Seite wird geladen
00:00:00 Uhr
live
  • 00:00:00 / 00:00:00
Startseite

Genosse Gabriel

00:00:00 Uhr
live
  • 00:00:00 / 00:00:00

Ein Politiker und seine Genossen

Ein Politiker und seine Genossen

"Dann überlegst du natürlich auch, sollst du dir den Quatsch antun."
Sigmar Gabriel im August 2016 über das ernüchternde Ergebnis bei seiner Wiederwahl zum Parteivorsitzenden beim SPD-Bundesparteitag.

00:00:00 Uhr
live
  • 00:00:00 / 00:00:00

Ein Politiker und seine Genossen

74,3 Prozent

wählen beim Bundesparteitag der SPD am 11. Dezember 2015 Sigmar Gabriel zum Vorsitzenden. Zum vierten Mal in Folge wird er Parteivorsitzender. 2009 erhielt er 94,2 Prozent der Stimmen, 2011 91,6 Prozent und 2013 mäßige 83,6 Prozent.
Dass nun nur knapp drei Viertel der Delegierten für Gabriel stimmen, gleicht einer Ohrfeige. Wie konnte es zum schlechtesten Ergebnis bei seinen vier Wahlen kommen?

00:00:00 Uhr
live
  • 00:00:00 / 00:00:00

Ein Politiker und seine Genossen

 

00:00:00 Uhr
live
  • 00:00:00 / 00:00:00

Ein Politiker und seine Genossen

Und doch auf Rekordkurs

Seit Willy Brandt stand niemand so lange an der Spitze der SPD wie Sigmar Gabriel.

Ein Mann - drei Aufgaben

Zwei weitere Aufgaben kommen auf den SPD-Parteivorsitzenden nach der Bundestagswahl im September 2013 zu: In der Großen Koalition wird Sigmar Gabriel Vize-Kanzler und Bundeswirtschaftsminister. In dieser Funktion muss er auch die Interessen der Unternehmer vertreten: Waffenexporte in Staaten des Nahen Ostens, Handelssanktionen gegen Russland, die beiden Freihandelsabkommen TTIP (USA) und CETA (Kanada).

Gabriel riskiert den Streit mit seiner eigenen Partei.

00:00:00 Uhr
live
  • 00:00:00 / 00:00:00

Ein Politiker und seine Genossen

Ein Vater und seine Familie

Ein Vater und seine Familie

Seine Familie ist Sigmar Gabriel wichtig. So oft wie möglich fährt er abends ins niedersächsische Goslar, wo er mit Ehefrau Anke und der vierjährigen Tochter Marie lebt. Kommenden März erwartet das Ehepaar sein zweites gemeinsames Kind, ein Mädchen. Aus einer früheren Verbindung hat Sigmar Gabriel eine heute erwachsene Tochter.

Ein Vater und seine Familie

Erst vor wenigen Jahren, nach dem Tod seines Vaters, erzählte Sigmar Gabriel zum ersten Mal von seiner schweren Kindheit, die vom Scheidungskrieg der Eltern überschattet war. Der kleine Sigmar musste bei seinem Vater leben, der ihn von seiner Mutter fernhielt.

Sieben Jahre lang dauerte der Streit um das Sorgerecht für Sigmar. Erst als er zehn Jahre alt war, durfte er zu seiner Mutter und seiner Schwester ziehen.

Ein Vater und seine Familie

Ein weiterer wichtiger Moment in seiner Jugend war für Sigmar Gabriel ein Besuch bei seinem Vater. Bis heute erinnert er sich, wie er vor dem Bücherschrank steht und registriert: "Um Gottes Willen, was liest der für Bücher?" Erst da wurde Sigmar Gabriel klar: Mein Vater ist ein unverbesserlicher Nazi.

Der Kampf gegen rechts wird fortan eine Konstante in Gabriels Leben.

Ein Vater und seine Familie

"Ich hab mich immer gefragt, bin ich eigentlich bei der Sozialdemokratie gelandet als Reaktion auf ihn?"
Sigmar Gabriel im Gespräch mit Reinhold Beckmann im September 2016 in Goslar.

00:00:00 Uhr
live
  • 00:00:00 / 00:00:00

Ein Vater und seine Familie

 

00:00:00 Uhr
live
  • 00:00:00 / 00:00:00

Ein Mann mit Charakter

Ein Mann mit Charakter

 

00:00:00 Uhr
live
  • 00:00:00 / 00:00:00

Ein Mann mit Charakter

"Auf Druck reagiere ich irgendwie komisch", nennt es Gabriel.
Nicht selten reagiert der Vizekanzler in öffentlichen Situationen sehr impulsiv, wie in den Gesprächen mit "heute journal"-Moderatorin Marietta Slomka am 28.11.2013 und mit Bettina Schausten am 11.10.2015 in der Sendung "Berlin direkt". Die ZDF-Journalistin befragte Sigmar Gabriel zu seiner Haltung zur Kanzlerin Angela Merkel in Sachen Flüchtlingspolitik - und bekam deutlich seinen Unmut zu spüren.

00:00:00 Uhr
live
  • 00:00:00 / 00:00:00

Ein Mann mit Charakter

Ein Mann mit Charakter

„Ich finde im Übrigen auch nicht, dass man von Politikern immer ein unmenschliches Maß an Disziplin erwarten muss. Das sind ja auch Menschen, die ruhig mal aus der Haut fahren dürfen, hab ich auch gemacht, soll sogar mal auf einem Gewerkschaftstag 'Basta' gesagt haben."
Gerhard Schröder im September 2016

00:00:00 Uhr
live
  • 00:00:00 / 00:00:00

Ein Mann mit Charakter

00:00:00 Uhr
live
  • 00:00:00 / 00:00:00

Ein Mensch und seine Wähler

Ein Mensch und seine Wähler

Sigmar Gabriel ist auch 2016 immer unterwegs, als Parteichef ist er bei Landtagswahlkämpfen gefordert. Gabriel zeigt gerne Volksnähe und sucht das Gespräch mit Menschen. Er gibt sich als Politiker zum Anfassen und signalisiert bei seinen öffentlichen Auftritten: "Ich bin einer von Euch!"

Die Ergebnisse bei den Landtagswahlen sind sehr unterschiedlich:
Im März erleben die Sozialdemokraten bei den Landtagswahlen in Baden-Württemberg ein Debakel: Mit 12,7 Prozent halbieren sie fast ihr Ergebnis von 2011. In Sachsen-Anhalt sackt die SPD sogar auf 10,6 Prozent ab. Nur in Rheinland-Pfalz gewinnt die sozialdemokratische Partei leicht hinzu und kommt auf 36,2 Prozent. Immerhin: Bei den Wahlen im September sehen die Ergebnisse etwas besser aus: In Mecklenburg-Vorpommern bleibt die SPD mit 20,6 Prozent stärkste Kraft. Auch in Berlin liegt sie mit 21,6 Prozent vorn.

Gabriel lässt die Siege feiern, zu den Niederlagen sagt er wenig.

Ein Mensch und seine Wähler

 

00:00:00 Uhr
live
  • 00:00:00 / 00:00:00

Ein Mensch und seine Wähler

00:00:00 Uhr
live
  • 00:00:00 / 00:00:00

Ein Mensch und seine Wähler

 

00:00:00 Uhr
live
  • 00:00:00 / 00:00:00

Ein Mensch und seine Wähler

Sommerreise mit Sigmar Gabriel

Am 3. August 2016 stellt der SPD-Vorsitzende Journalisten von überregionalen Medien seine Heimatstadt Goslar vor. Er will ihnen zeigen, wo er lebt und gibt den perfekten Fremdenführer.

00:00:00 Uhr
live
  • 00:00:00 / 00:00:00

Ein Mensch und seine Wähler

 

00:00:00 Uhr
live
  • 00:00:00 / 00:00:00

Ein Mensch und seine Wähler

 

"Als Vorsitzender der SPD fühlt man eine große Verantwortung,[…] das ist die älteste demokratische Partei Europas [...]. Die Verantwortung gibt man nicht einfach so mal ab oder lässt sie liegen. Das fand ich immer das Angenehme an Anke, dass sie gesagt hat, Weglaufen gibt's nicht, steh' zu deiner Verantwortung!'"
Sigmar Gabriel im Interview gemeinsam mit seiner Ehefrau Anke im November 2016.

Ende Januar 2017 fällt die Entscheidung: Sigmar Gabriel verzichtet auf die Kanzlerkandidatur und gibt sein Amt als Bundeswirtschaftsminister ab. Stattdessen übernimmt er das Auswärtige Amt. Martin Schulz tritt als Spitzenkandidat der SPD in der kommenden Bundestagswahl an und soll auch den Parteivorsitz übernehmen.

Credits

#BECKMANN

Credits

Redaktion:

Anke Gehrmann
Bettina Meier
Frank Schulze
beckground tv

Schnitt:
Matthias Fey
Sarah Kaiser

Kamera:
Jürgen Heck
Martin Kaeswurm
Felix Korfmann

Zur Reportage "Sigmar Gabriel und die SPD: Aufstieg oder Niedergang" auf DasErste.de vom 29.11.2016

Musik:
"Cylinder Six", "Air Hockey Saloon" by Chris Zabriskie, licensed under Creative Commons Attribution (BY 3.0)

Bilder:
Kinderbild Sigmar Gabriel: privat/SPD, Jugendbild Sigmar Gabriel: Frank Ossenbrink, Agenturbild Merkel, Gabriel, Seehofer: picture-alliance/dpa

Hinweis: Die Multimedia-Doku ist auf Desktop-Nutzung optimiert. Auf einigen mobilen Geräten funktioniert das automatische Abspielen der Videos nicht. Bitte benutzen Sie den Play-Button links unten, um das Video per Hand zu starten.

Bitte scrollen, um weiterzulesen