Erstmals unter 80.000 Arbeitslose in MV

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Mecklenburg-Vorpommern ist auf dem niedrigsten Stand seit der Wende. Im Kreis Ludwigslust-Parchim ist die Arbeitslosenquote sogar niedriger als in Hamburg. mehr

Streik: Hesse schreibt Post blauen Brief

Hat die Deutsche Post in Mecklenburg-Vorpommern zu unrecht am Sonntag arbeiten lassen? Im Zuge des Poststreiks schaltet sich nun das Arbeitsministerium in Schwerin ein. mehr

Tödlicher Arbeitsunfall auf Baustelle

Bei einem Arbeitsunfall mit einem Bagger ist in Schwerin ein Arbeiter ums Leben gekommen. In Sanitz kam es in einer Firma für Fahrzeugteile zu einem Brand. mehr

Aktuelle Videos

02:55 min

Keine Integrationshelfer für freie Schulen

30.06.2015 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:29 min

Peenemünde: Der Nordhafen wird umgebaut

30.06.2015 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:34 min

Volkstheater Rostock mit neuem Programm

30.06.2015 19:30 Uhr
Nordmagazin
03:27 min

Abgefahrene Installationen

30.06.2015 19:30 Uhr
Nordmagazin
28:57 min

Nordmagazin

30.06.2015 19:30 Uhr
Nordmagazin
01:51 min

Nordmagazin kompakt

30.06.2015 18:00 Uhr
Nordmagazin
02:29 min

Ein Polit-Thriller aus Mecklenburg-Vorpommern

29.06.2015 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:58 min

Die Feuertrecker kommen

29.06.2015 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:35 min

Die WM der Fanfarenzüge

29.06.2015 19:30 Uhr
Nordmagazin
03:33 min

Dorfgeschichte: Viereck

29.06.2015 19:30 Uhr
Nordmagazin

Kurzmeldungen

Schwerin: Pläne für inklusives Theaterfestival vorgestellt

Die zweite Auflage des inklusiven Theaterfestivals Dialoge steht im Zeichen von Franz Schuberts Liederzyklus "Die Winterreise". Rund achtzig junge Leute mit und ohne Behinderung werden sich mit der Winterreise kreativ auseinandersetzen, es entstehen kurze Theaterstücke, Pantomime, Schattenspiele, hieß es bei der Vorstellung des Programms in Schwerin. Das Land unterstützt das Festival mit 25.000 Euro. | 30.06.2015 17:21

Schwerin: Jugendliche aus Eritrea attackiert

In Schwerin ermittelt die Kriminalpolizei wegen eines möglicherweise fremdenfeindlichen Übergriffs. Vier jugendliche Flüchtlinge aus Eritrea sollen am Montag vor einem Einkaufszentrum beschimpft und angegriffen worden. Die Polizeiinspektion Schwerin bestätigte, dass eine entsprechende Anzeige vorliege. Es sei aber noch völlig unklar, ob es einen fremdenfeindlichen Hintergrund gebe, sagte ein Sprecher. Verletzungen seien bei den Betroffenen nicht festgestellt worden. Die genauen Umstände habe man wegen der Sprachprobleme noch nicht ermitteln können. Die Ermittlungen dauern an. | 30.06.2015 17:14

Rostock: Haftbefehl wegen geplanten Tötungsdelikts

Bei einer Routinekontrolle im Seehafen Rostock hat die Bundespolizei einen 42-jährigen Mann festgenommen. Die schwedischen Behörden hätten im Zusammenhang mit einem geplanten Tötungsdelikt nach ihm gesucht, hieß es. Die Polizei fasste den Mann am Montagabend am Fährterminal bei der Ausreise nach Dänemark. Für das weitere Auslieferungsverfahren ist die Generalstaatsanwaltschaft zuständig. | 30.06.2015 14:57

Bundesweit geringste Sparquote im Nordosten

Die Deutschen sparen im Durchschitt mehr als doppelt so viel Geld wie die Menschen in Mecklenburg-Vorpommern. Laut aktuellen Zahlen des Statistischen Landesamtes in Schwerin wurden 2013 im Nordosten je Einwohner 933 Euro gespart. Dies sei der niedrigste Sparbetrag aller Länder. Im Schnitt der ostdeutschen Länder sparte jeder Einwohner immerhin 1.152 Euro, im Bundesdurchschnitt 1.912 Euro. Als Sparleistung gelten etwa Bausparverträge, Lebensversicherungen, Sparbücher, Aktien oder Investmentfonds. | 30.06.2015 14:40

Schwerin: Erneut Streik im "Sky"-Call-Center

Im Schweriner Call-Center des Bezahlsenders "Sky Deutschland" haben Mitarbeiter erneut die Arbeit niedergelegt. Nach Angaben der Geschäftsführung beteiligten sich rund 40 Prozent der Frühschicht an einem Warnstreik. Die Gewerkschaft ver.di sprach von 60 Prozent. Ver.di fordert die Aufnahme von Tarifverhandlungen für die 720 Beschäftigten des Call-Centers. | 30.06.2015 14:36

Brüssel: Backhaus will Förderprogramm durchsetzen

Mecklenburg-Vorpommerns Agrarminister Till Backhaus (SPD) hat in Brüssel ein funktionierendes EU-Förderprogramm bis 2020 gefordert. Es sei nicht erkennbar, wann über den neuen Meeresfischereifonds entschieden werde, kritisierte Backhaus. Dabei habe die Förderperiode bereits begonnen. Zudem warnte Backhaus vor dem Umfang des Regelwerks. Es umfasse 700 Seiten. Dieser bürokratische Koloss sei nicht beherrschbar, so der Minister. | 30.06.2015 13:32

Erst Sommerlaune, dann das große Schwitzen

Während die Norddeutschen die ersten richtigen Sommertage genießen, warnen Meteorologen und Mediziner schon vor dem Wochenende: Es könnte Hitze-Rekorde und volle Notaufnahmen geben. mehr

Schiffbau-Zulieferer in rauer See

Die Schiffbau-Zulieferindustrie steht vor schweren Zeiten. Weltweit werden weniger Schiffe bestellt, Investitionen werden zurückgefahren. Doch die Branche sieht in der Krise auch eine Chance. mehr

Landesstelle für Suchtfragen schließt

Die Geschäftsstelle der Landesstelle für Suchtfragen Mecklenburg-Vorpommern wird geschlossen. Grund sei die Förderpolitik des Landes. Das Sozialministerium widerspricht. mehr

mit Video

Volkstheater: Mit "Toleranz" in die neue Saison

Am Volkstheater Rostock sollen kommende Spielzeit 31 Neuproduktionen unter dem Motto "Toleranz" laufen. Die neun Stücke beim Musik- und Tanztheater könnten die letzten der Sparten werden. mehr

Greifswald: Entscheidung über OB-Wahl vertagt

Wahlsieger Fassbinder muss warten: Der Prüfungsausschuss für die Oberbürgermeister-Wahl in Greifswald kann erst Mitte Juli zusammentreten. Eine Entscheidung fällt erst nach den Schulferien. mehr

SPD-Fraktionschef greift Staatsanwaltschaft an

SPD-Landtagsfraktionschef Nieszery hat die Staatsanwaltschaften im Nordosten zu mehr Sorgfalt ermahnt. Insbesondere bei prominenten Fällen hätten die Ermittler völlig überzogen. mehr

Vorsicht! Datendiebe tummeln sich auf Facebook

In Rostock häufen sich derzeit Fälle von Datendiebstahl im sozialen Netzwerk Facebook. Mit Clone-Konten versuchen die Täter an Mobilfunknummern und Bankdaten von Nutzern zu gelangen. mehr

Segelfest an der Ostsee: Warnemünder Woche

Spitzensport, Partystimmung und Kreuzfahrtromantik: Vom 4. bis zum 12. Juli verwandelt sich Warnemünde wieder in ein Eldorado für Wassersportbegeisterte und Feierwütige. mehr