Stand: 27.08.2017 08:30 Uhr

"World Dream" dreht die erste Runde

An der Papenburger Meyer Werft kann jetzt der neue Kreuzfahrtriese "World Dream" bestaunt werden: Das Schiff hat am Sonnabendmittag die überdachte Dockhalle verlassen und liegt nun im Werfthafen. 335 Meter lang und 39,7 Meter breit ist der Luxusliner - angesichts dieser Ausmaße bewegte er sich überraschend schnell aus der Dockhalle. Zudem begann das Manöver gut eine halbe Stunde früher als ursprünglich geplant. Zahlreiche Schaulustige sahen vom Ufer aus gespannt zu.

Bemalung erzählt Liebesgeschichte

Die Außenbemalung der "World Dream" ist nicht nur farbenfroh, sondern erzählt eine richtige Geschichte. Gestaltet wurde sie vom chinesischen Pop-Art-Künstler Jacky Tsai. Dargestellt wird eine Liebesgeschichte mit vier Protagonisten: einem Astronauten, einem Kapitän, einer Zauberin und einer Meerjungfrau. Wie der Präsident der Genting Cruise Lines, Kent Zhu, mitteilte, ist das Schiff speziell auf den wachsenden Markt in China zugeschnitten. Unter anderem gebe es luxuriöse Zimmer für vier Personen für die in China üblichen Familienurlaube.

Die "World Dream" hat es ins Freie geschafft

Kritik von Umweltschützern

Umweltschutzverbände wie der NABU kritisieren seit Jahren, dass Kreuzfahrtschiffe dieser Größenordnung pro Tag so viel Schadstoffe ausstoßen wie fünf Millionen Autos. Die "World Dream" hat einen Tank, der 3,5 Millionen Liter Kraftstoff fasst. Laut Meyer Werft reicht das je nach Geschwindigkeit und Route für mehr als zwei Wochen Kreuzfahrt. Über einen sogenannten Scrubber, also einen Filter, der vor allem schwefelhaltige Schadstoffe aus den Abgasen abscheidet, verfügt die "World Dream" jedoch nicht. Der Grund: Das Schiff wird für den asiatischen Markt gebaut, wo es entsprechende Vorschriften zum Einsatz solcher Filter nicht gibt, so ein Sprecher der Meyer Werft.  

Videos
00:34

Zahlen und Fakten zur "World Dream"

Die "World Dream" ist das neuste Kreuzfahrtschiff der Meyer Werft in Papenburg. Riesiges Schiff = viel Baustoff. Um welche Mengen es sich dabei handelt, zeigt das Video im Überblick. Video (00:34 min)

Letzter Schliff steht noch an

Für die kommenden Tage sind dann noch weitere Arbeiten an der "World Dream" geplant. Interessant wird es wohl vor allem für die künftige Crew: Die ersten der 1.700 Besatzungsmitglieder sollen bereits ihre Kabinen beziehen und sich mit den Anlagen und Einrichtungen an Bord vertraut machen.

Die Konkurrenz in China schläft nicht

Die "World Dream" ist das insgesamt 44. Kreuzfahrtschiff für die Meyer Werft. Pro Jahr werden im Schnitt zwei neue Kreuzfahrtschiffe von der Werft über die Ems zur Nordsee gebracht - und das wird sich so schnell nicht ändern: Das Auftragsbuch ist bis in Jahr 2023 gut gefüllt. Ob es danach so gut weitergehen wird, ist laut Sprecher Peter Hackmann allerdings offen. Irgendwann werden die Schiffe für den asiatischen Markt vielleicht direkt vor Ort gebaut. "Es wird sicher deutlich schwieriger zur Mitte des nächsten Jahrzehnts", sagt Hackmann, "die Konkurrenz wartet in China auf uns, das wissen wir".

Überführung voraussichtlich Mitte September

Die "World Dream" ist nach der "Genting Dream" der zweite Neubau der Meyer Werft für die asiatische Reederei Dream Cruises der Genting-Gruppe. Sie ist weitgehend baugleich mit ihrem Schwesterschiff. 800 Firmen sind am Bau eines solchen Schiffes beteiligt - vom lokalen Fliesenleger und Malerbetrieb bis zu Konzernen wie Siemens, ABB, MAN, General Electric und vielen mehr.

Die Ems-Überführung des Luxusliners ist für Mitte September geplant. Vorher dient die "World Dream" noch als Kulisse für das NDR 2 Papenburg Festival am 9. September und für ein Konzert von Udo Lindenberg am Tag davor.

Die schönsten Schiffe der Meyer Werft

Weitere Informationen
mit Video

"World Dream": Der Neubau in Zahlen

22.000 Tonnen Stahl, 250 Tonnen Farbe, 12.000 Beschäftigte: Die Zahlen rund um das neueste Kreuzfahrtschiff der Meyer Werft haben es in sich. Sonnabend wird die "World Dream" ausgedockt. mehr

00:23

Erster Auftritt der "World Dream" steht an

Am Sonnabend wird der neu gebaute Luxuskreuzer "World Dream" aus der Konstruktionshalle der Meyer Werft geschleppt. NDR.de streamt das Spektakel live aus Papenburg. Video (00:23 min)

mit Video

NABU zählt "Norwegian Joy" zu den Umweltsündern

Ein Kreuzfahrtschiff stößt laut NABU täglich so viele Schadstoffe aus wie fünf Millionen Autos. Das gilt wohl auch für das jüngste Schiff aus Papenburg, die "Norwegian Joy". (20.03.2017) mehr

Tore zu: Wird Emssperrwerk zur Schlickbremse?

Ab dem Jahr 2020 könnte das Emssperrwerk täglich für mehrere Stunden geschlossen werden. So soll weniger Schlick in den Fluss gelangen. Der Plan steht - und sorgt für Kritik. (26.01.2017) mehr

Meyer Werft legt die "World Dream" auf Kiel

Auf der Papenburger Meyer Werft ist am Dienstag der nächste Ozeanriese auf Kiel gelegt worden. Die "World Dream" soll im Herbst an die Reederei Dream Cruises ausgeliefert werden. (11.01.2017) mehr

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 26.08.2017 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:54

Mutmaßliche IS-Unterstützer festgenommen

14.12.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
02:55

Landtag: Koalition ist gegen Blaue Plakette

14.12.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
03:41

Robert Gernhardts Sicht auf Göttingen

14.12.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen