Stand: 01.10.2017 21:59 Uhr

Bernd Althusmann bei Hallo Niedersachsen

Zwei Wochen vor der Landtagswahl hat der Spitzenkandidat der CDU, Bernd Althusmann, im NDR Regionalmagazin Hallo Niedersachsen Fragen beantwortet - auch die der Zuschauer. Über NDR.de und Facebook beteiligten sich Hunderte Menschen und befragten den Kandidaten zu Bildung, Integration und vielem mehr.

Der CDU-Spitzenkandidat Bernd Althusmann am 1.10.2017 in der Sendung Hallo Niedersachsen

Bernd Althusmann steht Rede und Antwort

Hallo Niedersachsen -

Am 15. Oktober wählt Niedersachsen einen neuen Landtag. CDU-Spitzenkandidat Bernd Althusmann, hat bei Hallo Niedersachsen Zuschauer- und User-Fragen beantwortet.

bei Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Lehrerberuf attraktiver machen

Es ist das Thema Bildung, das die Niedersachsen mit am meisten beschäftigt. Der Start des neuen Schuljahrs sei eine Katastrophe gewesen, sagt Bernd Althusmann. Unterricht falle aus, es fehlten Lehrer - und das sei vorhersehbar gewesen. Im Fall eines CDU-Wahlsiegs wolle seine Partei Lehrer ins Land locken, indem der Beruf attraktiver gemacht werde: durch die Bezahlung, Entlastung der Lehrkräfte von Verwaltungsaufgaben und vor allem mehr Wertschätzung den Lehrkräften gegenüber.

Inklusion: Erst analysieren, dann fortsetzen

Weitere Informationen

Althusmann setzt auf Polizei und Bildung

CDU-Spitzenkandidat Althusmann hat sein Programm für die Landtagswahl präsentiert. Er setzt auf die Themen innere Sicherheit und Bildung, vermeidet aber eine Koalitionsaussage. (19.06.2017) mehr

Althusmann verteidigte noch einmal sein geplantes Aussetzen der Inklusion: Er wolle das gemeinsame Lernen behinderter und nicht behinderter Kinder, doch die Rahmenbedingungen müssten stimmen. Eine "Atempause" sei notwendig, eine Analyse der Inklusion, um diese dann sinnvoll fortzusetzen. Die CDU plane keine Schließung von Förderschulen.

Ausbildung und Qualifizierung von Flüchtlingen fördern

Mit Bildung und Ausbildung hatten auch Althusmanns Aussagen über das Thema Integration zu tun. Das Land müsse zusätzliche Mittel zur Verfügung stellen, um die Integration zu fördern. Dies müsse über Sprachkurse geschehen und durch Ausbildung. Stichwort Fachkräftemangel: Wenn Flüchtlinge sich hier im Land qualifizierten, sollten sie sich eine Bleibeperspektive sozusagen "erarbeiten können", sagte Althusmann. Wer allerdings definitiv keine Bleibeperspektive habe oder straffällig werde, müsse konsequenter abgeschoben werden.

Der CDU-Kandidat sprach sich für eine Wohnsitzauflage aus. Diese könnte eine Überbelastung von Städten durch besonders starken Zuzug von Flüchtlingen wie in Salzgitter verhindern, so Althusmann.

Koalitionen: Althusmann weiß, was er nicht will

Weitere Informationen

Althusmann: Absage an schwarz-grünes Bündnis

Geht es nach CDU-Spitzenkandidat Althusmann, gibt es nach der Wahl kein schwarz-grünes Bündnis. Das Verhältnis der Parteien sei nach dem Wechsel Elke Twestens zur CDU zerrüttet. (29.08.2017) mehr

Zu möglichen Koalitionen nach der Landtagswahl wollte sich der Herausforderer von Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) auch bei Hallo Niedersachsen eigentlich nicht äußern, zählte dann aber doch einige Koalitionen auf, die er nicht wolle. "Ich schließe aus: ein Bündnis mit Links, ich schließe aus: ein Bündnis mit Rechts", so Althusmann. Alle demokratischen Parteien müssten miteinander sprechen - mit den niedersächsischen Grünen allerdings kann er sich eine Zusammenarbeit nur sehr schwer vorstellen. Und ein Bündnis aus SPD, Linke und Grünen wäre "die schlechteste Variante" für das Land, glaubt Althusmann. Er kämpfe für ein starkes Ergebnis der CDU - und sei "sehr optimistisch".

Am 8. Oktober folgt eine weitere Spezial-Ausgabe von Hallo Niedersachsen: Zu Gast ist dann Ministerpräsident Weil.

Weitere Informationen

Zum Nachlesen: Der Ticker zur Landtagswahl 2017

Ein kurzer, aber intensiver Wahlkampf und ein spannender Wahlabend liegen hinter den Beteiligten. Was ist passiert zwischen Mitte August und Mitte Oktober? Hier können Sie es nachlesen. mehr

03:20

CDU-Politiker Bernd Althusmann im Porträt

30.09.2017 18:45 Uhr
DAS!

Nachtruhe ist knapp im Wahlkampf, die Tage sind lang für Bernd Althusmann. Dieser beginnt mit dem Besuch eines Krankenhauses im Emsland. Video (03:20 min)

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 01.10.2017 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

09:00

GroKo in Niedersachsen: Was ist zu erwarten?

16.11.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
06:32

Elbvertiefung: Gericht verhandelt Klagen

16.11.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
10:07

Eine Torte mit Einhorn

16.11.2017 16:20 Uhr
Mein Nachmittag