Stand: 31.10.2015 16:33 Uhr

Leben Dicke gesünder?

Dicke Menschen haben mit vielen Vorurteilen und Klischees zu kämpfen: Sie leben ungesund, sind unattraktiv und haben sich nicht unter Kontrolle. Schlanke Menschen dagegen gelten als gesünder, agiler und attraktiver. Das aktuelle Schönheitsideal spricht eine deutliche Sprache und kaum eine Frauenzeitschrift kommt ohne eine Diät aus. Doch das Gleichnis schlank = gesund und dick = ungesund ist längst überholt.

Drei Menschen stehen seitlich nebeneinander.

Dick und gesund - kein Widerspruch

plietsch. -

Ist Übergewicht wirklich schlimm oder kann etwas Hüftgold sogar gesund sein? Laut neuen Studien leben Dicke tatsächlich länger. Plietsch ist dem Klischee auf den Grund gegangen.

3,67 bei 3 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Der BMI bestimmt das Idealgewicht

Laut wissenschaftlichen Studien ist es sogar manchmal von Vorteil, etwas dicker zu sein, denn ein paar zusätzliche Kilos auf den Hüften können vor Stress und Krankheiten schützen. Wer als übergewichtig gilt, wird durch den BMI (Body-Mass-Index) bestimmt. Die Rechnung ist einfach: Das Körpergewicht in Kilogramm geteilt durch die Körpergröße in Metern zum Quadrat. Laut der Adipositas-Klassifikation der Weltgesundheitsorganisation ist jemand mit einem BMI von über 25 übergewichtig, ab einem Wert von 30 fettleibig. Doch entspricht diese Einteilung auch dem Gesundheitszustand?

Weitere Informationen

Linksammlung zu BMI-Rechnern

02.11.2015 21:00 Uhr
plietsch.

Wer wissen möchte, wie hoch der eigene BMI ist, kann dies mit Hilfe diverser Rechner ermitteln. mehr

Dicke leben länger als Schlanke

Die Gesundheitswissenschaftlerin Ingrid Mühlhauser von der Universität Hamburg hat in einer Reihe von Studien festgestellt, dass der ideale BMI nicht bei unter 25, sondern vielmehr bei etwa 27 liegt und die beste Lebenserwartung mit sich bringt. Ein leichtes Übergewicht ist demnach also sogar gesünder als das vermeintliche Normalgewicht. Zwar erkranken dicke Menschen tendenziell öfter an Diabetes und Herzproblemen, leiden aber seltener unter schwereren Erkrankungen wie Krebs. Ab einem BMI von 30 sind diese Vorteile aber passé. Dann wird der Körper zu stark von den zusätzlichen Kilo belastet.

Fett schützt vor Stress

Ein leichtes Übergewicht hat noch andere Vorteile. Denn etwas mehr Fett auf den Hüften schützt vor Stress und seinen Folgeerkrankungen wie Depressionen und Schlaganfällen. Der Grund: Stehen wir unter Druck, schüttet unser Körper das Stresshormon Cortisol aus. Während bei dünnen Menschen das Cortisol schnell in die Höhe schießt, sorgt bei dickeren Menschen das Vorderhirn dafür, dass der Wert flacher ansteigt und den Körper nicht zu sehr belastet. Ob der Körper Stress mit Übergewicht bekämpft, ist allerdings angeboren - mühsam Angefuttertes schützt also leider nicht vor den Nebenwirkungen von Stress.

Ausschlaggebend ist die Fettverteilung

Zudem muss zwischen gutem und schlechtem Fett unterschieden werden. Während das Fettgewebe im Bauch das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen erhöht, hat das Fettgewebe unter der Haut eher eine schützende Funktion. Im Bauch wird eher das schlechte oder auch viszerale Fett gelagert, das die inneren Organe umschließt. Dieses Fett können auch schlanke Menschen mit sich herumtragen. Entscheidend ist also die Birnen- oder die Apfelform des Körpers. Ein paar Pölsterchen auf Hüften, Po und Oberschenkeln sind in Ordnung, Bauchspeck ist aber bedenklich.

Fazit

Wer Rundungen hat, muss also nicht unbedingt krank sein. Es gibt gesunde Dicke und kranke Schlanke. Nur Fett allein schützt aber auch nicht, sondern kann schwere Erkrankungen nach sich ziehen. Sport und eine gesunde Ernährung sind weiterhin wichtig, um den Körper gesund zu halten, denn fitte Mollige können gesünder als untrainierte Dünne sein. Fazit: Wer auf genügend Bewegung und eine ausgewogene Kost achtet, lebt auch mit ein bisschen Hüftgold ganz gut.

Weitere Informationen
mit Video

Rund und gesund - die wichtigsten Fakten

02.11.2015 21:00 Uhr
plietsch.

Die Hälfte der Deutschen ist zu dick. Was bringen Diäten? Welche verspricht den größten Erfolg? Und kann man nicht mit ein paar Kilo mehr auch gesund leben? Plietsch hakt nach. mehr

Quiz

Was wissen Sie über Diäten?

Fast jeder Zweite will abnehmen, doch welche Diät bringt überhaupt etwas? Mit unserem Quiz können Sie Ihr Wissen rund um das Thema "Diäten" testen. Viel Spaß! Quiz

"Paleo": Macht die Steinzeitdiät schlank?

Die Paleo- oder Steinzeitdiät erfreut sich zunehmender Beliebtheit. Was steckt hinter dem Prinzip und ist die Ernährungsweise unserer Vorfahren tatsächlich gesund? mehr

Dieses Thema im Programm:

plietsch. | 02.11.2015 | 21:00 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: http://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/Leben-Dicke-gesuender,diaeten132.html