Stand: 29.08.2017 20:23 Uhr

US Open: Titelverteidigerin Kerber schon raus

Angelique Kerber ist in der ersten Runde der US Open ausgeschieden.

Titelverteidigerin Angelique Kerber ist bei den US Open der Tennisprofis in der ersten Runde sang- und klanglos ausgeschieden. Die 29 Jahre alte Kielerin verlor am Dienstag in New York überraschend gegen die stark aufspielende Japanerin Naomi Osaka 3:6, 1:6. Nach 64 Minuten war die Partie am Dienstag bereits vorbei. Dabei zeigte Kerber eine schwache Leistung, leistete sich viele unnötige Fehler und konnte das Tempo ihrer 19-jährigen Gegnerin (Nummer 45 der Welt) nicht mitgehen. Nach ihren Triumphen bei den Australian Open und in Flushing Meadows 2016 als Nummer eins ins Jahr gestartet, wird die Norddeutsche damit aus den Top Ten fallen.

Kerber: "Ich kam eigentlich mit einem guten Gefühl hierher"

"Das war nicht mein Tag. Ich habe immer geglaubt, dass ich das Match noch drehen kann, denn ich kam eigentlich mit einem guten Gefühl hierher", sagte Kerber, als sie eine knappe Stunde nach der Niederlage traurig im Medienraum saß. Ein wenig kämpferisch gab sie sich trotzdem: "Ich gebe nicht auf, ich weiß, was ich kann." Letzmals war bei den US Open vor zwölf Jahren die Russin Swetlana Kusnezowa als Titelverteidigerin in der ersten Runde ausgeschieden. "Das tut mir wahnsinnig leid für 'Angie'", sagte Bundestrainerin Barbara Rittner bei "Eurosport": "Ich hatte gedacht, dass sie sich gerade hier in den ersten Runden das Selbstvertrauen zurückholt. Osaka hat aber auch wirklich tolles Tennis gespielt, hat immer die Initiative ergriffen."

Osaka mutig - Kerber gehemmt

Die zuletzt an Ellbogenproblemen laborierende Kerber fand im Arthur-Ashe-Stadium zu keiner Zeit ins Match. Die 29-Jährige wirkte verunsichert, gehemmt und ließ sich von der mutig agierenden Osaka den Schneid abkaufen. Besonders beim Aufschlag schwächelte die Kielerin, die in den vergangenen Tagen noch zuversichtlich geklungen hatte. Doch auch der Schachzug, neben ihrem Stammcoach Torben Beltz ihren Ex-Trainer Benjamin Ebrahimzadeh zurück ins Team zu holen, fruchtete (noch) nicht.

Den ersten Durchgang verlor Kerber nach 35 Minuten - symptomatisch durch einen Returnfehler. Unmittelbar danach gab sie erneut ihr Aufschlagspiel ab und lag schnell mit 0:2 in Rückstand. Kerber stemmte sich gegen den neuerlichen Rückschlag, kassierte aber wie bereits bei den French Open im Mai eine Erstrundenpleite. Bei den Australian Open und in Wimbledon war sie jeweils im Achtelfinale ausgeschieden.

Angelique Kerbers Weg nach oben

Dieses Thema im Programm:

NDR 2 Sport | 29.08.2017 | 22:40 Uhr

NDR Logo
Dieser Artikel wurde ausgedruckt unter der Adresse: http://www.ndr.de/sport/mehr_sport/Kerber-Tennis-US-Open-Osaka,kerber1508.html

Mehr Sport

01:46
02:55

Gisdol: "Eine Chance hat man immer"

19.10.2017 19:30 Uhr
Hamburg Journal