Stand: 12.09.2017 14:55 Uhr

Vechta: 20 Schafe und Rinder von Wolf gerissen?

Wölfe halten Niedersachsens Nutztierhalter weiter in Atem. In nur vier Wochen soll ein Raubtier 20 Schafe und Rinder in den Landkreisen Diepholz und Vechta getötet haben. Das zumindest sagt Hobby-Schafzüchter Ludger Höhne aus Vechta, offizielle Bestätigungen für tatsächliche Risse gibt es noch nicht. Doch hinter vorgehaltener Hand sagen selbst die Wolfsberater: "Wer soll es denn sonst gewesen sein?" Die Art der Verwundungen und Bisse deuten auf einen Wolf als Verursacher hin.

Ein gerissenes Schaf wird auf eine Schubkarre geladen. © NDR

Mehr als 20 Tiere von Wölfen gerissen?

Niedersachsen 18.00 Uhr -

In den Landkreisen Vechta und Diepholz sollen mehr als 20 Tiere von Wölfen gerissen worden sein. Die Tiere haben offenbar einen zwei Meter hohen Zaun überwunden.

3,89 bei 9 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Übersprang Wolf zwei Meter hohen Zaun?

Auch Schafzüchter Höhne sei sich schnell sicher gewesen, schließlich sei er Jäger. Im Morgengrauen muss ihm zufolge ein Wolf den zwei Meter hohen Zaun überwunden haben. Ein Lamm sei bei der Attacke sofort gestorben, ein anderes Schaf hätte stundenlang herumgelegen - mit heraushängen Gedärmen, erzählt der Züchter. Er selbst habe das Tier nicht erlösen dürfen. Erst ein Wolfsberater schläferte das verletzte Schaf ein. Die Wolfsberater sind sich ziemlich sicher: Für die Risse könne nur ein Wolf aus dem Barnstorfer Rudel verantwortlich sein.

Barnstorfer Rudel wächst: Vier Welpen - oder mehr

2014 wurde im Raum Barnstorf (Landkreis Diepholz) eine residente Wölfin nachgewiesen. In diesem Juni bestätigten Wolfsexperten Nachwuchs. Vier Welpen tappten in eine aufgestellte Fotofalle. Es gebe auch Berichte, dass es mehr sein könnten, sagte ein Wolfsberater NDR 1 Niedersachsen.

Weitere Informationen

Dossier: Die Wölfe sind zurück

Lange galten sie als ausgestorben, doch inzwischen sind sie zurück in Niedersachsen: die Wölfe. Was viele Umweltschützer begeistert, bereitet Landwirten Sorge. Ein Dossier über die Raubtiere. mehr

Wolf trabt über Straße in Dithmarschen

Bei Wesselburen im Kreis Dithmarschen ist ein Wolf gesichtet worden: Das Tier war einem Ehepaar aufgefallen, das mit dem Auto unterwegs war. Der Wolf trabte die Straße entlang. (06.09.2017) mehr

mit Video

Zahl der Wölfe nimmt zu: Viele Welpen gesichtet

In Niedersachsen leben bereits etwa 130 Wölfe. Darunter viel Nachwuchs: Mindestens 16 Welpen wurden jüngst nachgewiesen. Bei Göttingen wurde ein erster ausgewachsener Wolf bestätigt. (20.07.2017) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Oldenburg | 12.09.2017 | 14:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

02:54

Mutmaßliche IS-Unterstützer festgenommen

14.12.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
02:55

Landtag: Koalition ist gegen Blaue Plakette

14.12.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
03:41

Robert Gernhardts Sicht auf Göttingen

14.12.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen