Stand: 06.09.2015 12:39 Uhr

Jugendcamp für Flüchtlinge umgebaut

In einem Jugendzeltlager in Otterndorf im Landkreis Cuxhaven sind am Wochenende 500 Flüchtlinge untergebracht worden. Nach Angaben des niedersächsischen Innenministeriums in Hannover kommen sie aus den bereits überfüllten Erstaufnahmeeinrichtungen Bramsche bei Osnabrück und Friedland bei Göttingen. Die Plätze sollen nach Absprache zwischen dem Landrat des Landkreises Cuxhaven und der Stadt Hannover, die das Zeltlager betreibt, vorübergehend als Notunterkunft dienen. Bis die kalte Jahreszeit beginnt, sollen die Zelte durch feste Bauten ersetzt werden, wie das Ministerium mitteilte.

Zeltlager bleibt wohl Monate

Unterstützt wird das Land von der Johanniter Unfallhilfe. "Wir haben die bestehenden Zeltstrukturen vorbereitet und haben ergänzend dazu noch weitere Zelte aufgebaut", erklärte Thorsten Ernst, Einsatzleiter der Johanniter. Platz sei auf dem Gelände für 500 bis 1.000 Flüchtlinge. Unterstützt werden die Johanniter Ernst zufolge durch das Technische Hilfswerk (THW) und die örtliche Feuerwehr. Nach einer Registrierung, einer kurzen medizinischen Untersuchung würden die Flüchtlinge in ihre Zelte gebracht. "Das Zeltlager wird voraussichtlich mehrere Monate Bestand haben", so Ernst.

2.000 Plätze kurzfristig geschaffen

Zusammen mit den Plätzen in den Liegenschaften der Polizei in Hann. Münden (Landkreis Göttingen), Lüchow (Landkreis Lüchow-Dannenberg) und in Hannover hat das Land Niedersachsen kurzfristig rund 2.000 Plätze für Flüchtlinge geschaffen. Ziel sei es die Erstaufnahmeeinrichtungen zu entlasten.

Weitere Informationen

Flüchtlinge in Niedersachsen

Die steigende Zahl von Flüchtlingen aus den Krisengebieten der Welt stellt Niedersachsen vor große Herausforderungen. Es gibt aber auch bereits Beispiele für gute Lösungen. mehr

Weil verspricht Kommunen mehr Geld für Flüchtlinge

Am Montag haben Niedersachsens Ministerpräsident und Vertreter der Kommunen über den Flüchtlingszustrom im Land beraten. Das Ergebnis: Es soll mehr Geld geben - nicht nur vom Bund. mehr

Landtag berät in Sondersitzung über Flüchtlinge

Die CDU-Fraktion im Niedersächsischen Landtag hat eine Sondersitzung zur Flüchtlingssituation beantragt. NDR.de überträgt die auf zwölf Stunden angesetzte Debatte am Donnerstag live. mehr

Wie kann ich in Niedersachsen Flüchtlingen helfen?

#RefugeesWelcome: Im ganzen Land gibt es eine Welle, eine Welle der Hilfsbereitschaft für Menschen, die vor dem Krieg fliehen. Doch wie kann der einzelne helfen? Eine Übersicht. mehr