Stand: 10.11.2017 15:00 Uhr

Die brennende Frage: Welche Feuerwehr löscht wo?

Vier Minuten lang ist die Frist. Innerhalb dieser Zeitspanne muss die Feuerwehr laut Brandschutz vor Ort sein. In Northeim gibt es Probleme mit dieser Regelung: Im Norden der Stadt ist der Neubau der Helios Klinik eröffnet worden. Und bis dahin brauchen die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr länger als die veranschlagten vier Minuten - zumindest von ihrem jetzigen Standort in einem Industriegebiet im Süden der Stadt.

Umzug würde fünf Millionen Euro kosten

Ein Umzug weiter in den Norden wäre teuer. Geschätzte fünf Millionen Euro würde es die klamme Kommune kosten, wenn die Wache ihren Standort wechselt. Außerdem wären dann andere Gebiete der Stadt nicht mehr optimal abgedeckt. Nun werden in der Stadt Alternativen diskutiert. So könnte beispielsweise die Ortsfeuerwehr aus dem Nachbarort Edelsheim künftig einspringen, wenn es in der Helios Klinik brennt.

Videos
01:13

Feuerwehr: Vom Notruf zum Einsatz

Was passiert, wenn Sie im Notfall die 112 anrufen? Dieses Video erklärt die fünf W-Fragen und was die Feuerwehrleute zwischen Notruf und Einsatz machen. Video (01:13 min)

Betriebsfeuerwehr für die Helios Klinik?

Die Edelsheimer brauchen zwar weniger als vier Minuten zum Krankenhaus, allerdings haben sie ein ganz anderes Problem: Ihnen fehlt ein sogenanntes Löschgruppenfahrzeug, das bei einem großen Brand dringend benötigt werden würde. Im Northeimer Stadtrat gibt es deshalb nun Planspiele, eine Betriebsfeuerwehr für die Klinik einzurichten. Deren Neubau hat insgesamt 60 Millionen Euro gekostet - eventuell kommt nun noch mehr Geld dazu.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 10.11.2017 | 12:00 Uhr

Mehr Nachrichten aus Niedersachsen

04:10

CB-Funk: Altes Hobby wiederentdeckt

21.11.2017 19:30 Uhr
Hallo Niedersachsen