Mohammad und Abdullah Abd - Die Brüder

Wer die Geschichten von Mohammad und Abdullah Abd hört, staunt: über die Motivation der Brüder aus dem Irak, der eine 24, der andere 17 Jahre alt. Über die Bereitschaft, voranzukommen, auch und gerade als Flüchtling in einem fremden Land. Und er lässt sich vielleicht anstecken von der Lebenslust der beiden, die trotz der vielen Rückschläge weiter ihre Ziele verfolgen - der eine als angehender Student, der andere auf dem Gymnasium.


Freitag, 19. August 2016

Den Traum haben wohl alle jungen Menschen: eine eigene Wohnung. Auch die Brüder Mohammad und Abdullah Abd geht es da nicht anders. Doch die Suche nach den eigenen vier Wänden ist mühsam.

Die beiden Brüder Mohammad und Abdullah Abd.

Mohammad und Abdullah auf Wohnungssuche

Hallo Niedersachsen -

Nach einem Jahr bei einer Gastfamilie sind die Flüchtlinge Mohammad und Abdullah aus dem Irak auf der Suche nach einer eigenen Wohnung.

3,5 bei 6 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen


Montag, 25. Juli 2016

Mohammad hat einen neuen Plan: Es ist schwierig für ihn, sein Medizinstudium in Deutschland wieder aufzunehmen. Deshalb will er jetzt ein duales Studium der Betriebswirtschaftslehre beginnen. Dafür sucht er jetzt einen Betrieb. Am liebsten würde er in einem Unternehmen arbeiten, dass international tätig ist. Schließlich spricht er Arabisch, Englisch, Russisch und Deutsch.


Sonntag, 24. Juli 2016

"Es geht nicht, eine Stadt in einem Jahr wieder aufzubauen", sagt Abdullah. Gemeint ist das zerstörte Mossul, die Heimat der beiden Brüder. Sie ist im Moment quasi das Hauptquartier des IS. Der Gedanke, wieder dorthin zurück zu müssen, macht den jungen Männern Angst. Der Grund: Ihr Asylantrag wurde abgelehnt. Doch sie dürfen zunächst ein weiteres Jahr bleiben, dann wird geprüft, ob die Situation im Irak weiterhin gefährlich ist. Wie gehen die Brüder damit um?

Die Brüder Mohammad und Abdullah Abd. © NDR

Mohammad und Abdullah Abd: Asylantrag abgelehnt

Hallo Niedersachsen -

Der Asylantrag von Mohammad und Abdullah Abd wurde vom Bundesamt für Migration abgelehnt. Die Brüder dürfen zunächst aber ein Jahr lang in Deutschland bleiben.

4,31 bei 13 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen


Dienstag, 05. Juli 2016

Gastfamilie Berndt ist aus dem Urlaub zurück. Mohammad und Abdullah haben den Tisch gedeckt mit vielen süßen Sachen. Gemeinsam feiern sie das Zuckerfest zum Ende des Ramadan.


Sonntag, 03. Juli 2016

Mohammad und Abdullah haben Hunger - es ist Ramadan. Ihrer Gastfamilie kommen die beiden gerade sehr antriebslos vor und es gibt im Moment kaum noch Kontakt zu ihnen. Das belastet das Zusammenleben ein wenig.

Die Brüder Abd brechen gemeinsam mit anderen Muslimen das Fasten während des Ramadan. © NDR

Ramadan sorgt für interkulturelle Spannungen

Hallo Niedersachsen -

Der muslimische Fastenmonat Ramadan stellt die Brüder Abd und ihre Gastfamilie vor Probleme. Durch den Verzicht auf Mahlzeiten haben sich die Brüder aus dem Familienleben zurückgezogen.

4,7 bei 10 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen


Sonntag, 26. Juni 2016

Besuch in der Gastfamilie: Der Großvater ist da. Und der nimmt sich viel Zeit für Mohammad und seine Sorgen. Auch die älteste Tochter ist nach einem Austauschjahr wieder zu Hause.

Mohammad und Abdullah Abd sitzen mit ihrer Gastfamilie im Garten. © NDR

Umstellung für Mohammad und Abdullah

Hallo Niedersachsen -

In der Gastfamilie der beiden irakischen Brüder tut sich etwas: Zeitweise wohnt jetzt der Großvater dort. Die älteste Tochter Klara ist von ihrem Austauschjahr zurück.

4,75 bei 4 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen


Freitag, 27. Mai 2016

Platzt Mohammads Traum vom Medizinstudium? Eigentlich hat er bereits vier Semester hinter sich. Doch sein Abiturzeugnis ist ihm auf der Flucht abhanden gekommen. Und die Studienplätze sind rar:

Flüchtling Mohammad.

Studium: Keine guten Nachrichten für Mohammad

Hallo Niedersachsen -

Mohammad hat in der Ukraine bereits vier Semester Medizin studiert. Die Nachweise darüber hat er, dennoch gestaltet sich die Fortsetzung des Studiums schwierig.

4 bei 8 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen


Freitag, 29. April 2016

Wieder in Friedland - Mohammad hofft, dass es das letzte Mal ist. Nachdem Abdullah schon vor einem Monat zur Anhörung hierher musste, ist heute sein älterer Bruder dran. Für den Asylantrag in Deutschland muss Mohammad seine Fluchtgründe darlegen und kritische Fragen des so genannten Entscheiders beantworten.

Mohammad Abd

Schwieriger Antrag: Mohammad hofft auf Asyl

Hallo Niedersachsen -

Mohammad Abd ist mit seinem Bruder Abdullah aus dem Irak nach Deutschland gekommen. Jetzt muss er den entscheidenden Asylantrag stellen - kein leichtes Unterfangen.

5 bei 5 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen


Sonntag, 27. März 2016

Am Ostersonntag geht die gesamte Familie Berndt in den Frühgottesdienst um 6 Uhr. Trotz Zeitumstellung und einer Stunde weniger Schlaf kommen Mohammad und Abdullah mit. Die Ausbeute beim Ostereiersuchen entschädigt für das frühe Aufstehen.


Mittwoch, 23. März 2016

Mit ihren Gastgroßeltern besuchen Mohammad und Abdullah zum ersten Mal die deutsche Hauptstadt. Großvater Gottfried erzählt den beiden viel über die Geschichte der Stadt. Besonders das Kapitel der Teilung und der Wiedervereinigung fasziniert sie.


Sonntag, 16. März 2016

"Es hat mich beeindruckt, wie sie sich durchgebissen haben", sagt ein Zuhörer in Winsen. Dort erzählen Abdullah und Mohammad vor einer großen Gruppe von ihren Erlebnissen auf der Flucht nach Deutschland. Den Mitgliedern des Rotary Clubs geben sie Einblicke, auch sehr persönliche.

Die Brüder Abd halten einen Vortrag. © NDR

Geschichten von Krieg und Frieden

Hallo Niedersachsen -

Die Brüder Abd haben in Winsen von ihrer Heimat und der gefährlichen Flucht nach Deutschland berichtet. Detailliert schilderten sie ihre Erfahrungen.

5 bei 5 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen


Freitag, 19. März 2016

Beim Winsenser Aktionstag für den Frieden und gegen Rassismus überrascht Abdullah selbst seinen Gastvater Christian, als er plötzlich neben Pastor Markus Kalmbach auf der Bühne steht und dessen Ansprache auf Arabisch übersetzt.

Der Andrang und das Interesse sind groß. Im Publikum stehen auch Flüchtlinge, die Abdullah noch aus der Unterkunft und dem internationalen Café kennt. In der Rede von Pastor Kalmbach geht es natürlich auch um das Zusammenleben mit den Flüchtlingen. Abdullah nimmt so auf der Bühne zwei Rollen ein - Betroffener und Vermittler zugleich.


Mittwoch, 09. März 2016

Abdullah ist von der Klassenreise zurück. Jetzt muss er zur Anhörung nach Friedland. Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge will seine Fluchtgeschichte hören, um über seinen Status in Deutschland zu entscheiden. Ein Tag voller Ungewissheit. Und dann darf Mohammad überraschend bei der Anhörung nicht mit im Zimmer bleiben.

Drei Männer stehen zusammen und unterhalten sich. © NDR

Mohammad und Abdullah vor der Entscheidung

Hallo Niedersachsen -

Das Bundesamt für Migration hat Mohammad und Abdullah vorgeladen. Nach dem Gespräch entscheidet das sogenannte BAMF, ob sie in Deutschland bleiben dürfen oder nicht.

5 bei 4 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen


Dienstag, 01. März 2016

Bei den Abd-Brüdern herrscht in diesen Tagen eine Mischung aus Zuversicht und Unsicherheit. Abdullah, der jüngere der beiden, muss demnächst nach Friedland und dort den Mitarbeitern des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge die Geschichte seiner Flucht erzählen. Eine Chance, endlich in Deutschland anzukommen, findet er. Sein älterer Bruder ist noch skeptisch.

Die Brüder Mohammad und Abdullah aus dem Irak schauen in ein Behördenschreiben. © NDR

Entscheidet sich bald Abdullahs Zukunft?

Hallo Niedersachsen -

Abdullah Abd muss den Mitarbeitern des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge demnächst seine Geschichte erzählen. Die Abd-Brüder schwanken nun zwischen Angst und Hoffnung.

5 bei 6 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen


Sonntag, 14. Februar 2016

Seit einem halben Jahr besucht Abdullah Abd die Klasse 9 A des Gymnasiums in Winsen. Bald steht die Klassenfahrt nach Österreich an. Kann Abdullah dabei sein? Seine Mitschüler wünschen es sich, denn Abdullah hat längst Freunde gefunden. Doch zunächst muss ein bürokratischer Hürdenlauf zwischen Pflegefamilie, Vormund des Landkreises, Ausländerbehörde und Schule absolviert werden.

Der Flüchtling Abdullah ist zwischen seinen Klassenkameraden zu sehen.

Klassenreise nach Österreich für Abdullah

Hallo Niedersachsen -

Seit einem halben Jahr besucht Abdullah die neunte Klasse des Winsener Gymnasiums. Nun steht eine Klassenfahrt nach Österreich an - seine Klassenkameraden wollen ihn unbedingt dabei haben.

4,29 bei 7 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen


Sonntag, 7. Februar 2016

Abdullah staunt nicht schlecht, als am Nachmittag plötzlich bunt geschmückte Wagen durch die Innenstadt von Winsen fahren - direkt am Pfarrhaus vorbei. Verkleidet hat er sich dieses Jahr zum Faslam nicht. Aber der Bonbonregen ist eine willkommene Abwechslung an diesem grauen Februartag.


Mittwoch, 3. Februar 2016

Irgendwann ist immer das erste Mal. Heute versucht Mohammad sich an der Technik der Deutschen Post. Er hat Klara einen Brief geschrieben. Seine "Gastschwester" macht derzeit ein Austauschjahr in Irland. Per Post will Mohammad sich dafür bedanken, dass er und Abdullah in Klaras Zimmer wohnen dürfen. So richtig versteht Mohammad den Briefmarkenautomaten noch nicht. Am Ende ruft er "Gastmutter" Kirsten auf dem Handy an. Sie muss vorbeikommen und helfen.


Sonntag, 31. Januar 2016

Mohammad Abd kennt die Arbeit im Krankenhaus bereits aus vier Semestern Medizinstudium. Dabei hat er auch schon mit Patienten gearbeitet. In Winsen macht er jetzt ein Praktikum in der Klinik, darf aber nur Hilfstätigkeiten ausführen, weil ihm die Qualifikationsnachweise fehlen.

Mohammad Abt bezieht ein Bett im Krankenhaus. © NDR

Praktikum statt ausschlafen

Hallo Niedersachsen -

Mohammad Abd hat schon vier Semester Medizin in der Ukraine studiert. Nun absolviert der 24-Jährige ein Praktikum im Krankenhaus in Winsen.

5 bei 11 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen


Mittwoch, 27. Januar 2016

Der erste eigenständige Einkauf auf dem Markt in Winsen. Radieschen? Die kannten die beiden Iraker Mohammad und Abdullah bisher nicht. Noch viel verwunderlicher aber finden die beiden, dass in Deutschland das Gemüse auf der Straße verkauft wird. Und auch, dass Frauen hinter dem Verkaufstresen stehen.

Die Brüder Abd beim Einkaufen auf dem Markt. © NDR

Das erste Mal alleine einkaufen auf dem Markt

Das erste Mal gehen die Brüder Abd alleine einkaufen auf dem Markt. Neu für die beiden Iraker ist, dass auf der Straße verkauft wird und auch Frauen hinter dem Tresen stehen.

4 bei 15 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen


Mittwoch, 27. Januar 2016

Abdullah hat sein erstes Zeugnis bekommen, Gastmutter Kirsten unterschreibt. Zwei Fächer sind in der 9. Klasse des Gymnasiums bereits ganz normal benotet worden: Mathe - 3 / Sport - 1. Ansonsten haben die Lehrer der Sprachlernklasse Beurteilungen geschrieben. Nach den Zeugnisferien geht Abdullah jetzt zu immer mehr regulären Unterrichtsfächern.


Sonntag, 24. Januar 2016

Seit drei Monaten leben die Brüder Abd mittlerweile in der Familie von Superintendent Berndt. Sie fühlen sich wohl, auch wenn sie ihre Angehörigen im Irak sehr vermissen. Der Kontakt mit den Eltern via Internet gestaltet sich häufig schwierig.

Die Brüder Abd schauen auf ein Mobiltelefon. © NDR

"Wir vermissen unsere Familie im Irak"

Hallo Niedersachsen -

Die Brüder Abd leben in Deutschland in Sicherheit, aber sorgen sich um ihre Familie im Irak. Anrufe nach Hause scheitern oft aufgrund der schlechten Internetverbindung.

5 bei 4 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen


Sonnabend, 16. Januar 2016

Heute müssen sich alle in Schale schmeißen: Denn Mohammads und Abdullahs "Gastgroßeltern" - Gottfried und Christa Berndt - feiern ihre Goldene Hochzeit. Nach einem Gottesdienst mit über 100 Freunden und Verwandten tanzt und feiert die Gesellschaft bis nach Mitternacht.


Sonnabend, 9. Januar 2016

Die Shows der "Ehrlich Brothers" setzen auf Bombast. Es blinkt, es wummert - so lieben es die Zauberkünstler Andreas und Chris Ehrlich und ihre Fans sowieso. Auch die Brüder Abd verfolgen die Show in Hamburg mit großer Begeisterung. Gemeinsam mit der ganzen Pastorenfamilie Berndt, bei denen die Brüder wohnen, haben sich Mohammad und Abdullah das Spektakel angeschaut - ein gelungenes Weihnachtsgeschenk der Großeltern.


Sonntag, 3. Januar 2016

Das neue Jahr beginnt für die Brüder Abd mit einer frohen Botschaft: Sie werden nicht nach Ungarn zurückgeschickt. Vor einem Jahr waren sie über das Land in die Europäische Union eingereist und dort registriert worden. Nun hat ihr Anwalt ihnen mitgeteilt, dass sie in Deutschland bleiben dürfen.

Die Brüder Abd sitzen am Silvesterabend mit Familie Berndt beim Abendessen zusammen. © NDR

Die Brüder Abd: Zwischen Flucht und Zuversicht

Hallo Niedersachsen -

Am Silvesterabend lassen die Brüder Abd das Jahr 2015 Revue passieren, genießen ihren ersten deutschen Silvesterschmaus und erhalten sogar noch eine gute Nachricht für das neue Jahr.

4,19 bei 26 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen


Donnerstag, 31. Dezember 2015

Ist das Geräusch eine Rakete oder eine Bombe? Das könne man in seiner Heimat Irak nicht auseinanderhalten, sagt Mohammad Abd. Trotzdem feiert er mit seinem Bruder Silvester in Deutschland. Und er wünscht sich für das kommende Jahr nur eins: Frieden in seiner Heimat.

In der Silvesternacht explodiert ein Böller. © NDR

Die Brüder Abd feiern das neue Jahr in Winsen

Mohammad und Abdullah feiern Silvester im Pfarrhaus. Sie haben Wünsche für das kommende Jahr und ein ganz eigenes Verhältnis zu Feuerwerk und Böllern.

4,45 bei 11 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen


Sonntag, 27. Dezember

Bei Familie Berndt gibt es zu Weihnachten keine maßlose Geschenke-Schlacht - kleine Überraschungen für die Brüder Abd aber schon. Und am Sonntag steht der gemeinsame Besuch beim Handball-Bundesligaspiel in Hannover auf dem Programm.

Weihnachten mit den Brüdern Abd


Donnerstag, 24. Dezember 2015

Merkwürdig finden Mohammad und Abdullah die Tradition, sich einen Baum ins Wohnzimmer zu stellen, nicht. Im Gegenteil: Die beiden Iraker sind schon richtig in Weihnachtsstimmung. Abdullah hat am Morgen gemeinsam mit der Familie den Weihnachtsbaum geschmückt und zeigt ihn seinem Bruder.


Mittwoch, 23. Dezember 2015

Abdullah und Mohammad haben Weihnachtsferien von der Schule und dem Uni-Vorbereitungskurs. Die Gelegenheit haben sie für einen Ausflug nach Hamburg genutzt. Schnee gibt es hier selten. Aber mit 13 Grad erleben sie dieses Jahr ein besonders mildes erstes Weihnachten in Deutschland.


Sonntag, 20. Dezember 2015

Zwar sind Mohammad und Abdullah Muslime, zum Adventssingen gehen sie aber trotzdem in die Kirche. Schließlich wohnen die Brüder bei Pastorenfamilie Berndt - und da gehört der Kirchenbesuch einfach dazu.

Menschen singen in einer Kirche.

Das erste Mal Advent in Deutschland

Hallo Niedersachsen -

Mohammad und Abdullah lernen Weihnachten in Winsen (Luhe) kennen. Zur Zeit wohnen sie im Pfarrhaus - deshalb bekommen sie besondere Einblicke in die christlichen Traditionen.

4,5 bei 10 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen


Sonntag, 6. Dezember 2015

Zum ersten Mal zählen die Brüder Abdullah und Mohammad Abd die Tage bis Weihnachten. Einen Adventskalender haben sie bei ihrer Gastfamilie in Winsen auch. "Eine schöne Tradition", findet Abdullah.

Adventszeit für die Brüder Abd in Winsen


Sonnabend, 5. Dezember 2015

Seit gut einem Monat leben Abdullah und Mohammad Abd nun bei der Pastorenfamilie Berndt in Winsen. "Wir sind jetzt eine Familie", sagt Abdullah. Und auch der Sohn der Familie Berndt freut sich, plötzlich "einen großen Bruder" zu haben.

Abdullah Abd sitzt an einem Tisch. © NDR

Ein neues Zuhause in Winsen

Hallo Niedersachsen -

Zwischen Schule und Familienleben finden sich Abdullah und sein großer Bruder Mohammad im neuen Alltag ein. Das Wichtigste für die Brüder: Es ist immer jemand da, der ihnen zuhört.

4,55 bei 11 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen


Freitag, 27. November 2015

Abdullah Abd geht in die neunte Klasse eines Gymnasiums in Winsen (Luhe). Die Fächer fielen ihm nicht schwer, sagt er. Probleme bereite ihm aber die deutsche Sprache. "Die Worte sind so lang", sagt Abdullah.

Der Flüchtling Abdullah Abd aus dem Irak steht vor seiner Schule in Winsen. © NDR

Aus dem Irak auf das Gymnasium in Winsen

Seit einem halben Jahr lebt der 17-jährige Abdullah Abd in Deutschland. Er besucht eine Sprachlernklasse sowie das Gymnasium in Winsen: Dort lernt er Mathe, Chemie und Englisch.

4,56 bei 9 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen


Sonntag, 22. November 2015

Es ist nicht das erste Mal, dass Mohammad Schnee erlebt. Auf der Flucht gab es in Mazedonien noch viel mehr. Aber damals war ihm nicht nach einer Schneeballschlacht zumute. Heute genießt er den Schnee im Garten des Winsener Pfarrhauses.


Sonnabend, 6. November 2015

Die Brüder Abd ziehen um. Vom Container geht es für ein knappes Jahr zur Familie des Superintendenten ins Pfarrhaus - als Austauschjahr. Ein Modell, das Schule machen könnte.

Ein Zuhause, das Teil einer Heimat werden könnte


Freitag, 25. September 2015

Erst seit wenigen Monaten leben Mohammad und sein Bruder Abdullah in Winsen. Es ist das erste Mal in ihrem Leben, dass sie keine Gewalt fürchten müssen. Hier können sie sich vorstellen, ein Zuhause zu finden.

Mohammad Abd lehnt an einer Wand in einer Containerwohnanlage. © NDR Fotograf: Andreas Rabe

"Heimat kann überall sein, wo es sicher ist"

Mohammad Abd ist dankbar, in Winsen (Landkreis Harburg) ein neues Zuhause gefunden zu haben. Heimat kann für ihn überall dort sein, wo die Rechte der Menschen geachtet werden.

4,21 bei 92 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

mit Video

Porträt: Brüder auf der Suche nach einer Heimat

Als der IS nach Mossul einrückt, fliehen die Brüder Mohammad und Abdullah Abd aus dem Irak. Nach einem knappen Jahr auf der Flucht finden sie in Winsen (Luhe) ein Zuhause. mehr

Wie wir mit Flüchtlingen zusammenleben

NDR Reporter begleiten mehrere Monate lang Flüchtlinge und Norddeutsche, die mit ihnen zu tun haben. Welche Hoffnungen und Ängste haben sie? Und wie entwickelt sich das Zusammenleben? mehr