Stand: 16.05.2017 17:36 Uhr

Elterntaxis verstopfen weiter Straßen an Schulen

Martin Igelmann steht vor dem Tor der Osnabrücker Stüveschule und verteilt Urkunden an Kinder. "Hallo, ihr seid Fußgänger? Ja, das finde ich toll. Dafür gibt es eine Urkunde, weil laufen so gesund ist", sagt der Schulleiter. Er kämpft wie viele andere Kollegen gegen das tägliche Verkehrschaos vor seiner Schule. Und das hat einen Namen: Elterntaxis. Ob aus Angst um die Kinder oder aus Zeitnot auf dem Weg zur Arbeit: Alle Eltern haben Gründe, warum sie ihren Nachwuchs mit dem Auto zum Unterricht bringen und abholen. Doch der zusätzliche Verkehr und die kreuz und quer haltenden Autos bedeuten letztlich Hindernisse für andere Autofahrer und Gefahren für die Kinder. Der Osnabrücker Stadtrat hat deshalb vor einem Jahr fraktionsübergreifend beschlossen, gegen Elterntaxis anzugehen. Dann müsste das Problem ja heute gelöst sein, oder?

Verstopfte Strasse

Elterntaxis gefährden Sicherheit vor Schulen

Hallo Niedersachsen -

Elterntaxis sorgen vor Osnabrücker Schulen weiterhin für Verkehrschaos und erhöhen nicht selten die Unfallgefahr. Die Stadt will nun mit Bannmeilen gegen das Problem vorgehen.

4,4 bei 10 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Stadt sucht individuelle Lösungen für Schulen

Die Mühlen der Stadtverwaltung mahlen langsam. Zunächst wurden Fragebögen an alle Grundschulen geschickt. Bis zu den Sommerferien sollte es vor Ort Termine geben, um individuelle Lösungen zu finden. Dazu könnten laut Ratsbeschluss auch sogenannte Bannmeilen gehören. Dann dürften die Eltern nicht mehr mit dem Auto bis an die Schulen heranfahren. Ein Ansatz, der damals auch unter den Osnabrückern heiß diskutiert wurde und der laut Stadtsprecher Sven Jürgensen nach wie vor eine Option ist. Allerdings fürchtet die Stadt, dass sich das Problem dadurch schlichtweg einige Meter weiter verlagern könnte.

Bildergalerie
6 Bilder

Die Situation an der Stüveschule

Eltern habe gute Gründe, ihre Kinder mit dem Auto zur Schule zu bringen. Schulleiter, Anwohner und Polizei gute Gegenargumente, wie das Beispiel Stüveschule in Osnabrück zeigt. Bildergalerie

Verkehrswacht lobt Hol- und Bringzonen

Die Landesverkehrswacht ist da wesentlich zuversichtlicher. In Helmstedt etwa seien vor kurzem Hol- und Bringzonen vor einer Grundschule eingerichtet worden. Das System funktioniere gut. Auch Schulleiter Igelmann in Osnabrück könnte sich damit anfreunden. Rund 400 Meter von der Stüveschule entfernt liege ein großer Parkplatz, der dafür genutzt werden könnte. "Das wäre die sicherste Variante und würde die Situation vor der Schule enorm entspannen", sagt er.

Bürgerdialog zu Verkehrswende

Welche Lösung letztlich für die Stüveschule gefunden wird, ist noch unklar. Allerdings, und das ist laut Igelmann ernorm wichtig, werde inzwischen über das Problem geredet. So am Dienstagabend beim Bürgerdialog Verkehrswende, zu dem Lokalpolitiker, Polizisten, Eltern, Lehrer und Schüler eingeladen sind. Das ist - ein Jahr nach dem Ratsbeschluss - nicht viel, aber immerhin: Noch arbeiten alle an der Lösung des Problems mit.

Weitere Informationen

Schulbus zu Fuß: "Walking-Bus" in Osnabrück

Osnabrück will gegen das Verkehrschaos angehen, das Elterntaxen verursachen. Bannmeilen um die Schulen herum sollen helfen. Und "Walking-Busse" holen die Kinder zu Fuß ab. (10.08.2016) mehr

Osnabrücker Elterntaxis rollen munter weiter

Wenn viele Eltern ihre Kinder per Auto an der Schule abliefern, kann es chaotisch werden - und gefährlich. Osnabrück hat Bannmeilen beschlossen. Gebracht hat der Plan bisher aber nichts. (18.05.2016) mehr

9 Bilder

Das Verkehrschaos vor Osnabrücks Stüveschule

Auto an Auto reiht sich morgens vor der Stüveschule in Osnabrück: Ein Großteil der Schüler wird mit dem Wagen zur Schule gebracht. Die Elterntaxis sorgen für Probleme. (18.05.2016) Bildergalerie

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 16.05.2017 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:28 min

Kostenlose Lastenräder in Hannover

23.05.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
02:21 min

Streit über belastetes Schlachthof-Abwasser

23.05.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
03:56 min

Regionaler Bus-Unternehmer unter Druck

23.05.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen