Stand: 30.01.2017 19:37 Uhr

Polizei Osnabrück: Vorreiter bei Einbrecherjagd

Einstieg und ab durch die Mitte: Gerade in Niedersachsens Grenzregion zu Nordrhein-Westfalen und den Niederlanden haben professionelle Einbrecherbanden oft leichtes Spiel. Das will die Polizei nun ändern. Seit Oktober gibt es bei der Polizeidirektion Osnabrück eine bundesweit einmalige Ermittlungsgruppe speziell für den Kampf gegen Einbrecher. Fast drei Dutzend Taten hat die Gruppe bislang aufgeklärt. Seit Montag treffen sich die Polizisten unter anderem mit Experten von Europol und dem Bundeskriminalamt in Lingen, um besondere Fälle zu besprechen und darüber zu diskutieren, wie der Datenaustausch auch über Ländergrenzen hinweg verbessert werden kann. "Wir wollen die organisierten Strukturen von Täterbanden aufbrechen", sagte Osnabrücks Polizeipräsident Bernhard Witthaut.

Ein aufgebrochenes Fenster an einem Wohnhaus. © NDR

Ermittlungsgruppe klärt Einbrüche auf

Niedersachsen 18.00 Uhr -

Dank einer neuen Ermittlungsgruppe hat die Polizei innerhalb von zwei Monaten eine Reihe von Wohnungseinbrüchen in mehreren Bundesländern sowie in Belgien und den Niederlanden aufgeklärt.

5 bei 2 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Ermittler und Analysten arbeiten zusammen

Dieser Austausch ist keine Selbstverständlichkeit, wird im Rahmen des Osnabrücker Projekts aber erfolgreich umgesetzt. Denn die vier Analysten, die zur Ermittlungsgruppe gehören, vergleichen nicht nur Taten aus Niedersachsen. Sie schauen auch auf Einbrüche in Nordrhein-Westfalen, Belgien oder etwa den Niederlanden. So können sie Zusammenhänge leichter erkennen. Danach sind die 15 Ermittler aus der Gruppe am Zuge. Mit den Erkenntnissen ihrer Kollegen fahnden sie grenzübergreifend nach den Tätern.

Weitere Informationen

Niedersachsen will Einbrechern den Kampf ansagen

Wie können Bürger besser gegen Einbrecher geschützt werden? Das Land Niedersachsen plant eine Bundesratsinitiative - die Vermieter sollen stärker in die Pflicht genommen werden. (29.01.2017) mehr

33 Taten aufgeklärt

In den ersten Monaten seit ihrer Gründung hat die Ermittlungsgruppe 33 Wohnungseinbrüche in Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Schleswig-Holstein, Belgien und den Niederlanden aufgeklärt; sieben mutmaßliche Täter wurden festgenommen. "Durch die überregionale Auswertung von Datenkonnten bereits mehrere Einbruchserien erkannt und aufgeklärt werden", sagte Jörg Bockstiegel, Leiter Ermittlungsgruppe. Zurzeit sei die Zentrale Ermittlungsgruppe drei weiteren Einbrecherbanden auf der Spur, so deren Sprecher. Bei den Tätergruppen handelt es sich oft um Banden aus Südosteuropa.

Weitere Informationen

Polizei Verden bündelt Kräfte gegen Einbrecher

Die neue zentrale Ermittlungsgruppe der Polizei Verden/Osterholz kennt nur ein Thema: Wohnungseinbrüche. Die beiden Landkreise sind für reisende Einbrecher besonders attraktiv. (23.01.2017) mehr

Haus und Wohnung gegen Einbruch sichern

Einbrüche in Wohnungen und Häuser sind im Norden ein großes Problem. Doch mit dem richtigen Verhalten und Sicherheitstechnik lassen sich viele Einbrecher abschrecken. mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Osnabrück | 30.01.2017 | 06:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:47

Schlagabtausch nach GroKo-Start in Hannover

23.11.2017 14:00 Uhr
NDR//Aktuell
01:26

Weihnachtsmarkt: Osnabrück verstärkt Barrieren

23.11.2017 14:00 Uhr
NDR//Aktuell
06:11

Diskussion über Hexen-Mahnmal in Rinteln

23.11.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen