Stand: 16.03.2016 09:04 Uhr

Messerattacke: Bundesanwalt übernimmt Ermittlungen

von Georg Poetzsch
Bild vergrößern
Die Ermittlungen gegen die 15-Jährige liegen nun in der Hand der Generalbundesanwaltschaft in Karlsruhe. (Archivbild)

Nach der Messerattacke einer 15-Jährigen auf einen Bundespolizisten in Hannover hat die Generalbundesanwaltschaft die Ermittlungen übernommen. Konkret geht es um den Verdacht der Unterstützung der Terrororganisation "Islamischer Staat" (IS), sagte eine Sprecherin der Karlsruher Behörde am Dienstag. Der Generalbundesanwalt schaltet sich immer dann in die Ermittlungen ein, wenn die innere Sicherheit durch Straftaten bedroht sein könnte, besonders wenn es um politisch motivierte Gewalt geht.

Anwalt des Mädchens warnt vor voreiligen Schlüssen

Die 15-jährige Schülerin hatte den Bundespolizisten Ende Februar bei einer Routinekontrolle am Hauptbahnhof unvermittelt mit einem Messer am Hals schwer verletzt. Die Polizei Hannover hat inzwischen bestätigt, dass es bereits vor dieser Tat Hinweise aus dem familiären und schulischen Umfeld des Mädchens über eine mögliche islamistische Radikalisierung gab. Außerdem gibt es offenbar eine Verbindung zu einem 19-Jährigen. Der war nach Informationen von NDR 1 Niedersachsen im vergangenen November im Zusammenhang mit dem geplanten Terroranschlag beim Länderspiel in Hannover ins Visier der Ermittler geraten. Und es wird gegen einen zwei Jahre älteren Bruder des Mädchens ermittelt, weil er versucht haben soll, sich dem IS anzuschließen. Der Anwalt der 15-Jährigen weist eine Verbindung zu der Terrororganisation zurück und warnte vor einer Vorverurteilung.

Weitere Informationen

15-Jährige entschuldigt sich nach Messerattacke

Nach der Attacke auf einen Polizisten am Hauptbahnhof in Hannover hat sich die 15-jährige Messerstecherin für die Tat entschuldigt. Ihr Motiv ist nach wie vor unklar. (14.03.2016) mehr

Messerattacke: Welches Motiv hatte 15-Jährige?

Bei der Attacke auf einen Polizisten in Hannover hatte die 15-jährige Verdächtige laut Staatsanwaltschaft keine Komplizen. Ihr Motiv ist weiter unklar. Der Vater vermutet Radikalisierung. (08.03.2016) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 16.03.2016 | 08:00 Uhr