Stand: 19.05.2017 20:26 Uhr

Frau in Uelzen von Polizei aus Klappbett gerettet

Sie lag in der Falle - und das nicht nur aus Müdigkeit. Eine Frau aus Uelzen musste am späten Donnerstagabend von der Polizei aus ihrem Klappbett befreit werden. Das massive Gerüst des an der Wand angebrachten Bettkastens habe sich mitsamt Dübeln losgerissen und sei auf das Bett gefallen, teilte die Polizei mit. Die Frau lag fortan buchstäblich in der Falle und konnte sich nicht mehr aus eigener Kraft befreien. Eine Anwohnerin in dem Mehrfamilienhaus habe die Hilferufe der Eingeklemmten aus der Nachbarwohnung gehört und die Polizei gerufen. Die Beamten konnten die Frau schließlich befreien. Sie wurde leicht verletzt und vorsorglich ins Klinikum nach Uelzen gebracht.

Eine Frau liegt schlafend in einem Bett © NDR

Viele Niedersachsen schlafen schlecht

Niedersachsen 18.00 Uhr -

Eine Studie der DAK hat ergeben, dass vier von fünf Niedersachsen unter Schlafstörungen leiden. Mögliche Ursachen seien sich ändernde Arbeitsbedingungen und elektronische Medien.

0 bei 0 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 19.05.2017 | 17:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

03:28 min

Kostenlose Lastenräder in Hannover

23.05.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
02:21 min

Streit über belastetes Schlachthof-Abwasser

23.05.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
03:56 min

Regionaler Bus-Unternehmer unter Druck

23.05.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen