Stand: 23.01.2017 14:03 Uhr

Land gibt Millionen für marodes Welfenschloss

Nach Jahren des Verfalls soll das größte Fachwerk-Schloss Norddeutschlands saniert werden. Das Land Niedersachsen hat angekündigt, mindestens 7,5 Millionen Euro in die Renovierung des Welfenschloss in Herzberg im Landkreis Göttingen zu stecken. Das Finanzministerium schätzt die Gesamtkosten vorsichtig auf 20 Millionen Euro. Der vierflügelige Bau gilt als Wiege des hannoverschen Königshauses. Ab 1510 nach einem Brand neu errichtet, kam hier 1629 Ernst August zur Welt, der erste Kurfürst von Hannover und Vater des späteren englischen Königs Georg I. Ein Jahr zuvor war in dem Schloss seine Schwester Sophie Amalie geboren worden, die später Königin von Dänemark wurde.

Sanierungsfall Welfenschloss in Herzberg

Urin-Gestank im Amtsgericht

Die Sanierung ist notwendig, weil sich die Anlage in einem extrem schlechten Zustand befindet. In einem Teil des Schlosses ist außerdem das Amtsgericht untergebracht. In den vergangenen Jahren waren immer wieder Waschbären und Marder durch Lücken im Gemäuer und Gebälk auf den Dachboden gelangt, Urin-Gestank reichte bis in den darunter liegenden Sitzungssaal. Wegen möglicher Einsturzgefahr musste der Verhandlungssaal bereits vorsorglich mit Balken abgestützt werden.

Marstallflügel akut einsturzgefährdet

Inzwischen sind erste vorbereitende Untersuchungen angelaufen, im Frühjahr sollen die eigentlichen Instandsetzungsarbeiten beginnen. "Das ist eine herausragende Baustelle für uns", sagt der Leiter des Staatlichen Baumanagements Südniedersachsen, Marcus Rogge. Zunächst sollen zwei Gebäudeteile des vierflügeligen Schlosskomplexes saniert werden, in denen besonders dringender Handlungsbedarf besteht: Der mit zahlreichen Schnitzereien verzierte Uhrenturm weist einige Schäden auf, sodass Teile herabzufallen drohen. Der seit Langem leer stehende Marstallflügel ist sogar akut einsturzgefährdet. Hier sind derzeit Bauarbeiter damit beschäftigt, die tragenden Konstruktionen freizulegen. "Wir müssen uns zunächst einen Überblick über das Schadensbild verschaffen, um dann den Sanierungsaufwand ermitteln zu können", sagt Rogge.                                                                                                          

Weitere Informationen

Auf Schlösser-Tour durch Niedersachsen

Viele Schlösser sind nicht nur steinerne Zeugen vergangener Macht, sondern mit Museen, Cafés oder Landschaftsgärten auch lohnenswerte Ausflugsziele. Eine Auswahl. mehr

6 Bilder

Beeindruckendes Ausflugsziel im Harz

09.08.2016 13:00 Uhr
NDR 1 Niedersachsen

Im Landkreis Osterode am Harz thront das Schloss Herzberg. Es ist das Wahrzeichen der Stadt. Besonders sehenswert ist der im Innenhof befindliche, mit zahlreichen Schnitzereien verzierte Glockenturm. (21.05.2015) Bildergalerie

mit Audio

Das deutsch-britische Herrscherhaus der Welfen

Mit dem Adelsgeschlecht verbinden heute viele lediglich Ernst August Prinz von Hannover. Doch im 18. und 19. Jahrhundert standen die Welfen an der Spitze eines Weltreichs. (06.01.2014) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 09.08.2016 | 13:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

04:41

Radioaktiver Müll in die USA verschifft

20.08.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
04:00

"Happy Family": Ein 3-D-Film made in Hannover

20.08.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
05:48

70 Jahre Messe in Hannover: So fing alles an

20.08.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen