Stand: 18.04.2017 16:45 Uhr

Harms und Velasco holen WM-Titel am Kickertisch

Die Vorrunde haben sie nur mit Ach und Krach überstanden - aber dann zeigte sich am Osterwochenende in Hamburg, dass das Doppel aus Niedersachsen eine echte Turniermannschaft ist. Marvin Velasco aus Burgwedel bei Hannover und Jörg Harms aus Oldenburg holten sich den Weltmeistertitel im Herrendoppel am Kickertisch und triumphierten im Wettstreit mit etwa 100 anderen Mannschaften aus aller Herren Länder.

Die Tischfußball Weltmeister Marvin Velasco und Jörg Harms stehen während des Turniers mit zwei Kontrahenten an einem Kickertisch. © Tim Krause Fotograf: Tim Krause

Niedersachsen triumphieren am Kickertisch

Marvin Velasco und Jörg Harms haben bei der Kicker-WM in Hamburg den Titel geholt. Das Doppel aus Hannover und Oldenburg setzte sich gegen etwa 100 andere Teams durch.

4,33 bei 6 Bewertungen

Mit von 5 Sternen

bewerten

Vielen Dank.

schließen

Sie haben bereits abgestimmt.

schließen

Immer wieder 3:1

Dabei wartete in der ersten K.O.-Runde gleich ein echter Brocken. Das an Nummer drei gesetzte Team aus den USA hatte beim 0:3 nach Sätzen aber keine Chance gegen die Vertretung aus Norddeutschland. Anschließend räumten Harms und Velasco nacheinander Doppel aus Österreich, Deutschland, erneut Deutschland, Frankreich und Luxemburg aus der Bahn - immer mit dem gleichen Ergebnis von 3:1.

Videos
03:45

Tischfußball: Kickern um den WM-Titel

10.04.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen

Jörg Harms und Marvin Velasco sind die amtierenden deutschen Meister im Tischfußball-Doppel. Bei der WM in Hamburg wollen die beiden Niedersachsen jetzt den Titel holen. Video (03:45 min)

"Waren extrem konzentriert"

"Wir waren extrem konzentriert und gut drauf", sagte Harms NDR.de nach dem Titel. Und das, obwohl er in der Nacht vor dem großen Finale kaum schlafen konnte. Er ist gut 30 Jahre älter als sein Doppelpartner Velasco - trotzdem harmonieren die beiden am Kickertisch. Und das, obwohl sie noch nicht einmal oft zusammen trainieren. "Wir nutzen die Turniere zum trainieren", so Harms. Das scheint gut zu funktionieren.

Nächste WM in Spanien

Richtig groß gefeiert haben die beiden übrigens nicht nach ihrem Sieg, denn Harms ist nebenbei auch Trainer der Jugendnationalmannschaft. "Da muss ich mit gutem Beispiel vorangehen", sagte er. Ihren Titel verteidigen müssen die beiden voraussichtlich in zwei Jahren bei der nächsten WM in Murcia (Spanien). Doch erst einmal muss die Qualifikation geschafft werden, denn nur drei Teams aus Deutschland dürfen antreten. Und Ende August steht die Finalrunde der Bundesliga an, doch da spielen die Weltmeister in verschiedenen Teams: Harms für die TFC Devils Oldenburg; Velasco für Hannover 96.

Dieses Thema im Programm:

Hallo Niedersachsen | 17.04.2017 | 19:30 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

01:58

Haftstrafe im Prozess um getötete Millionärin

19.10.2017 16:00 Uhr
NDR//Aktuell
03:15

Klinik-Apotheken: Medikamente werden knapp

18.10.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
03:01

Emden bleibt Scheidungs-Hochburg

18.10.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen