mit Video

SPD in MV: Erstes Bröckeln in der "Nein"-Front

Nach dem Scheitern der Jamaika-Sondierungen wächst in der SPD in Mecklenburg-Vorpommern offenbar der Unmut über das kategorische "Nein" zu einer Regierungsbeteiligung. mehr

mit Audio

Messerangriff in Bad Doberan nur erfunden?

Ein schwer verletzter Jugendlicher, ein blutiges Messer, zwei flüchtige Täter: Das war bisher der Stand der Ermittler. Doch nun kommen die Beamten Zweifel an den Angaben des Opfers. mehr

mit Video

Traditionsschiffe: Verordnung wird überarbeitet

Die neue Sicherheitsverordnung für Traditionsschiffe sollte ursprünglich am 1. Januar 2018 in Kraft treten. Jetzt ist klar: Die Verordnung soll nochmal überarbeitet werden. mehr

Aktuelle Videos

01:56

Fischsterben: Verwarnung und Freisprüche

20.11.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin
03:35

Führerschein für Motorsägen

20.11.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:31

Mitgliederversammlung von Hansa Rostock

20.11.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin
03:26

Dorfgeschichte: Zidderich

20.11.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin
28:58

Nordmagazin

20.11.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:53

Jamaika: Geteiltes Echo auf das Scheitern

20.11.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin
03:01

Experteninterview zum Jamaika-Aus

20.11.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin
03:18

Matsch: Viele Kartoffeläcker noch ungeerntet

20.11.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin
02:47

Nordmagazin kompakt

20.11.2017 18:00 Uhr
Nordmagazin
14:58

Nordmagazin - Land und Leute

20.11.2017 18:00 Uhr
Nordmagazin - Land und Leute

Kurzmeldungen

Rostock: Betrunkener Fahrer bei Alkoholkauf gestoppt

Mit drei Promille ist ein Autofahrer in Rostock am Sonntagabend zu einer Tankstelle gefahren, um dort Alkohol zu kaufen. Der 37-jährige Mann konnte nach Polizeiangaben kurze Zeit später gestoppt werden. Wie NDR 1 Radio MV berichtete, sei der Mann außerdem ohne gültigen Führerschein unterwegs gewesen. Die Autoschlüssel zog die Polizei aus Sicherheitsgründen ein. Der Mann muss sich nun unter anderem wegen Trunkenheit im Straßenverkehr verantworten. | 20.11.2017 14:26

Sassnitz: Neuer Radweg zum Königsstuhl

Zwischen Sassnitz und dem Kreidefelsen Königsstuhl auf der Insel Rügen (Landkreis Vorpommern-Rügen) soll ein zwölf Kilometer langer Radweg durch den Nationalpark Jasmund gebaut werden. Wie NDR 1 Radio MV berichtete, koste das Bauvorhaben rund drei Millionen Euro, von denen das Wirtschaftsministerium 2,73 Millionen Euro trage, so das Ministerium. Der Bau schließt den Angaben zufolge eine Lücke im Radwegenetz und soll helfen, den Tourismus auf der Insel zu beleben. | 20.11.2017 14:24

Ihlenfeld: Waschbär in verbotene Tierfalle geraten

Die Polizei hat am Wochenende in Ihlenfeld bei Neubrandenburg einen Waschbären einschläfern lassen. Das Tier war in eine verbotene Falle, ein sogenanntes Tellereisen, geraten. Da die Tellerfalle nicht befestigt worden war, habe der Waschbär die Falle noch einige Meter hinter sich hergezogen, teilte die Polizei mit. Die Beamten ermitteln gegen Unbekannt wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. | 20.11.2017 08:43

Pasewalk: Fischsterben-Prozess geht weiter

Im Prozess um das Fischsterben in der Peene werden heute am Amtsgericht Pasewalk die Plädoyers erwartet. Angeklagt sind der ehemalige Produktionsleiter und zwei Anlagenfahrer des Bio-Ethanolwerkes Den drei Angeklagten wird fahrlässige Gewässerverunreinigung vorgeworfen. Ende August 2015 waren 112.000 Liter reinen Alkohols über Entwässerungsleitungen in die Peene gesickert, weil nach einer Revision nicht alle Hähne der Bioethanol-Produktionsanlage geschlossen waren. | 20.11.2017 07:16

Schwerin: Anti-Gewalt-Woche beginnt

Zum Auftakt der diesjährigen Anti-Gewalt-Woche hat Sozialministerin Stefanie Drese (SPD) dazu aufgerufen, jeder Form von Diskriminierung sowie häuslicher und sexualisierter Gewalt entschieden entgegenzutreten. In ganz Mecklenburg-Vorpommern wird es in dieser Woche zahlreiche Veranstaltungen geben. In der Landeshauptstadt beginnen die Aktionstage "Nein zu Gewalt gegen Frauen und Kinder" mit der traditionellen Lichteraktion im Dom. Weitere Veranstaltungen sind beispielsweise in Grimmen, Putbus, Samtens, Neubrandenburg und Stralsund geplant. | 20.11.2017 07:14

Überfall auf Bankkundin: Haftbefehle erlassen

Nach dem Raub in einer Sparkassenfiliale in Rostock sind Haftbefehle gegen die zwei mutmaßlichen Täter erlassen worden. Dank der Hilfe couragierter Zeugen konnten diese festgenommen werden. mehr

mit Audio

Fischsterben: Verwarnung für Fabrik-Angestellte

Der Prozess um das Fischsterben im Jahr 2015 bei Pasewalk ist mit zwei Freisprüchen und einer Verwarnung zu Ende gegangen. Bei dem Vorfall waren Tausende Fische verendet. mehr

Schwer erkrankt: AWO-Landeschef legt Amt nieder

Wegen einer schweren Erkrankung hat der Vorstandschef der Arbeiterwohlfahrt in MV, Rudolf Borchert, sein Amt niedergelegt. Die Arbeit soll zunächst von den Stellvertretern fortgeführt werden. mehr

mit Audio

Dank Elgeti: FC Hansa mit Millionenüberschuss

Der FC Hansa Rostock hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2016/2017 einen Millionenüberschuss verzeichnet - dank seines Investors Elgeti, der vor gut einem Jahr auf Forderungen verzichtet hat. mehr

mit Video

Gedenken an Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft

Am Volkstrauertag ist vielerorts an die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft erinnert worden. Alljährlich werden noch Hunderte Tote entdeckt - bei Grabungen oder nach Hinweisen von Zeitzeugen. mehr

Zwei Verletzte bei Auseinandersetzung in Rostock

In Rostock ist es am Samstagabend zu einer gewaltsamen Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen gekommen. Ein Täter soll die Herausgabe von Handys gefordert haben, zwei Beteiligte wurden verletzt. mehr

mit Video

Brüdgam und Koplin neue Linken-Doppelspitze

Die Linke in Mecklenburg-Vorpommern hat eine neue Spitze. Die Tribseer Kommunalpolitikerin Wenke Brüdgam und der Neubrandenburger Landtagsabgeordnete Torsten Koplin sind das neue Führungs-Duo. mehr

Volleyball: SSC zementiert Tabellenführung

Die Volleyballerinnen aus Schwerin bleiben in der Bundesliga weiter ungeschlagen. Gegen Schwarz-Weiß Erfurt gewann der SSC deutlich mit 3:0 (25:15, 25:16, 25:19) und bleibt Tabellenführer. mehr

"Bild der Bronzezeit ändert sich grundlegend"

Die Ausstellung "Blutiges Gold - Macht und Gewalt in der Bronzezeit" beleuchtet das älteste bekannte Schlachtfeld Europas. Landesarchäologe Detlev Jantzen im Interview. mehr