Stand: 10.03.2016 13:30 Uhr

Ausgerechnet "110": Druckfehler im Telefonbuch

Und das gleich auf der Titelseite: Auf dem Telefonbuch für die Region Hannover ist statt der Nummer 110 für den Polizeinotruf fälschlicherweise die 101 zu lesen.

"Die Kunden werden uns auslachen", sagte Vertriebschef Uwe Calm vom Oeding-Verlag in Braunschweig. Der Verlag ist zuständig für die neuen Telefonbücher für Hannover und Umgebung und auf einem Teil davon hat sich ein gravierender Fehler eingeschlichen: Gleich auf der Titelseite ist statt der Nummer "110" für den Polizeinotruf fälschlicherweise die "101" zu lesen. "Ein grässlicher Fehler, der eigentlich nicht hätte passieren dürfen", so Calm. Von insgesamt 295.000 Exemplaren, die derzeit unter anderem in Supermärkten ausliegen, seien 35.000 bis 40.000 betroffen.

Verlag verschickt Aufkleber

Der Verlag habe versucht, eine Bandansage für die falsche Nummer schalten zu lassen, sagte Calm. Dort hätte der Anrufer dann über die Panne informiert werden sollen. "Aber die Bundesnetzagentur bietet uns da keine Möglichkeiten, weil Nummern, die mit einer '1' beginnen, ausschließlich für Behörden sind", sagte Calm. Beschwerden habe es jedoch kaum gegeben: "Den meisten fällt der Dreher nicht einmal auf, weil sie die Zahl so verinnerlicht haben." Für alle anderen stellt der Verlag Aufkleber mit der richtigen Nummer zur Verfügung. Wer auf Nummer sicher gehen will, kann sie sich zuschicken lassen - und die falsche Nummer überkleben.

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 10.03.2016 | 13:00 Uhr