mit Video

Landtag: Echter Plenarsaal statt "Klassenzimmer"

Die Bauarbeiten im Schweriner Schloss für den neuen Plenarsaal des Landtags stehen kurz vor dem Abschluss. In zehn Wochen steht die Einweihung an. Mehr als fünf Jahre wurde gebaut. mehr

mit Video

Ernte: "Es macht wieder Spaß, Landwirt zu sein"

Die Bauern in Mecklenburg-Vorpommern rechnen mit einem guten Verlauf des Jahres 2017. Nach dem schlechten Vorjahr erwarten die Landwirte im Schnitt bis zu 30 Prozent bessere Erträge. mehr

mit Video

Lebloser Mann aus sinkendem Boot gerettet

In einer dramatischen Rettunsgaktion haben Einsatzkräfte einen leblosen Mann aus seinem sinkenden Boot auf dem Schweriner See gerettet. Es gelang ihnen, den 66-Jährigen zu reanimieren. mehr

Aktuelle Videos

03:01 min

Enkelin von NS-Widerständler schreibt Buch

20.07.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin
28:57 min

Nordmagazin

20.07.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:12 min

Bauernverband rechnet mit guter Ernte

20.07.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin
00:29 min

Prozessbeginn Cannabis und Sprengstoff

20.07.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin
03:20 min

Aquakulturanlage in Born öffnet die Pforten

20.07.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:39 min

Landtag: Neuer Plenarsaal nimmt Form an

20.07.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:39 min
03:31 min

Aktion: Ohne Sehkraft über den Asphalt

20.07.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:30 min

Nordmagazin kompakt

20.07.2017 18:00 Uhr
Nordmagazin
14:58 min

Nordmagazin - Land und Leute

20.07.2017 18:00 Uhr
Nordmagazin - Land und Leute

Kurzmeldungen

Lüttow: SEK-Einsatz wegen Gewalttätigem

Die Staatsanwaltschaft Schwerin prüft, ob sie beim Amtsgericht Ludwigslust Antrag auf den Erlass eines Haftbefehls gegen einen 39-Jährigen stellt. Der Mann wird verdächtigt, am Mittwochnachmittag mit einem Pkw in Lüttow (Landkreis Ludwigslust-Parchim) auf mindestens eine männliche Person zugefahren zu sein und diese dabei verletzt zu haben. Der Mann konnte zur Seite springen, wurde aber verletzt. Danach soll der Beschuldigte sein Opfer geschlagen haben. Die Hintergründe sind laut Staatsanwaltschaft noch unklar. Eine Sprecherin bestätigte NDR 1 Radio MV, dass bei dem Einsatz auch ein SEK-Team im Einsatz war. Der Mann wurde vorläufig festgenommen und befindet sich in Poizeigewahrsam. | 20.07.2017 18:27

Bei Tempokontrolle auf A 20: 46 Fahrverbote

Bei einer Verkehrskontrolle auf der Autobahn 20 zwischen Grimmen und Altentreptow hat die Polizei am Mittwoch zahlreiche Temposünder erwischt. Fast jedes dritte der rund 1.800 kontrollierten Fahrzeuge war zu schnell unterwegs. Insgesamt wurden 183 Bußgelder mit 46 Fahrverboten festgestellt. Der schnellste Raser wurde bei erlaubten 80 km/h mit einer Geschwindigkeit von 189 km/h gemessen. | 20.07.2017 16:57

Rostock: Forscher untersuchten Lebenserwartung

Wer nicht raucht, nicht übergewichtig ist und nur mäßig viel Alkohol trinkt, hat eine sieben Jahre höhere Lebenserwartung als der Durchschnitt der Bevölkerung. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Rostocker Max-Planck-Instituts für demografische Forschung. Außerdem könnten Menschen mit einem gesunden Lebensstil davon ausgehen, dass sie die meisten dieser gewonnenen Jahre in guter gesundheitlicher Verfassung verbringen, teilte das Institut mit. Für die Untersuchung hatten die Experten die Daten von mehr als 14.000 US-Bürgern im Alter von 50 bis 89 Jahren ausgewertet. | 20.07.2017 15:16

Mehr als 400 Förderschüler schaffen Hauptschulabschluss

404 Jugendliche an Förderschulen des Landes haben in diesem Jahr den Hauptschulabschluss geschafft. Nach Angaben des Bildungsministeriums konnten sie den Abschluss erreichen, weil sie ein freiwilliges zehntes Schuljahr absolviert haben. Knapp die Hälfte von ihnen habe bereits einen Ausbildungsvertrag unterschrieben oder in Aussicht, hieß es weiter. Das freiwillige zehnte Schuljahr wird seit 2014 flächendeckend angeboten - an 27 der landesweit 41 Förderschulen mit dem Schwerpunkt Lernen. Zuvor war dies nur an 13 Schulen möglich. | 20.07.2017 13:47

Zingst: Segler aus Sachsen wohl bei Unfall gestorben

Ein Segler aus Sachsen, der tot in der Ostsee gefunden wurde, ist offenbar durch einen Unfall ums Leben gekommen. Die Obduktion habe keinen Hinweis auf eine Straftat oder Fremdverschulden ergeben, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Die Leiche des 54 Jahre alte Mannes war vor einer Woche vor Zingst gefunden worden. Das zehn Meter lange Segelboot trieb acht Kilometer vom Fundort des Toten entfernt. Er war allein mit dem Boot unterwegs gewesen. | 20.07.2017 12:06

Drogen und Sprengstoff: 48-Jähriger geständig

Durch Cannabis-Anbau wollte sich ein Mann aus Westmecklenburg eine Weltreise finanzieren. Ermittler hatten auch Sprengstoff und Waffen auf seinem Anwesen entdeckt. Nun begann in Schwerin der Prozess. mehr

mit Audio

Hansas Zwei-Stufen-Plan zum Aufstieg

Neue Mannschaft, neuer Coach, neues System, hohe Ziele: Drittligist Hansa Rostock will sich in der am Sonnabend beginnenden Saison im oberen Tabellen-Drittel etablieren und in zwei Jahren aufsteigen. mehr

mit Video

Elmenhorst: Mann beim Baden ertrunken

In der Ostsee vor Elmenhorst bei Rostock ist ein 53-Jähriger beim Baden ertrunken. Erst am Mittwoch hatte sich ein tödlicher Badeunfall in Rerik ereignet. mehr

mit Video

Laage ist Ausweichflughafen für Schönefeld

Wegen Bauarbeiten am Berliner Flughafen Schönefeld wird Rostock-Laage zum Ausweichstandort. Die Fluggesellschaft Easyjet hat mit dem Flughafen einen entsprechenden Vertrag abgeschlossen. mehr

Verfassungsgericht verhandelt über Gleichstellung

Sind Frau und Mann durch das Gleichstellungsgesetz tatsächlich gleichgestellt? Ein Landesbeamter sieht sich benachteiligt - seine Beschwerde wird nun vor den Landesverfassungsgericht verhandelt. mehr

mit Video

Leerstehende Stadtvilla in Anklam ausgebrannt

In Anklam ist die Feuerwehr in der Nacht zu einem Brand in einer Stadtvilla ausgerückt. Laut Polizei steht das Gebäude auf dem Gelände des ehemaligen Möbelwerks leer. Verletzt wurde niemand. mehr

mit Video

"Reichsbürger": Ministerium verfügt Entwaffnung

Mecklenburg-Vorpommerns Innenministerium geht härter gegen "Reichsbürger" vor. In einem Schreiben werden die Kommunen aufgefordert, die Waffenscheine von "Reichsbürgern" zu überprüfen. mehr