Stand: 01.02.2017 11:45 Uhr

Melanie C: "Girl Power ist wichtiger denn je"

Als "Sporty Spice" war sie Teil der Spice Girls, der erfolgreichsten Pop-Girlgroup aller Zeiten und Ikonen der Neunziger. Melanie Chrisholm alias Melanie C hat mit ihrer Band und in ihrer Solo-Karriere über 100 Millionen Platten verkauft. Mittlerweile ist sie 42, Mutter einer achtjährigen Tochter, und bald erscheint ihr siebtes Solo-Album "Version Of Me". Das Girl Power immer noch gebraucht wird hat sie Matthes Köppinghoff aus der NDR 2 Musikredaktion im Interview erzählt.

Bald erscheint hierzulande dein neues Album - worauf können sich die Fans freuen?

Melanie C: Also – ich glaube, dieses Album ist ganz schön anders im Gegensatz zu Sachen die ich früher gemacht habe! Es ist zwar immer noch ein Pop-Album, aber eben elektronischer. Ich wollte etwas anderes schaffen, habe viele Künstler gehört die ich schon seit Jahren liebe: Massive Attack, Portishead, Zero 7... und dann habe ich auch mal ein bisschen geschaut was in der heutigen Musikszene ganz stark ist, Jack Garratt zum Beispiel und Sia. Ich wollte für mich einen neuen Sound finden, und das hat sich sehr gut und auch modern angefühlt.

Da  hast du ja nun ziemlich viele 90er Jahre Triphop-Bands aufgezählt – mal ganz ehrlich: Warum bist du nicht, wie viele andere, auf den Mainstream-Zug aufgesprungen und hast etwas absolut modernes und aktuelles gemacht?

Melanie C: Nun, ich wollte etwas finden was in erster Linie mir gefällt und zu mir passt. Und ich glaube meine Hörer sehen das ähnlich: Das muss schon authentisch sein. Weißt du, ich bin jetzt in meinen Vierzigern, ich bin eine Pop-Künstlerin und werde das auch immer sein – aber offensichtlich bin ich jetzt doch deutlich reifer, erwachsener. Ich kann nicht mit jüngeren Künstlern konkurrieren, das wäre schlicht dämlich. Da habe ich andere Lebenserfahrungen. und stimmlich wollte ich ausprobieren, welcher Sound auch zu meiner Stimme passt. Für mich war das die Zusammenführung von 90er-Jahre-Elektronik und ein bisschen was vom Sound von heute.

Weitere Informationen
7 Bilder

Für NDR 2 Hörerin Sabrina wird ein Traum wahr

31.01.2017 15:45 Uhr
NDR 2

Im Programm von NDR 2 hat Sabrina Etoile aus Hamburg ein Meet & Greet mit Ex-Spicegirl Melanie C. gewonnen. Sie konnte ihren Star hautnah im Interview und beim Singen ihrer Single erleben. Bildergalerie

08:10

Melanie C: "Disziplin ist wichtig!"

31.01.2017 15:45 Uhr
NDR 2

Ex-Spicegirl Melanie C hat Elke Wiswedel und Jens Mahrhold im Studio von NDR 2 besucht. Die Britin sprach über ihre Musik und Kindererziehung und machte den Handy-Check. Audio (08:10 min)

Melanie, wenn man die Nachrichten der letzten zwei Wochen im Kopf hat, die Bilder vom Women’s March, oder auch das Frauenbild von Donald Trump im Allgemeinen – ist da der Begriff Girl Power ...

Melanie C: ... wichtiger denn je? Ja! Ich denke, das ist glaube ich ziemlich offensichtlich. Feminismus gibt es seit Jahrhunderten, und ich war sehr glücklich Teil einer Band zu sein, die Girl Power zu  einer Mainstream-Sache gemacht hat. (...)  Ich selbst und die anderen Spice Girls, wir haben fantastische Frauen getroffen – die waren als Kinder Fans der Spice Girls! Jetzt sind die in etwa in ihren Zwanzigern oder Dreißigern, und sie reden darüber wie die Spice Girls sie damals inspiriert haben, für das was sie tun wollen – egal ob mit ihrer Karriere oder ihrer Familie, wie sie sich präsentieren wollen. Das ist wirklich verblüffend, und wir sind sehr stolz darauf. Damals ist das eher durch Zufall passiert, weil wir damals Sexismus in der Musikindustrie und  den Medien vorgefunden haben – das hat uns dazu gezwungen so weiter zu machen und aufzuschreien. Die Welt ist augenscheinlich wirklich verrückt geworden, wenn sie nicht schon verrückt war, und die Szenen vom Women’s March rund um den Globus – das war überwältigend. Unglaublich. Ich denke, wir sind zu weit gekommen, um es einer Person durchgehen zu lassen, alles zu verändern, was wir erreicht haben. Wir müssen stark bleiben. Und Glauben haben.

Seit über zwei Jahrzehnten bist du nun Teil des Musikbusiness; du hast in Theaterstücken mitgespielt und auf der Leinwand konnte man dich auch schon sehen. Aber was würdest du zu deiner Tochter raten, wenn sie auch den Wunsch hätte Pop-Star zu werden?

Melanie C: Ich glaube wie die meisten Eltern, die irgendwas mit Medien zu tun haben, Schauspieler oder Musiker eben, die wissen wie hart das sein kann – die Enttäuschungen und so – da macht man sich schon über das Kind sorgen, wenn sie denn diese Welt betreten will. Aber wenn das die Leidenschaft meines kleinen Mädchens wäre, dann könnte ich sie nicht stoppen. Ich würde sie auf  jeden Fall unterstützen. Aber ich glaube, wie viele andere Leute in meiner Position, wünsche ich mir, dass mein Kind einen soliden Job bekommt. (lacht)

Hat deine Tochter den schon so etwas angedeutet? Hat sie schon einen Berufswunsch?

Melanie C: Aktuell möchte sie Lehrerin werden! Das finde ich super, darüber wäre ich glücklich – ich hoffe, das bleibt auch so...

Das Interview führte Matthes Köppinghoff, NDR 2.

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 | 01.02.2017 | 11:45 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: https://www.ndr.de/unterhaltung/Melanie-C-im-Interview-bei-NDR-2,melaniec190.html

Weiere Infos

Handycheck: Poisel hat einen "alten Knochen"

23.02.2017 16:25 Uhr
NDR 2

Wer bei Wiswedel & Mahrhold im NDR 2 Nachmittag zu Gast ist, kommt nicht daran vorbei, sein Handy vorzuzeigen. Die Handybilder von Matthias Schweighöfer, Melanie C., Amy Macdonald. mehr

Mehr NDR 2 Interviews

James Blunt: Ein Weltstar, der immer noch im Tourbus pennt

Mit seinem bekanntesten Song "OK" steht James Blunt zur Zeit ganz weit oben in den Charts. Momentan ist er mit seinem neuen Album "The Afterlove" auf Tour. mehr

"Glauben ist da, wo Vernunft nicht weiter weiß"

"Woran glaubst Du?" ist das Motto der ARD-Themenwoche. Im Interview spricht Philosoph Markus Tiedemann über das menschliche Denken, moderne Götter und woran er selbst glaubt. mehr

Leslie Clio: "Lila steht für Selbstbestimmung"

Vier Monate auf Hawaii und einen begehbaren Kleiderschrank hat Leslie Clio für ihr drittes Album gebraucht. Herausgekommen ist dabei "Purple". Die Sängerin im Interview. mehr

Wolfgang Niedecken: "Ich hab Schwein gehabt!"

Sechs Jahre nach seinem Schlaganfall geht es Wolfgang Niedecken blendend. Im NDR 2 Interview spricht er über verschiedene Arten des Musikmachens und über seine Solo-Platte "Familienalbum". mehr

mit Video

Wincent Weiss: "Ich höre fast nur Metal"

Mit seinem Überhit "Musiksein" ist Wincent Weiss in aller Ohren. Jetzt kommt sein Debütalbum raus. Unsere Reporterin sprach mit ihm über Böhmermann, Zukunftspläne und ganz private Songs. mehr

Claire: "Mich macht fertig, was in der Welt passiert"

Fast hätte Josie-Claire Bürkle, Frontfrau der Band Claire, ihren Flieger zum Interviewtermin verpasst. Auf ihrem neuen Album "Tides" geht es um die Höhen und Tiefen des Lebens. mehr

Mehr Unterhaltung

02:26

Tatort: Dunkle Zeiten für Falke und Grosz

17.12.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:39
89:11

Aktuelle Schaubude - 60 Jahre Kult

16.12.2017 22:15 Uhr
NDR Fernsehen