Stand: 19.03.2017 13:00 Uhr

Ernährung bei Fettleber

Empfehlenswert
Nicht empfehlenswert
Brot, Getreide und Beilagen wie Nudeln, Kartoffeln, ReisIn Maßen: Vollkornbrot, Vollkorngetreideprodukte insbesondere aus Hafer (Haferkleie), Gerste, Dinkel, Roggen; Scheingetreide wie Amarant, Qunioa; Haferflocken, Müsli ohne Zucker;
Vollkornnudeln, Vollkornreis, Pellkartoffeln
Weißbrot, Toastbrot, Zwieback, Weizen- und Milchbrötchen, Croissant;
Hartweizennudeln; geschälter Reis, Pommes, Kroketten, Kartoffelbrei, Pfannkuchen, Kartoffelpuffer;
Fertiggerichte, Fast Food
Snacks und KnabberkramSüße Backwaren, Süßigkeiten, süße Milchprodukte (s. u.), Salzgebäck, Chips, Flips
Obst
(1-2 Portionen/Tag)
Aprikosen, Avocado, Marillen, Apfel, Brombeere , Clementinen, Erdbeeren (frisch), Kiwi, Grapefruit, Heidelbeeren, Himbeeren, Johannisbeeren, Sauerkirschen, Nektarine, Papaya, Orange, Pflaumen, Pfirsiche, Stachelbeere, Wassermelone, Zwetschgengezuckerte Obstkonserven, Obstmus und kandierte Früchte; in Maßen: Banane, Kaki (Sharon), Weintrauben, Kirsche, Ananas, Mango, Honigmelone und Birne
Gemüse
(3 Portionen/Tag)
Alle Salatsorten, Bohnen, Sojabohnen, Linsen, Erbsen, Paprika, Möhren, Gurke, Kürbis, Tomate, Fenchel, Aubergine,
Artischocken, Rote Bete, Spinat, Zucchini, alle Kohlarten, Radieschen, Spargel, Sauerkraut und alle Pilze
Mais
in Maßen: Süßkartoffel
Nüsse und Samen
(ca. 40 g/Tag)
Mandeln, Walnüsse, Haselnüsse, Cashewkerne, Macadamia, Pinienkerne, Kürbiskerne und Sonnenblumenkerne; Sesam-, Chia-, Lein- und FlohsamenErdnüsse und gesalzene Nüsse
Fette und Öle
(ca. 3 EL/Tag)
Olivenöl, Rapsöl, Walnussöl, Leinöl, Weizenkeimöl und ButterSchweine- und Gänseschmalz, Butterschmalz, Palmfett, Sonnenblumenöl, Distelöl
Getränke
(ca. 2 Liter/Tag)
Wasser, ungezuckerter Tee und KaffeeFruchtsaft, Softdrinks, Kakao, Alkohol
Fisch und Meeresfrüchte
(1-2 x pro Woche ca. 200-250 g)
Aal, Forelle, Heilbutt, Hering, Kabeljau, Karpfen, Lachs, Makrele, Sardine/Sardellen, Scholle, Seezunge,
Steinbutt, Thunfisch, Flusskrebs, Garnelen, Hummer, Krabben, Shrimps
Fisch in Mayonnaise oder Sahne eingelegt, panierter Fisch
Wurstwaren und Fleisch (2-3 x pro Woche ca. 200-250 g)Corned Beef, Putenbrustaufschnitt, Koch- und Lachsschinken, Kassler, Schinkenzwiebelmettwurst, Aspik;
Hühnerfleisch, Putenfleisch, Schweinefilet, Schweinerücken, Rinderfilet
paniertes Fleisch;
in Maßen erlaubt: Leberwurst, Mettwurst, Weißwurst, Salami, Schinkenspeck, Mortadella, Fleischwurst, Bockwurst, Bratwurst, Blutwurst, Fleischkäse/Leberkäse; paniertes Fleisch
Nackenfleisch, Bauchspeck
Eier (max. 5 pro Woche), Milch und
Milchprodukte, Käse
Eier in allen Variationen;
Milch 1,5 % Fett, Buttermilch, Magerquark, Naturjoghurt 1,5 % Fett;
Käse bis 45 % Fett i. Tr.: Schnittkäse, Weichkäse, Fetakäse, Mozzarella - besonders mager: Harzer Käse, körniger Frischkäse
Mayonnaise;
Sahne, Schmand und Creme fraiche;
Pudding, Milchreis, Fruchtjoghurt, Fruchtquark, Kakaozubereitungen,
Fruchtbuttermilch

 

Weitere Informationen

Rezepte bei Fettleber

Lecker, schnell zubereitet und gesund: Diese Gerichte sind besonders günstig für Menschen mit Fettleber. mehr

Eiweiß-Shakes zum Abnehmen: Worauf kommt es an?

Eiweißpulver können Menschen mit Gewichtsproblemen helfen, rascher abzunehmen. Auch die Ernährungs-Docs setzen solche Pulver gelegentlich ein - individuell abgestimmt. mehr

mit Video

Fettleber erkennen und behandeln

Etwa ein Viertel der Erwachsenen hat - oft ohne es zu wissen - eine Fettleber. Sie gilt als Vorstufe von Diabetes, lässt sich aber zum Glück gerade ernährungsmedizinisch gut behandeln. mehr

Dieses Thema im Programm:

Die Ernährungs-Docs | 30.01.2017 | 21:00 Uhr

Mehr Ratgeber

02:37 min

Der Trend zum E-Bike

28.05.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
29:42 min

Inselspezialitäten auf Sylt mit Rainer Sass

28.05.2017 16:30 Uhr
Sass: So isst der Norden
02:35 min

Amphibienbus: Von der Hafencity in die Elbe

28.05.2017 18:00 Uhr
Rund um den Michel