Stand: 11.09.2015 15:19 Uhr

Millionenschaden: 200-Tonnen-Kran umgekippt

Ein rund 200 Tonnen schwerer und rund sechs Millionen Euro teurer Entladekran ist am Donnerstagabend auf einer Windpark-Baustelle im Sustrum (Landkreis Emsland) bei einer Rangierfahrt umgekippt. Der Kran hatte nichts geladen, der Unfall ereignete sich bei einer Rangierfahrt, wie sagte ein Polizeisprecher am Freitag. Menschen wurden nicht verletzt.

Straße gibt offenbar unter der Kran-Last nach

Der Schaden geht nach Polizeiangaben jedoch in die Millionen. Bei dem Unfall seien zudem rund 1.000 Liter Hydrauliköl ausgelaufen. Für den ferngesteuerten Kran war eigens eine befestigte Straße auf der Baustelle angelegt worden. Aus noch nicht geklärten Gründen habe beim Rangieren ein Teilstück des Weges nachgegeben, so ein Polizeisprecher. Die Aufräum- und Bergungsarbeiten dürften noch mehrere Tage, vielleicht sogar Wochen dauern.

Dieses Thema im Programm:

Aktuell | 11.09.2015 | 12:00 Uhr