Hansa Rostock muss, Osnabrück will siegen

Rostock hofft im heutigen Drittliga-Nordduell mit Osnabrück auf den Befreiungsschlag. Hansa wartet seit fünf Spielen auf den Sieg. Der VfL kann mit einem Erfolg vorübergehend Zweiter werden. mehr

mit Video

"Unser täglich Brot": Holstein auf Rekordkurs

Sieben Spiele ohne Niederlage - das hat es für Holstein Kiel in der Dritten Liga noch nicht gegeben. Gegen Bielefeld wollen die "Störche" die Bestmarke knacken. Der NDR überträgt live. mehr

Calhanoglu: Gekniffen wird nicht

Bundesliga-Alltag? Von wegen - für die Fans des Hamburger SV ist das kommende Spiel gegen Leverkusen besonders wichtig: Denn es geht gegen einen abtrünnigen einstigen Helden. mehr

St. Paulis Meggle: "Das Licht wird kommen"

St. Paulis Trainer Thomas Meggle hat vor der Partie in Nürnberg am Sonnabend den Klassenkampf ausgerufen. Das "Licht am Ende des Tunnels" werde kommen, impfte er seinem Team ein. mehr

Werder in Mainz: Dr. Skripnik verordnet Ruhe

Viktor Skripnik feiert am Sonnabend in Mainz sein Bundesliga-Debüt als Werder-Trainer. Hoffnungen auf ein Ende der Bremer Sieglos-Serie schürt er nicht. mehr

Fussball-Kurzmeldungen

Geldstrafen für HSV, St. Pauli und "Löwen"

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Fußball-Bundesligist Hamburger SV wegen Vergehen seiner Fans mit einer Geldstrafe von 6.000 Euro belegt. Im DFB-Pokalspiel bei Energie Cottbus im August (4:1 i. E.) hatten Anhänger Böller und Leuchtfackeln gezündet. Auch HSV-Stadtrivale FC St. Pauli und Eintracht Braunschweig wurden für das Verhalten ihrer Anhänger bestraft. Die beiden Zweitligisten müssen 4.000 Euro (für Rauchpulver und "Flitzer" bei St. Pauli) und 6.000 Euro (Wurfgeschosse bei Braunschweig) zahlen. Alle Urteile sind rechtskräftig. | 31.10.2014 10:52

96: Kind setzt Korkut und Dufner unter Druck

Präsident Martin Kind hat die Schlagzahl beim Fußball-Bundesligisten Hannover 96 erhöht und seine leitenden Angestellten Tayfun Korkut und Dirk Dufner in die Pflicht genommen. "Trainer und Sportdirektor sind gefordert, die Mannschaft neu auszurichten", sagte der 70-Jährige der "Bild" vor dem Heimspiel der Niedersachsen gegen Eintracht Frankfurt am Sonnabend (15.30 Uhr, hier im Livecenter bei NDR.de) und bemängelte fehlende "Leistungs-Kontinuität". 96 hatte sich nach dem überraschenden Liga-Erfolg bei Borussia Dortmund (1:0) im DFB-Pokal beim Zweitliga-Kellerkind VfR Aalen (0:2) blamiert. | 31.10.2014 09:52

Ex-Schiedsrichter Rafati spricht von Mobbing

Der ehemalige Bundesliga-Schiedsrichter Babak Rafati hat knapp drei Jahre nach seinem Suizidversuch die Verantwortlichen beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) kritisiert. Der Hannoveraner bezichtigte Schiedsrichterboss Herbert Fandel sowie Kommissionsmitglied Hellmut Krug des Mobbings. "Ich habe Fehler gemacht, Klartext geredet und dann ging es los mit dem systematischen Mobbing", sagte Rafati der "Neuen Presse". Nichtsdestotrotz wolle er wieder pfeifen: "In Asien, in arabischen Ländern, das interessiert mich unheimlich." | 31.10.2014 09:34

Achtelfinale: Braunschweig muss zu den Bayern

Schwerer ging's nicht: Zweitligist Eintracht Braunschweig muss im DFB-Pokal-Achtelfinale bei den Bayern antreten. Wolfsburg spielt bei RB Leipzig, Werder Bremen in Bielefeld. mehr

Treffen der Achtelfinalisten in Braunschweig

In der zweiten Fußball-Bundesliga kommt es am Sonntag zum Duell zweier Pokal-Achtelfinalisten: Eintracht Braunschweig empfängt den Hannover-Bezwinger VfR Aalen. mehr

Stuttgart ein gutes Pflaster für Wolfsburg

Nach vier Siegen in Serie befindet sich der VfL Wolfsburg im Höhenflug. Am Sonnabend geht es nach Stuttgart - mit den Schwaben verbinden viele beim VfL gute Erinnerungen. mehr

Hannover muss Pokalpleite vergessen machen

Der Pokalplan von 96 ist wie ein Kartenhaus eingestürzt. In der Liga läuft es besser: Mit einem Heimsieg gegen Frankfurt könnte Hannover Anschluss an die Europapokalplätze halten. mehr

NDR Mediathek

02:01 min

Vom Fußballstar zum Supermarkt-Leiter

30.10.2014 19:30 Uhr
Hamburg Journal
02:14 min

Viktor Skripnik - Trainer mit Kultpotenzial

30.10.2014 17:25 Uhr
NDR Info