Stand: 10.03.2015 22:05 Uhr  | Archiv

Mehr Gesundheit durch mehr Daten?

Bild vergrößern
Medizincheck per Smartphone: Die Digitalisierung ist beim Patienten angekommen.

Facharztbesuche per Videoschaltung, Online-Überwachung für Herzpatienten, Fitnessdaten auf dem Smartphone oder Gesundheitsberatung im Netz: Digitalisierung ist aus der Medizin nicht mehr wegzudenken. Immer mehr Daten liefern die Patienten selbst: Jeder fünfte nutzt Medizin-Apps, die Bewegung oder den Schlaf überwachen, Blutdruck messen, an die Medikamenteneinnahme erinnern und vieles mehr.

NDR Info und das Gesundheitsmagazin Visite im NDR Fernsehen widmeten diesem Trend am Dienstag einen Themenschwerpunkt mit verschiedenen Berichten, Reportagen und Interviews.

 

Revolutioniert Big Data die Medizin?

Die Bundesregierung arbeitet an einem E-Health-Gesetz, die Medizin-IT-Branche schafft derweil Fakten und lockt mit immer mehr Anwendungsmöglichkeiten. Die Branche boomt, die digitale Medizin entwickelt sich zu einem Milliardenmarkt. Doch ersetzt Telemedizin fehlende Fachärzte? Sorgen Medizin-Apps für mehr Gesundheit? Und was geschieht mit den digitalen Daten? Wer kann, wer will sie nutzen? Und wofür? Und ist das gut für den Patienten?

Antworten auf einige dieser Fragen versuchte am Abend das NDR Gesundheitsmagazin Visite zu geben. In der Sendung ging es unter anderem um Fitnessarmbänder und Schrittzähler. Der Telemedizin-Experte Dr. Urs-Vito Albrecht informierte darüber, ob die Produkte wirklich der Gesundheit dienen oder nur die Kassen der Hersteller füllen.

Diskutieren Sie mit, stellen Sie Ihre Fragen!

Im Anschluss an die Visite-Sendung im NDR Fernsehen griff die NDR Info Redezeit im Hörfunk unter dem Titel "Macht uns die Datenflut gesünder?" die Diskussion auf. Hörerinnen und Hörer konnten den beiden Telemedizin-Experten Dr. Urs-Vito Albrecht und Dr. Günther van Dyk Fragen stellen.

mit Video

Herzfrequenz per Smartphone-App messen

Per Smartphone und App lässt sich die Herzfrequenz überprüfen, um etwa Vorhofflimmern zu erkennen. Wie funktionieren die Apps Heartbeat, CardioSecur Active und Kardia? mehr

Telemedizin: Ein Modell für die Zukunft?

Hat ein Krankenhaus keinen Facharzt vor Ort, kann er per Videokonferenz dazugeschaltet werden. Das Klinikum Anklam erprobt das Telemedizin-Verfahren derzeit auf der Kinderstation. mehr

Mit der App abnehmen - klappt das?

Auf Smartphones sind jede Menge Apps installiert - manche mehr, manche weniger nützlich. User haben jetzt getestet, wie sinnvoll Apps sind, die beim Abnehmen oder der Raucherentwöhnung helfen sollen. mehr

Mehr Ratgeber

11:45

Herbstbepflanzung für den Balkon

19.10.2017 16:20 Uhr
Mein Nachmittag
05:11

Heiße Gewürzschokolade für kalte Tage

19.10.2017 16:20 Uhr
Mein Nachmittag
03:33

Wie legt man eine Streuobstwiese an?

18.10.2017 19:30 Uhr
Nordmagazin