen ausweichen müssen, erklärte ein Polizeisprecher. Der Holzschredder sei anschließend auf die Seite gestürzt. Der Schaden liege den Angaben zufolge bei mindestens 75.000 Euro. Der Fahrer der Arbeitsmaschine blieb unverletzt. Die Polizei fahndet wegen Unfallflucht nach dem Lastwagenfahrer. | 24.02.2017 11:15

DokART Neubrandenburg: Neue Leitung gesucht

Das Filmfestival Dokument Art (DokART) in Neubrandenburg sucht eine neue künstlerische Leitung. Wie NDR 1 Radio MV berichtete, hatte die bisherige Leiterin Heleen Gerritsen das Festival 2016 verlassen. Die Förderung des Festivals für die neue Saison 2017 ist gesichert, sagte Geschäftsführer Holm-Henning Freier gegenüber NDR 1 Radio MV. Der oder die Neue sollte den Angaben zufolge spätestens Mitte April die Arbeit aufnehmen. Vorbereitungen für die diesjährige Ausgabe haben bereits begonnen, so Freier. Das Festival will sich in diesem Jahr auch thematisch mit Zukunftsfragen auseinandersetzen. | 24.02.2017 10:47

Stralsund: Betrunkener überfällt Drogerie

In Stralsund hat ein Betrunkener am Abend eine Drogerie-Filiale überfallen. Wie NDR 1 Radio MV berichtete, bedrohte er zunächst eine Kassiererin mit einer fiktiven Waffe. Als die Frau ihm weder Geld, noch Zigaretten geben wollte, nahm sich der Dieb mehrere Parfum-Flaschen aus einem Regal und verschwand wieder. Polizeibeamte konnten den Mann schnell finden. Bei der Festnahme stellten sie bei ihm einen Atemalkoholwert von 1,5 Promille fest. Das Diebesgut hatte der Mann noch bei sich. | 24.02.2017 07:58

SPD-Fraktion in MV kassiert eigenen Antrag

Die Landtagsfraktion der SPD hat ihren Antrag auf einen Vorstoß für ein gesamtdeutsches Fördersystem zurückgezogen. Der nahezu wortgleiche Antrag wurde bereits vor einem Jahr beschlossen. mehr

Haftstrafe im Prozess um Kindesmissbrauch

Das Schweriner Landgericht hat einen 26-jährigen Hagenower zu einer Haftstrafe von zwei Jahren und neun Monaten verurteilt. Er hatte seine damalige Freundin an ihrem 14. Geburtstag vergewaltigt. mehr

mit Video

CDU-Abgeordneter: Promotion bei AfD-Politiker?

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Dietrich Monstadt will zum Thema Wildschadensrecht promovieren. Doktorvater ist nach NDR Informationen der Greifswalder AfD-Landtagsabgeordnete Ralph Weber. mehr

Legt Hansa Rostock in Frankfurt nach?

Hansa Rostock gastiert am Sonnabend beim FSV Frankfurt. Der Sportclub zeigt die Partie live im Fernsehen und bei NDR.de. Hansa hat neuen Mut geschöpft, doch die Fans sorgen für Ärger. mehr

mit Video

Zugverbindung Berlin-Rügen frühestens ab 2018

Das Berliner Bahnunternehmen Locomore bietet frühestens ab 2018 eine Zugverbindung zwischen Berlin und Rügen an. Ursprünglich sollten bereits in diesem Jahr die ersten Züge rollen. mehr

Leiter der Sozial-Schiedsstelle tritt zurück

Der AWO-Regionalverbandschef Bodo Wiegand-Hoffmeister legt sein Amt als Schiedsstellenleiter im Sozialwesen nieder. Zuvor waren Zweifel an seiner Unabhängigkeit geäußert worden. mehr

"Dreisprung" gegen Langzeitarbeitslosigkeit

In Mecklenburg-Vorpommern ist jeder dritte Arbeitslose bereits länger als ein Jahr ohne Job. Die Arbeitsagentur Nord will daher verstärkt die Langzeitarbeitslosigkeit bekämpfen. mehr

Volksinitiative gegen Kinderarmut gestartet

In Mecklenburg-Vorpommern gilt jedes vierte Kind als arm oder armutsgefährdet. Ein Netzwerk aus mehreren Verbänden will nun entschlossen gegen Kinderarmut vorgehen. mehr