Stand: 14.07.2017 10:19 Uhr

Stade: Chemikalien aus Tankwaggon ausgelaufen

Feuerwehrmänner finden ein Leck am Kesselwagen, aus dem eine geringe Menge Gefahrgut ausgelaufen ist.

Großeinsatz für die Feuerwehr in Stade in der Nacht zu Freitag: Aus einem Tankwaggon eines Güterzuges sind giftige Chemikalien ausgelaufen. Der Lokführer hatte bei einer Kontrolle seines Zuges ein Leck bemerkt und den Notruf gewählt. Ein Großaufgebot von Feuerwehr und Polizei wurde an die Einsatzstelle gerufen, da die austretende Flüssigkeit ätzend und explosiv war. Es sei allerdings nur eine kleine Menge ausgetreten, die mit mehreren Tausend Litern Löschwasser verflüchtigt werden konnte, so die Polizei. Es habe zu keiner Zeit Gefahr für die Einsatzkräfte und die Bevölkerung bestanden.

Strecke für drei Stunden gesperrt

Eine Untersuchung des Kesselwagens ergab, dass eine Dichtung beschädigt war. Das Leck konnte von Spezialisten der Feuerwehr abgedichtet und der Kesselwagen in ein nahegelegenes Chemiewerk transportiert werden. Die Bahnstrecke zwischen Horneburg und Stade wurde für drei Stunden vorsorglich komplett gesperrt. Stattdessen fuhren Busse. Auch der Bahnhof Stade wurde geschlossen, konnte nach einer Stunde jedoch für Züge aus Cuxhaven wieder freigegeben werden.

Weitere Informationen

Chemikalien ausgelaufen: A 27 lange gesperrt

Die A 27 ist nach einem Unfall am Donnerstagabend zwischen Walsrode-West und Verden-Ost stundenlang gesperrt worden. Es waren Chemikalien ausgelaufen. (05.05.2017) mehr

Chemie-Einsatz für Feuerwehr Hannover

Die Feuerwehr ist am Montagvormittag in Hannover zu einem Chemie-Einsatz ausgerückt. Ein Fass mit Reinigungsmitteln war geplatzt, zwei weitere drohten zu bersten. (10.04.2017) mehr

Drei Verletzte bei Chemieunfall in Hude

In einer Chemiefirma in Hude (Landkreis Oldenburg) sind am Montag nach einer Kollision mit einem Gabelstapler 1.000 Liter Salzsäure ausgetreten. Drei Mitarbeiter wurden verletzt. (10.01.2017) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 14.07.2017 | 08:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

09:00

GroKo in Niedersachsen: Was ist zu erwarten?

16.11.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
06:32

Elbvertiefung: Gericht verhandelt Klagen

16.11.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
10:07

Eine Torte mit Einhorn

16.11.2017 16:20 Uhr
Mein Nachmittag