Seite wird geladen
Startseite

Großstadtrevier:
30 Jahre Verbrecherjagd in Hamburg

Seit mehr als 30 Jahren ermitteln die Polizisten vom Großstadtrevier in Hamburg. Hier gehen Dirk Matthies (Jan Fedder) und seinen Kolleginnen und Kollegen große Haie und kleine Fische ins Netz. Am 6. März startete die 30. Staffel von Deutschlands ältester Polizeiserie. NDR.de blickt mit einer Multimedia-Doku zurück auf drei Jahrzehnte Großstadtrevier.

Hinweis: Die Multimedia-Doku ist auf Desktop-Nutzung optimiert. Auf einigen mobilen Geräten funktioniert das automatische Abspielen der Videos nicht. Bitte benutzen Sie den Play-Button links unten, um das Video per Hand zu starten.

00:00:00 Uhr
live
  • 00:00:00 / 00:00:00

Die Idee

Die Idee

Der Bulle ist 'ne Frau

Die erste Folge "Mensch, der Bulle ist 'ne Frau" läuft am 16. Dezember 1986 im Ersten. Ellen Wegener (gespielt von der 2014 verstorbenen Mareike Carrière) geht als erste Frau im deutschen Fernsehen auf Streife. Auch im realen Leben sind damals Polizistinnen noch ein seltener Anblick auf Deutschlands Straßen.

Die Idee

Der Erfinder der Serie

Erfinder des Großstadtreviers ist Regisseur Jürgen Roland, vor allem bekannt durch die Krimiserie "Stahlnetz". Die Idee zur Serie kommt ihm nach einem Gespräch mit dem Pressechef der Hamburger Polizei. Roland will authentische Geschichten über die Schutzpolizei abseits von Klischees erzählen. Noch heute steht in Erinnerung an den 2007 verstorbenen Regisseur im Vorspann: "Eine Serie von Jürgen Roland".

00:00:00 Uhr
live
  • 00:00:00 / 00:00:00

Die Idee

Was ist das Besondere am Großstadtrevier?

00:00:00 Uhr
live
  • 00:00:00 / 00:00:00

Die Kollegen

Die Kollegen

Der Kult-Bulle vom Kiez

Bekanntestes Gesicht der Serie ist Jan Fedder, der seit Folge 37 Kommissar Dirk Matthies spielt - einen bodenständigen Polizisten mit Hamburger Schnauze. Viele Kneipenbesitzer, Zuhälter und Kleinkriminelle kennt er persönlich. Zum ersten Mal zu sehen ist Fedder bereits in der dritten Folge mit einem Gastauftritt als lärmender Mieter. Später taucht er außerdem als Polizeireporter auf, bevor er ab 1992 den Milieuermittler Matthies spielt. Auch wenn Fedder zwischendurch aus gesundheitlichen Gründen pausieren muss, denkt er noch nicht ans Aufhören. Das Großstadtrevier bezeichnet er als seine Familie.

00:00:00 Uhr
live
  • 00:00:00 / 00:00:00

Die Kollegen

Die Wache

Auf dem Kommissariat

Die Wache des 14. Polizeireviers ist das Herz der Serie. Von dort aus starten die Ermittler ihre Einsätze. Tatsächlich steht das gezeigte Gebäude allerdings nicht - wie die Serie vermuten lässt - auf St. Pauli, sondern in Hamburg-Bahrenfeld. Bis Anfang der 90er dient die Wache am Chilehaus - eine Außenstelle des realen Polizeikommissariats 14 - als Kulisse für die Außenaufnahmen des Präsidiums. Auf der Wache sind häufig im Hintergrund auch echte Hamburger Polizisten zu sehen, die als Statisten in der Serie mitwirken. Sie geben den Schauspielern beim Dreh Tipps, damit die Szenen realistisch wirken.

Die Wache

Auf der Wache bespricht das Team nicht nur Berufliches, sondern oftmals auch Privates. Außerdem haben die Polizisten immer ein offenes Ohr für die Bürger, die mit ihren kleinen und großen Sorgen zu ihnen kommen. Manchmal herrscht unter den Kollegen ein rauer Ton, aber meist geht es freundlich und vor allem humorvoll zu.

00:00:00 Uhr
live
  • 00:00:00 / 00:00:00

Die Wache

Die Wache

Nach Feierabend gehen die Kollegen regelmäßig auf einen Absacker in ihre Stammkneipe. Dort haben sie schon manche Abschiede gefeiert, neue Kollegen begrüßt und ihren Kummer begossen. Der Wirt heißt "Big Harry" und ist mittlerweile ein Freund der Beamten - zwischenzeitlich ist er aber selbst in kriminelle Geschäfte verwickelt.

00:00:00 Uhr
live
  • 00:00:00 / 00:00:00

Das Revier

Unterwegs im
Hamburger Revier

00:00:00 Uhr
live
  • 00:00:00 / 00:00:00

Das Revier

Das Revier, in dem Matthies und Kollegen mit dem Streifenwagen 14/2 auf Verbrecherjagd gehen, ist kein eingegrenztes Gebiet. Es erstreckt sich auf ganz Hamburg. Mal sind die Ermittler auf St. Pauli unterwegs, mal an den Landungsbrücken oder in der Speicherstadt, dann wieder an der Elbe in Blankenese und Wedel oder an der Alster. Meist aber ermitteln sie im Rotlichtmilieu auf dem Kiez oder sind zwielichtigen Gestalten am Hafen auf den Fersen.

00:00:00 Uhr
live
  • 00:00:00 / 00:00:00

Das Revier

Die Gastauftritte

Prominente Gäste

Die Gastauftritte vieler namhafter Schauspieler, Musiker und anderer Prominenter sind charakteristisch für das Großstadtrevier. So ist Freddy Quinn (links) beispielsweise 1987 in der Folge "Robin Hood" als Hauptwachtmeister Lüders zu sehen.
Weitere prominente Gäste sind unter anderem Heidi Kabel, Horst Janson, Hape Kerkeling, Ina Müller und Inge Meysel.

00:00:00 Uhr
live
  • 00:00:00 / 00:00:00

Die Gastauftritte

00:00:00 Uhr
live
  • 00:00:00 / 00:00:00

Die Gastauftritte

Die Gastauftritte

Für die meisten der späteren Hauptfiguren beginnt die Karriere beim Großstadtrevier ebenfalls mit einem Gastauftritt. Nicht nur Jan Fedder ist bereits in der Serie zu sehen, bevor er fest einsteigt, Maria Ketikidou, Jens Münchow und viele andere Kollegen ebenfalls. Und auch Serienerfinder Jürgen Roland sowie die Band Truck Stop - von ihr stammt der Titelsong - treten im Großstadtrevier auf.

Das Jubiläum

Fakten aus 30 Jahren Großstadtrevier

30 Hauptdarsteller haben seit Serienstart mitgewirkt oder sind immer noch dabei. Dienstältester Polizist ist Dirk Matthies, der seit 1992 im Revier auf Verbrecherjagd geht. Ihm folgt Harry Möller, die seit 1994 dabei ist.

Neben den festen Hauptfiguren sind seit 1986 mehr als 3.000 Gastdarsteller in der Serie zu sehen. Mehr als 20 verschiedene Regisseure und Regisseurinnen haben seit Serienstart für das Großstadtrevier gedreht.

Viermal wechselt in der Serienhistorie die Revierleitung. Für zwei Staffeln nimmt ab 2007 Matthies selbst Platz auf dem Chefsessel. Inzwischen hat Frau Küppers das Sagen.

Zum Start der Jubiläumsstaffel am 6. März war Folge 391 "So viele Jahre" im Ersten zu sehen. In 16 neuen Folgen gibt es immer wieder Begegnungen mit alten Bekannten aus 30 Jahren Großstadtrevier.

00:00:00 Uhr
live
  • 00:00:00 / 00:00:00

Das Jubiläum

Kann es das Großstadtrevier in 30 Jahren noch geben?

Credits

Credits

Eine Multimedia-Dokumentation über die TV-Serie Großstadtrevier.

Redaktion:
Simone Nebelsieck
Nathalie Komaromi

Kamera:
Ulfert Becker

Schnitt:
Matthias Stepien

 

Musik:
Titelsong: Truck Stop
Instrumentalversion Titelsong: Jörn Kux

Bitte scrollen, um weiterzulesen