Stand: 21.08.2017 21:33 Uhr

Sturm fegt durch Rhede - War es eine Windhose?

In der Gemeinde Rhede im Emsland hat am Sonntag ein kurzer, aber heftiger Sturm hohe Schäden angerichtet. Bürgermeister Gerd Conens (parteilos) sprach von einer Windhose, die am Sonntagmittag durch den Ort gezogen sei. "Sie trat sehr lokal auf, innerhalb des Ortskerns."

Nach Angaben Conens seien Wintergärten durch herumfliegende Trümmer zerstört worden. Zudem seien etliche Hausdächer beschädigt oder teilweise abgedeckt worden. Auch mehrere Bäume seien umgefallen. "Wir können von Glück reden, dass niemand verletzt wurde", sagte der Bürgermeister. Die genaue Höhe des Schadens steht noch nicht fest.

Weitere Informationen
7 Bilder

Hohe Schäden nach Sturm in Rhede

Am Sonntagmittag ist eine Windhose durch Rhede (Landkreis Emsland) gezogen. Mehrere Bäume wurden entwurzelt und Wintergärten zerstört. Verletzt wurde jedoch niemand. Bildergalerie

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 21.08.2017 | 08:00 Uhr

Windhose, Blitze, Starkregen: Unwetter im Norden

Heftige Gewitter und eine Windhose haben im Norden Schäden angerichtet: Der Luftwirbel entwurzelte Bäume in Mecklenburg-Vorpommern, in mehreren Bundesländern gab es Brände. (30.05.2017) mehr

13 Bilder

Sturm-Stärken: Von Windstille bis zum Orkan

Die Stärke des Windes wird in Beaufort gemessen. Die Sturm-Skala reicht von Windstille bis Orkan. Unsere Bildergalerie verrät, wie sich die einzelnen Stufen unterscheiden. (09.08.2017) Bildergalerie

Wie entsteht eigentlich ein Tornado?

Als Tornado oder Windhose bezeichnet man eine rotierende Luftsäule mit Bodenkontakt. Er kann entstehen, wenn starke Temperaturgegensätze herrschen und Luft aufsteigt oder gehoben wird. (08.06.2016) mehr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:05

Eine Kuh mit Star-Allüren

10.12.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
03:44

Adventstürchen 10: Die drei warmen Brüder

10.12.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
03:51

"Come in": Pate, Oma und Freundin

10.12.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen