Städtetag entlässt Geschäftsführer Thomalla

Der Städte- und Gemeindetag MV zieht Konsequenzen aus der früheren Stasi-Mitarbeit seines Geschäftsführers. Nach einer dreistündigen Sitzung wurde Thomalla fristlos gekündigt. mehr

Alt Rehse: Gericht macht Weg für Räumung frei

Der von einem alternativen Wohnprojekt genutzte Park des früheren NS-Musterdorfs Alt Rehse könnte bald geräumt werden. Laut Gerichtsentscheid muss das Areal für den Eigentümer freigemacht werden. mehr

Volles Netz: Fischer holen Müll aus der Ostsee

Naturschützer und Fischer haben rund 500 Kilo Ostsee-Müll vor dem Meeresmuseum in Stralsund präsentiert. Mit der Aktion weisen sie auf die Verschmutzung von Nord- und Ostsee hin. mehr

Aktuelle Videos

03:24 min

Bio-Geflügelmast auf Erfolgskurs

20.10.2014 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:58 min

Altes Kinderbuch gewinnt neue Fans

20.10.2014 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:50 min

Russisches Importverbot drückt Milchpreise

20.10.2014 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:56 min

Internationaler Zuwachs in der Gastro-Branche

20.10.2014 19:30 Uhr
Nordmagazin
01:43 min

Stasi-Vorwürfe gegen Thomalla bestätigt

20.10.2014 19:30 Uhr
Nordmagazin
03:34 min

Dorfgeschichte: Borckenfriede

20.10.2014 19:30 Uhr
Nordmagazin
28:57 min

Nordmagazin

20.10.2014 19:30 Uhr
Nordmagazin

Atlas des Aufbruchs - 25 Jahre nach der Wende

Unsere Geschichte: Atlas des Aufbruchs

25 Jahre nach der friedlichen Revolution in der DDR trägt der NDR einen norddeutschen Atlas des Aufbruchs zusammen. Von Güstrow bis Grimmen, von Schwerin bis Stralsund: Schreiben Sie mit! mehr

Kurzmeldungen

Greifswald: Auszeichnung für Freizeitbad

Das Freizeitbad in Greifswald ist als das beste öffentliche Bad des Jahres ausgezeichnet worden. Die Deutsche Gesellschaft für das Badewesen e. V. (DGfdB) würdigte mit dem Preis das stimmige Gesamtkonzept und die "außerordentlich hohe Sozialkompetenz", teilte Gesellschaft mit. Das Freizeitbad Greifswald aktiviere umfassend seine Möglichkeiten als öffentliches Bad und leiste durch seine gute Integration in die Stadt einen hohen Beitrag zum Gemeinwesen. | 21.10.2014 15:09

Pasewalk: Polizei fasst Serieneinbrecher

Die Polizei in Vorpommern hat eine weitere Einbruchserie aufgeklärt. Die Beamten stellten einen 18-jährigen aus Pasewalk, er soll über 30 Einbrüche begangen haben. Unter anderem sei der junge Mann in Imbissstände und Läden sowie in die St. Marienkirche in Pasewalk eingestiegen, so ein Polizeisprecher. Mit dem Verkauf der Beute habe er seinen Drogenkonsum finanziert. Erst vor wenigen Tagen war in Greifswald ein Mann ertappt worden, der 80 Kellereinbrüche aus dem gleichen Motiv begangen haben soll. | 21.10.2014 13:45

Anklam: Schwerer Unfall auf Ortsumgehung

Bei einem Unfall auf der Ortsumgehung Anklam ist ein Autofahrer ums Leben gekommen. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war ein Lkw auf die Gegenfahrbahn geraten und mit einem Kleintransporter zusammengestoßen. Der Beifahrer des Transporters wurde eingeklemmt, er starb noch an der Unfallstelle. Die Fahrer des Lkw und des Kleintransporters wurden schwer verletzt in eine Klinik gebracht. Die Bundesstraße 109 ist gesperrt. | 21.10.2014 09:43

Rostock: Polizei warnt vor Hotelbetrüger

Die Polizei in Rostock warnt Hotel-und Restaurantbetreiber vor einem Betrüger. Der 46-Jährige ist der Polizei bereits bekannt. In rund 18 Fällen soll er in ganz Deutschland versucht haben, in Hotels und Pensionen unterzukommen. In Rostock alarmierten Hotelmitarbeiter die Polizei, nachdem der Mann am Wochenende versuchte, sich mit einem seit 16 Jahren abgelaufenen Pass auszuweisen. In einem Café hatte er sich zudem einen ganz Tag lang bewirten lassen und wollte die Rechnung mit einer ungütigen Kreditkarte bezahlen. Gegen den Berliner wurde ein Ermittlungsverfahren wegen versuchten Betruges eingeleitet. | 21.10.2014 09:40

Grabow: Tödlicher Verkehrsunfall

Der bei einem Verkehrsunfall am Montagabend in Grabow (Kreis Ludwigslust-Parchim) verstorbene Fahrer eines Kleintransporters ist offenbar nicht seinen erlittenen Unfallverletzungen erlegen. Die Polizei geht davon aus, dass der 63-Jährige aufgrund eines akuten gesundheitlichen Problems starb. Vermutlich habe er deshalb die Kontrolle über seinen Wagen verloren, hieß es. Der Mann war mit seinem Transporter auf die Gegenfahrbahn geraten und mit einem entgegenkommenden Autofahrer zusammengestoßen. Der 61 Jahre alte Autofahrer blieb unverletzt. | 21.10.2014 10:27

Schweriner SC will wieder Titel

Der Schweriner SC startet am Mittwoch beim Köpenicker SC in die neue Volleyball-Saison. Die Erwartungen sind nach der verkorksten Vorsaison hoch. mehr

Erneut Brand in Haus in Bergen gelegt

Die Bewohner eines Miethauses auf Rügen sind beunruhigt: Dort hat es seit September dreimal gebrannt, die Feuer wurden gelegt. Für die jüngsten Feuer kommt eine kürzlich festgenommene Frau nicht infrage. mehr

Immer mehr Familien mit Kind ohne Trauschein

Die Zahl der klassischen Familien geht im Norden weiter zurück. In Mecklenburg-Vorpommern sind nur noch die Hälfte aller Eltern verheiratet, in Hamburg leben viele Alleinerziehende. mehr

Blume des Jahres: Gewöhnlicher Teufelsabbiss

Der Gewöhnliche Teufelsabbiss ist von der Loki-Schmidt-Stiftung zur "Blume des Jahres 2015" gekürt worden. Im Norden ist die Pflanze inzwischen vom Aussterben bedroht. mehr

Umweltminister fordern Paraffin-Verbot

Die Strände an Ost- und Nordsee sollen sauber bleiben. Nach den wiederholten Paraffin-Anspülungen auf Rügen, Sylt oder Usedom dringen die Nordländer auf Änderungen internationaler Vorschriften. mehr

Arla-Standort Upahl wird erweitert

Die Molkerei in Upahl soll für 24 Millionen Euro erweitert werden. Laut Mutterkonzern Arla Foods wird der Standort zum Kompetenzzentrum für Bio-Produkte und Quark ausgebaut. mehr

Fachkräfte in Kitas im Nordosten fehlen

Laut Opposition und Bildungsgewerkschaft GEW fehlt es Mecklenburg-Vorpommern an Kita-Erziehern. Sie fordern die Landesregierung auf, deren Ausbildung besser zu planen. mehr

Dehoga: Online-Beschwerden ernst nehmen

Auf Online-Bewertunsgportalen häufen sich laut Dehoga negative Bewertungen für Hotels und Unterkünfte. Der Hotel- und Gaststättenverband empfiehlt, diese nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. mehr

"Tanztendenzen" mit Tendenz zum Minimalismus

In 20 Jahren hat sich das Festival Tanztendenzen in Greifswald zu einem Anziehungspunkt für junge internationale Choreographen und Interpreten entwickelt. Die Tanzwoche startet heute Abend. mehr