Stand: 25.06.2017 11:39 Uhr

Kenianischer Doppelsieg beim Hamburg-Halbmarathon

Bild vergrößern
Sieger in Hamburg: Albert Kangogo.

Die Teilnehmer aus Kenia haben am Sonntag den Halbmarathon in Hamburg dominiert. In der Männer-Konkurrenz lagen vier Athleten aus dem ostafrikanischen Land vorn. Als Erster kam Albert Kangogo nach 1:01:07 Stunden ins Ziel. Damit verpasste er den Streckenrekord von 1:00:52 Stunden, den 2015 Merhawi Kesete aus Eritrea aufgestellt hatte. Der Rekordmann landete dieses Mal nur auf Rang sieben. Steffen Hendtke (Potsdam) kam als bester deutscher Teilnehmer auf Platz 16. Bei den Frauen gewann Flomena Chepchirchir in 1:10:21 Stunden (Streckenrekord). Sie lag nach den 21,0975 Kilometern zehn Sekunden vor Askale Alemayehu aus Äthiopien. Beste Deutsche war Svenja Meyer (Hamburg) auf Rang sieben.

Wenn Sie auch einer der rund 11.000 Teilnehmer waren, dann entdecken Sie sich vielleicht auf einem der Fotos der NDR.de Aktion "Ihr Bild vom Hamburg-Halbmarathon 2017":

Weitere Informationen

Ihr Bild: Hamburg-Halbmarathon 2017

Tausende Läufer und Skater waren beim Halbmarathon in Hamburg am Start. Auch Sie? Dann entdecken Sie sich vielleicht hier auf einem der Fotos. mehr

Dieses Thema im Programm:

Hamburg Journal | 25.06.2017 | 19:30 Uhr

Ihr Bild: Hamburg-Halbmarathon 2016

Tausende Läufer und Skater waren beim Halbmarathon in Hamburg am Start. Auch Sie? Dann entdecken Sie sich vielleicht hier auf einem der Fotos. mehr

Mehr Sport

11:43

Hansa gewinnt auch gegen Chemnitz

10.12.2017 15:00 Uhr
Sportclub
04:24

Die Handball-Bundesliga im Wandel

10.12.2017 15:00 Uhr
Sportclub