CD-Neuheiten

Neues vom CD-Markt

Sonntag, 14. Februar 2016, 19:15 bis 20:00 Uhr

Bild vergrößern
Tanja Becker-Bender spielt Bartók.

"Wenn man eines dieser Bilder von Bartók vor Augen hat, dann ist es dieser unglaublich intensive Blick, bei dem man denkt, das Foto durschaue einen selbst. Und so ähnlich fühle ich mich auch der Musik gegenüber. Man muss sich als ganzer Mensch dem widmen und alles, alles geben, was man an Lebensverständnis und Kraft und Erfahrung hat,“ erzählt Tanja Becker-Bender. Mit Hingabe und großer Demut widmet sich die Geiegerin der Musik von Béla Bartók. Gemeinsam mit dem Pianisten Péter Nagy spielt sie Bartoks Werke für Violine und Klavier auf einer neuen Doppel-CD ein.

Eine ganz andere Art von Intensität ist in der geistlichen Musik von William Byrd und Arvo Pärt zu erleben. Das britische Ensemble The Sixteen hat Chorwerke des Renaissancekomponisten und des estnischen Zeitgenossen zu einem spannenden Programm zusammen gebunden. Zudem blicken wir auf das Schloss Esterhazy. Dort schuf Joseph Haydn in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts eine Fülle von Meisterwerken – darunter auch sein erstes Cellokonzert. Marc Coppey hat es mit den Zagreber Solisten eingespielt.

Die CDs der Sendung in der Übersicht:

  • Joseph Haydn, Cellokonzerte Nr. 1+2, Carl Philipp Emanuel Bach, Cellokonzert A-Dur – Marc Coppey, Zagreb Soloists (Audite 97.716)'
  • Béla Bartók, Werke für Violine und Klavier – Tanja Becker-Bender, Péter Nagy (SWR Music 19003, 2 CDs)
  • The Deer’s Cry, Chorwerke von William Byrd und Arvo Pärt – The Sixteen, Harry Christophers (Coro 16140)

Moderation: Marcus Stäbler

 

Weitere Informationen

CD-Neuheiten

Einmal in der Woche stellen NDR Kultur Musikredakteure Ihnen die spannendsten Entdeckungen unter den CD-Neuheiten vor - immer sonntags um 19.15 Uhr auf NDR Kultur. mehr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: http://www.ndr.de/ndrkultur/epg/CD-Neuheiten,sendung481134.html