mit Audio

VfL spielt bei Schmidt-Debüt remis gegen Bremen

Der VfL Wolfsburg ist beim Einstand seines neuen Trainers Martin Schmidt nicht über ein 1:1 gegen Werder hinausgekommen. Die sieglosen Bremer waren dem Erfolg am Ende näher. mehr

mit Audio

St. Pauli beendet Holstein Kiels Siegesserie

Holstein Kiel hat die Zweitliga-Tabellenführung durch ein 0:1 gegen den Nordrivalen FC St. Pauli abgeben müssen. Für den Aufsteiger war es die erste Pleite nach zuvor vier Siegen in Serie. mehr

Wieder kein Heimsieg für Hansa Rostock

Hansa Rostock kann zu Hause einfach nicht mehr gewinnen und wartet seit Anfang April auf einen Sieg im Ostseestadion. Gegen Zwickau reichte es am Dienstag nur zu einem Punkt. mehr

Gisdol: "Wir können Dortmund weh tun"

Im Duell mit dem noch ungeschlagenen Tabellenführer aus Dortmund sieht sich der HSV am Mittwoch nicht chancenlos. "Wir können dem BVB weh tun", sagte Trainer Markus Gisdol. mehr

mit Video

Meppen und Osnabrück im Derbyfieber

Der SV Meppen erwartet am Mittwoch den VfL Osnabrück zum ersten Derby seit mehr als 17 Jahren. Es ist ein Duell auf Augenhöhe - beide Teams sind in der Dritten Liga punktgleich. mehr

03:59

EM 2024 als Katze im Sack für Bewerberstädte?

17.09.2017 22:50 Uhr
Sportclub

Der DFB hat die zehn Austragungsorte für seine Bewerbung um die Ausrichtung der EM 2024 bekanntgegeben. Aber nach wie vor wissen die Städte wenig - gerade was die Kosten angeht. Video (03:59 min)

Fussball-Kurzmeldungen

Ljungberg von Aus in Wolfsburg enttäuscht

Freddie Ljungberg hat seine Verwunderung über die Entscheidung des Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg zum Ausdruck gebracht, das Trainerteam so frühzeitig in der Saison zu beurlauben. "Es ist schade, dass der Club nach nur vier Spielen und Platz zwölf entschieden hat, Trainer Andries Jonker auszutauschen. Aber das ist der moderne Fußball", twitterte der bisherige Assistent. "Auch wenn ich damit nicht einverstanden sein mag, respektiere ich die Entscheidung der Führung, bin aber traurig, den VfL verlassen zu müssen." | 19.09.2017 16:30

HSV: Kein Trauerflor für Ex-Präsident Klein

Zu Ehren des am vergangenen Freitag gestorbenen ehemaligen HSV-Präsidenten Wolfgang Klein soll es im Rahmen der Partie in der Fußball-Bundesliga zwischen dem Hamburger SV und Borussia Dortmund am Mittwoch (20.30 Uhr) weder eine Gedenkminute noch Trauerflor geben. Der HSV respektiert den letzten Wunsch des 76-Jährigen, der im Familienkreis beigesetzt wird. | 19.09.2017 15:31

NDR Mediathek

02:55

Schmidt: "Nehmen den Punkt gern"

19.09.2017 22:51 Uhr
NDR 2
03:59
01:36
02:25
01:28
mit Audio

Kühne: "Für mich ist erst mal Schluss"

Schlechte Nachrichten für den HSV: Investor Klaus-Michael Kühne möchte den Bundesligisten nicht weiter unterstützen. "Für mich ist erst mal Schluss", erklärte der Unternehmer in einem Interview. mehr

mit Video

EM-Bewerbung: Städte unterwerfen sich der UEFA

Der Deutsche Fußball-Bund hofft auf die EM 2024 und ein weiteres "Sommermärchen". Doch die Verpflichtungen der Städte gegenüber der UEFA sind offenbar verfassungswidrig. mehr

mit Video

96 im Duell mit Freiburg - da war doch mal was...

Hannnover will am Mittwoch beim SC Freiburg seinen Höhenflug fortsetzen. Die Gastgeber haben noch eine Rechnung mit 96 offen. Nach dem bis dato letzten Duell beider Clubs stiegen sie ab. mehr

Sportclub Story

Bart statt Brüste - Endlich ein Mann sein!

Fabian und Marino kamen als Mädchen zur Welt, konnten sich aber mit ihrem Geschlecht nicht identifizieren. Der Sportclub und NDR Info begleiten ihre Geschlechtsangleichung. mehr

mit Video

Wenn aus Fußballerinnen Männer werden

17.09.2017 23:35 Uhr
Sportclub

Fabian und Marino kamen als Mädchen zur Welt, nun aber wollen sie Männer werden. Beide spielen Fußball, bis dato in Frauenteams. Wie geht es jetzt weiter? mehr

Wechselbörse

Zu- und Abgänge der Bundesliga-Nordclubs

Alle Zu- und Abgänge der vier norddeutschen Fußball-Bundesligisten Werder Bremen, HSV, VfL Wolfsburg und Hannover 96 zur und während der Saison 2017/2018 im Überblick. mehr

Zu- und Abgänge der Zweitliga-Nordclubs

Alle Zu- und Abgänge der drei norddeutschen Fußball-Zweitligisten Eintracht Braunschweig, FC St. Pauli und Holstein Kiel zur und während der Saison 2017/2018 im Überblick. mehr

Zu- und Abgänge der Drittliga-Nordclubs

Alle Zu- und Abgänge der norddeutschen Fußball-Drittligisten VfL Osnabrück, Hansa Rostock, Werder Bremen II und SV Meppen zur Saison 2017/2018 im Überblick. mehr