Stand: 30.08.2017 15:27 Uhr

Landesgartenschau 2022 in Bad Gandersheim

Bad Gandersheim wird Ausrichter der Landesgartenschau 2022. Die Landesregierung hat am Dienstag in ihrer Kabinettssitzung entschieden, dass die Stadt im Landkreis Northeim die Schau veranstalten darf. Damit geht die Landesgartenschau erstmals nach Südniedersachsen. Bad Gandersheim verfüge mit seiner mittelalterlichen Altstadt, dem weitläufigen Kurgebiet mit Seen und Wasserläufen und seinem überregional anerkannten Kulturangebot über eine hervorragende Ausgangssituation, sagte Landwirtschaftsminister Christian Meyer (Grüne).

Nächste Schau in Bad Iburg

Die Planungen der Stadt hätten die Landesregierung überzeugt, teilte Meyer mit. Sie stimmten mit den Qualitätskritierien, die an eine Landesgartenschau zu stellen sein, überein. Niedersachsen veranstaltet alle vier Jahre solch eine Schau. Nächster Ausrichter ist Bad Iburg (Landkreis Osnabrück) im kommenden Jahr. Zuletzt war Papenburg 2014 Gastgeber. Die erste Schau war 2002 in Bad Zwischenahn (Landkreis Ammerland) veranstaltet worden.

Weitere Informationen

Bad Iburger stimmen für Landesgartenschau

Bad Iburg bekommt 2018 seine Landesgartenschau. In einem Bürgerentscheid sprach sich gestern eine Mehrheit der Bad Iburger für die Ausrichtung der Schau in ihrer Stadt aus. (07.12.2015) mehr

Gartenschau: Positive Bilanz kurz vor Schluss

In knapp einer Woche geht in Papenburg die Landesgartenschau zu Ende. Bis dahin soll die angestrebte Besucherzahl von 500.000 erreicht sein. Das Fazit der Stadt: Es hat sich gelohnt. (13.10.2014)s mehr

 


30.08.2017 15:26 Uhr

Hinweis der Redaktion: In einer früheren Version dieses Beitrags ist uns ein Fehler unterlaufen. Landesgartenschauen finden in Niedersachsen alle nicht alle zwei, sondern alle vier Jahre statt. Wir danken für den Hinweis eines Nutzers und bitten um Entschuldigung.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 29.08.2017 | 16:00 Uhr