Stand: 12.09.2017 10:32 Uhr

Er hat's wieder getan: ICE vergisst Wolfsburg

Warum eigentlich immer wieder Wolfsburg? Schon wieder hat ein ICE auf dem Weg nach Berlin die VW-Stadt links liegen gelassen. Der Fernzug der Deutschen Bahn schoss am Montagvormittag am planmäßigen Halt in Wolfsburg vorbei. Es ist bereits mindestens das fünfte Mal seit 2011. Allerdings: Der Lokführer bemerkte den Fehler rasch.

Das Wolfsburg-Syndrom

Er hielt an und setzte den Koloss zurück. Doch dann: ein Defekt. Der ICE streikte. Die Fahrgäste mussten schließlich mit anderen Zügen weiterfahren. Die Bahn entschuldigte sich für die erneute Panne. Das versehentliche Auslassen eines Halts sei jedoch eine Ausnahme. Im Falle von Wolfsburg allerdings scheint die Ausnahme zur Regel zur werden. Zuletzt im vergangenen November hatte ein ICE aus Berlin den Bahnhof in Wolfsburg durchfahren - und erst in Braunschweig Halt gemacht.

Weitere Informationen

ICE rauscht an Wolfsburg vorbei - schon wieder

Wieder einmal hat ein Intercity-Express der Deutschen Bahn nicht am Wolfsburger Hauptbahnhof gehalten. Die Bahn hat angekündigt, der Panne auf den Grund zu gehen. (01.12.2016) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 12.09.2017 | 07:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

04:53

Die Wölfe und wir: Eine Kulturgeschichte

20.11.2017 22:45 Uhr
Kulturjournal
02:36

Baltrum: Sparkasse schließt am 1. Dezember

20.11.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen
03:29

Fotoausstellung: Wohnungslose und ihre Stadt

20.11.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen