Schlünz: Eine Hansa-Ikone sagt Tschüss

Eine Ära geht zu Ende. Nach 48 Jahren, in denen er als Spieler, Trainer, Scout und in vielen anderen Funktionen im Verein tätig war, verlässt Juri Schlünz den Drittligisten Hansa Rostock. mehr

Werder ist selig - und braucht kühlen Kopf

Nach dem berauschenden 6:2-Sieg gegen den VfB Stuttgart hat Werder Bremen die Abstiegsränge verlassen. Die Euphorie ist groß, gleichzeitig richtet sich der Blick nach vorn. mehr

Kiels Sportchef Stöver wechselt in die Pfalz

Der Wechsel von Holstein Kiels Sportchef Uwe Stöver zum 1. FC Kaiserslautern ist perfekt. Der 49-Jährige verlässt die KSV sofort. Die Gespräche mit potenziellen Nachfolgern laufen schon. mehr

15 Bilder

Malente, Verden & Co: Mit Kurzreisen zum Erfolg

Vor dem Gastspiel in Hamburg reist der VfL Wolfsburg ins Trainingslager nach Bayern. Ungewöhnlich, aber erfolgsversprechend, wie die Beispiele Werder, HSV, Hannover und Braunschweig zeigen. Bildergalerie

Fussball-Kurzmeldungen

VfL Osnabrück verlängert mit Menga

Publikumsliebling Addy Menga bleibt dem Fußball-Drittligisten VfL Osnabrück ein weiteres Jahr erhalten. Der VfL verlängerte den im Sommer auslaufenden Vertrag mit dem 32-jährigen Kongolesen bis zum 30. Juni 2017. Menga hatte sich zur Spielzeit 2014/2015 zum zweiten Mal in seiner Karriere seinem Jugendverein Osnabrück angeschlossen. "Er ist eine absolute Identifikationsfigur, wie es sie heutzutage nur noch selten gibt. Mit seiner leidenschaftlichen Art verkörpert er die Tugenden des VfL", sagte Trainer Joe Enochs. | 04.05.2016 15:03

Saison-Aus für Werder Bremens Yatabaré

Sambou Yatabaré wird Werder Bremen im Saison-Endspurt der Fußball-Bundesliga nicht mehr zur Verfügung stehen. Der malische Nationalspieler hat beim 6:2-Heimerfolg gegen den VfB Stuttgart einen Muskelbündelriss im rechten Oberschenkel erlitten. "Leider hat sich unser Verdacht bestätigt. Das ist bitter. Doch wir haben am Montag bereits gezeigt, dass wir die Qualität haben, uns auf neue Situationen einzustellen und andere Spieler Verantwortung übernehmen", sagte Trainer Viktor Skripnik. | 04.05.2016 10:06

Ersatztorwart Drobny will beim HSV bleiben

Torhüter Jaroslav Drobny möchte mindestens ein weiteres Jahr beim Bundesligisten Hamburger SV bleiben. "Der Verein hat die Option, meinen Vertrag als Profi bis zum 31. Mai um ein Jahr bis 2017 zu verlängern. Die Verantwortlichen wissen, dass ich bleiben möchte. Ich warte jetzt auf die Entscheidung", sagte der Tscheche in einem Interview der "Sport Bild". Der HSV, so heißt es, will in den kommenden Tagen Gespräche mit Drobny und einigen anderen Spielern über deren Zukunft führen. | 04.05.2016 09:20

NDR Mediathek

06:40 min

Borowski zu Werder: "Ich bin optimistisch"

01.05.2016 22:30 Uhr
Sportclub
14:42 min
96:32 min

Rostock - Erfurt: Die gesamten 90 Minuten

30.04.2016 14:00 Uhr
Sportclub

St. Pauli verlängert vorzeitig mit Lienen

Ewald Lienen hat den FC St. Pauli von einem Abstiegskandidaten zu einem Topclub der Zweiten Liga geformt. Jetzt wurde der Vertrag mit dem 62-Jährigen vorzeitig bis 2018 verlängert. mehr

VfL-Frauen: Cool das Double im Visier

Die Meisterschaft ist passé, aber zwei Trophäen haben die Fußballerinnen des VfL Wolfsburg noch im Visier: Am 21. Mai den DFB-Pokal und fünf Tage später den Henkelpott der Champions League. mehr

mit Video

Hannover trauert um Offensiv-Talent Feierabend

Jungprofi Niklas Feierabend von Bundesligist Hannover 96 ist am Sonntag bei einem Verkehrsunfall gestorben. Nach dem Schock trainiert 96 in dieser Woche unter Ausschluss der Öffentlichkeit. mehr

Kühne und der HSV: Retter oder kühler Investor?

Logistik-Milliardär Klaus-Michael Kühne stopft die finanziellen Löcher beim Hamburger SV. Ohne seine Millionen wäre der "Dino" der Fußball-Bundesliga wahrscheinlich längst pleite. mehr