Stand: 06.12.2015 16:00 Uhr

Kein Land hat so viele Jäger wie Niedersachsen

Bild vergrößern
60.000 Niedersachsen haben einen Jagdschein. Auch immer mehr Frauen gehören dazu.

In Niedersachsen gibt es angerechnet auf die Zahl der Bewohner mehr Jäger als in allen anderen Bundesländern. Dem Deutschen Jagdverband (DJV) zufolge besitzt jeder 130. Niedersachse einen Jagdschein, aber nur jeder 216. Deutsche. In absoluten Zahlen führt das Land die Statistik nicht an, aber immerhin fast. Allein im bevölkerungsstarken Nordrhein-Westfalen gibt es mit rund 87.000 Jägern mehr als in Niedersachsen, hier sind es derzeit 60.000. Und das Interesse steige, wie eine DJV-Sprecherin sagte. Vergangenes Jahr haben demnach 3.275 Frauen und Männer die Prüfungen bestanden, 349 mehr als 2013.

Mehr Frauen machen einen Jagdschein

"Niedersachsen bleibt damit Jagdland Nummer eins in Deutschland", heißt es angesichts der aktuellen Zahlen von der Landesjägerschaft in Hannover. Besonders Frauen hätten zunehmend Interesse daran, einen Jagdschein zu machen, sagte Sprecher Florian Rölfing. Der Verband vertritt eigenen Angaben zufolge die Interessen von mehr als 53.000 der 60.000 Waidmänner und -frauen im Land.

Weitere Informationen

Fast jede zweite Kartoffel ist Niedersächsin

47 Tonnen Kartoffeln pro Hektar holen Niedersachsens Bauern von ihren Feldern - das ist beinahe die Hälfte der bundesweiten Ernte. Trotzdem wird 2015 wohl kein Rekordjahr. (29.09.2015) mehr