FC St. Pauli spielt gut, aber nur 0:0

Der FC St. Pauli muss weiter auf den zweiten Saisonsieg warten. Im Heimspiel gegen Kaiserslautern zeigte das Zweitliga-Schlusslicht eine gute Leistung, kam aber nicht über ein 0:0 hinaus. mehr

3:2 - Hannover knackt Heidenheim

Hannover 96 hat das Zweitliga-Topspiel gegen den 1. FC Heidenheim für sich entschieden. Die Niedersachsen setzten sich gegen die stärkste Defensive der Liga mit 3:2 durch. mehr

Wolfsburg, Werder, HSV: Am Rande des Abgrunds

Die drei Nordclubs stecken im Abstiegskampf und stehen am Wochenende vor richtungsweisenden Spielen. Ein Blick in den Tabellenkeller der Fußball-Bundesliga. mehr

Kein Sparkurs, aber Strategiewechsel beim VfL

Clubeigner Volkswagen will die Zuwendungen an den VfL Wolfsburg zunächst nicht kürzen. Der tief in der Krise steckende Autobauer fordert jedoch, dass mehr Geld in den Nachwuchs investiert wird. mehr

Hansa - Kiel: "Ostseederby? Fühlt sich anders an"

Hansa Rostock empfängt in der Dritten Liga Holstein Kiel. Der Sportclub überträgt am Sonnabend live. Beide Clubs sind nah dran an den Aufstiegsplätzen. Die Trainer im Interview. mehr

Fussball-Kurzmeldungen

Wolfsburgs Aufsichtsrat stellt sich hinter Allofs

Der Aufsichtsrat des kriselnden Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg hat Manager Klaus Allofs den Rücken gestärkt. "Was den sportlichen Bereich angeht, sind wir überzeugt, dass Klaus Allofs als Verantwortlicher die richtigen Weichen stellen wird", teilte das Kontrollgremium am Freitag mit. Sämtliche Anstrengungen müssten "allein dem Ziel gelten, diese Situation möglichst schnell zu ändern und die Wende zum Besseren zu schaffen", hieß es in der Stellungnahme weiter. | 02.12.2016 19:20

Stanislawski bietet FC St. Pauli Hilfe an

Ex-Trainer Holger Stanislawski hat dem Zweitliga-Tabellenletzten FC St. Pauli, der heute (18.30 Uhr) den 1. FC Kaiserslautern empfängt, seine Hilfe angeboten. "Ich habe schon immer gesagt: Wenn der Club mal meine Unterstützung braucht, helfe ich gerne. Egal womit", sagte er der "Bild". "Mit Rat oder Tat - und falls es hilft, verkaufe ich auch Würstchen hinter der Gegengeraden." Stanislawski arbeitete als Spieler, Sportchef und Trainer 18 Jahre für die Kiezkicker. Derzeit führt er einen Supermarkt und arbeitet als TV-Experte. | 02.12.2016 10:32

St.-Pauli-Flop Cooper: Gesucht, gefeuert, gefeiert

Beim FC St. Pauli flog Armando Cooper 2015 im hohen Bogen raus, weil er zwei Wochen lang verschollen war. In Toronto ist der einstige "Luftikus" nun ein gefeierter Mann. mehr

HSV und Heldt: Keine Kompetenzen, keine Einigung

Der HSV wollte Horst Heldt als Sportchef haben. Die Verhandlungen scheiterten. Die Gründe dafür nannte der Ex-Schalke-Manager nun. Sie offenbaren erneut den Kompetenz-Wirrwarr an der Elbe. mehr

Wolfsburg: Wer nicht rennen will, darf gehen!

Beim VfL Wolfsburg wird es in der Winterpause wohl einige personelle Änderungen geben. Coach Valérien Ismaël fordert Verstärkungen und will keine Rücksicht mehr auf "große Namen" nehmen. mehr

Was plant der HSV? Hrubesch bestätigt Gespräche

Beim Hamburger SV könnte es bei weiteren Pleiten erneut einen Trainerwechsel geben. Horst Hrubesch bestätigte Gespräche mit dem Schlusslicht, will das Amt aber nicht übernehmen. mehr

NDR Mediathek

02:00 min

Karaman: "Wir wollen direkt aufsteigen"

30.11.2016 16:25 Uhr
NDR Info
29:51 min
12:57 min

Wechselbörse

Zu- und Abgänge der Bundesliga-Nordclubs

Alle Zu- und Abgänge der drei norddeutschen Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg, Werder Bremen und HSV zur und während der Saison 2016/2017 im Überblick. mehr

Zu- und Abgänge der Zweitliga-Nordclubs

Alle Zu- und Abgänge der drei norddeutschen Fußball-Zweitligisten Hannover 96, FC St. Pauli und Eintracht Braunschweig zur und während der Saison 2016/2017 im Überblick. mehr

Zu- und Abgänge der Drittliga-Nordclubs

Wer kommt, wer geht? Das Wechsel-Karussell in der Dritten Liga dreht sich. Der Überblick über alle Transfers bei den Nordvereinen zur und während der Saison 2016/2017. mehr