Stand: 10.10.2017 11:59 Uhr

Birgit M.: Zusammenhang mit "Göhrde-Morden"?

Im Fall der vor 28 Jahren verschwundenen Birgit M. prüfen die Ermittler einen möglichen Zusammenhang mit den sogenannten Göhrde-Morden. Im Sommer 1989 waren im Staatsforst Göhrde (Landkreis Lüchow-Dannenberg) zwei Liebespaare ermordet worden. Bereits seit Frühjahr arbeitet die Sonderkommission "Göhrde" mit doppelt so vielen Beamten an den Fällen. Seit Langem besteht die Vermutung, dass der Tatverdächtige im Fall M. auch für diese Morde verantwortlich sein könnte. Gleiches gilt für den nie aufgeklärten Mord an einer Frau in Lüneburg, die in einem Waldstück erschossen wurde, als sie mit dem Fahrrad unterwegs war. Auch hier wird wieder ermittelt.

Videos
02:18

Mordfall könnte nach Jahrzehnten geklärt sein

02.10.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen

Nach fast 30 Jahren ist sehr wahrscheinlich das Skelett der 1989 vermissten Unternehmergattin Birgit M. gefunden worden. Eine DNA-Untersuchung soll das noch bestätigen. Video (02:18 min)

Warten auf Ergebnis der DNA-Analyse

In der vergangenen Woche waren unter einer Garage in Adendorf (Landkreis Lüneburg) Knochen gefunden worden. Zunächst für Dienstag erwartet, wird das Ergebnis der DNA-Analyse nun doch wohl erst gegen Ende der Woche vorliegen. Es wird endgültige Gewissheit darüber geben, ob es sich um die sterblichen Überreste von Birgit M. handelt. Die Polizei hält dies aufgrund von Indizien allerdings für sehr wahrscheinlich: Zusammen mit den Knochen waren Schmuckstücke gefunden worden, die der 41-jährigen Frau zugeordnet werden konnten. Auch das Zahnschema weist den Ermittlern zufolge auf M. hin.

Weitere Informationen
mit Video

Ist es Birgit M.? Untersuchung dauert an

Nach dem Fund eines Skeletts im Landkreis Lüneburg werden erst am Montag die Ergebnisse der DNA-Analyse erwartet. Wahrscheinlich ist die Tote Birgit M., die vor 28 Jahren verschwand. (06.10.2017) mehr

Verbrechen nach fast 30 Jahren aufgeklärt?

Birgit M. gilt seit 1989 als vermisst. Wurde nun ihr Skelett unter einer Garage bei Lüneburg gefunden? Ihr Bruder, der Hamburger Ex-LKA-Chef Sielaff, grub die Überreste selbst mit aus. (01.10.2017) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Regional Lüneburg | 09.10.2017 | 16:30 Uhr