Stand: 24.08.2017 17:06 Uhr

Maria Voskania: Talent, Magie und ein Plan B

Bild vergrößern
Kurz ein Foto zwischendurch? Kein Problem. Maria Voskania stellt sich auf dem Weg zum Studio dem NDR Plus Fotografen.

Das Leben hat für Maria Voskania etwas Magisches. "Ich glaube an bestimmte Schicksalsmomente, die mich letztlich auch hierher, zu Euch ins Studio geführt haben." Klingt geheimnisvoll. Der offizielle Grund, weshalb die diesjährige DSDS-Finalistin die Redaktion von NDR Plus besuchte, ist die Präsentation ihres aktuellen Albums "Magie", das am 1. September veröffentlicht wurde. Im Interview sprach die gebürtige Armenierin über ihre Anfänge in Deutschland, ihre junge Künstler-Karriere und über ihren Plan B, den sie nicht aus den Augen verlieren möchte.

"Jetzt ist Deutschland meine neue Heimat"

Im Alter von sieben Jahren - und ohne Sprachkenntnisse - musste Maria mit ihrer Familie aus politischen Gründen nach Deutschland flüchten. "Das war schon eine ganz schön große Umstellung, aus der armenischen Hauptstadt in die bayrische Provinz", blickt die sympathische Sängerin zurück. "Aber die Menschen hier haben uns so liebevoll und herzlich aufgenommen. Jetzt ist Deutschland meine neue Heimat." Und mit Maria Voskania hat Deutschland eine exzellente Künstlerin mehr.

Bild vergrößern
Arm in Arm nach dem Interview: Maria Voskania (l.) und NDR Plus Redakteurin Regina Kramer.

Bereits als Jugendliche hatte Maria den Traum irgendwann einmal auf der großen Bühne zu stehen. Neben ihrer klassischen Klavierausbildung schaute sie stundenlang Videos ihrer großen Idole. "Ich habe mir selbst beigebracht, so zu singen wie Jennifer Lopez oder Michael Jackson." Bestätigt wurde ihr Talent auch von einem anderen großen Star. Im Jahr 2009 suchte Helene Fischer eine neue Band und engagierte Maria Voskania nach einem Casting prompt als Chorsängerin. Sechs Jahre gehörte Maria dem Ensemble an und sammelte viel Erfahrung. "Helene ist ein toller Mensch: Bodenständig, diszipliniert und professionell - von ihr kann man sich eine Scheibe abschneiden."

Genau das hat Maria Voskania auch gemacht. Mit ihrer Einstellung "Bleib wie du bist und mach nur das, was zu deinem Charakter passt", ist sie die Arbeit zu ihrer neuen CD angegangen. Herausgekommen ist ein modernes, deutschsprachiges Schlager-Album auf dem die Lust am Leben - oder eben die "Magie" - spürbar wird. Auch auf die Frage "Was machen Sie, wenn das mit der Musik nicht klappt?" hat die 29-jährige Künstlerin eine glaubwürdige Antwort. "Mein Plan B steht", sagt die Lehramtsstudentin, "dann unterrichte ich an der Hauptschule Englisch, Musik und Arbeitslehre."

Dieses Thema im Programm:

NDR Plus | 10.09.2017 | 19:00 Uhr

Mehr Unterhaltung

02:34

Realer Irrsinn: Baumzählung in Hameln

18.10.2017 22:50 Uhr
extra 3
02:53

Wir sind die Freeses: Leichenfledderei

19.10.2017 07:17 Uhr
NDR 2
03:50

Jennifer - Sehnsucht nach was Besseres: Klaas Heufer-Umlaufs neue Frisur

02.01.2018 22:25 Uhr
Jennifer - Sehnsucht nach was Besseres