Stand: 03.09.2017 16:44 Uhr

Holler/Wickler holen Titel bei Beach-DM

Bild vergrößern
Clemens Wickler und Tim Holler (v.l.) sind neue deutsche Beachvolleyball-Meister.

Tim Holler und Clemens Wickler haben den Titel bei den deutschen Beachvolleyball-Meisterschaften in Timmendorfer Strand gewonnen. Das Duo aus Esslingen und Düsseldorf setzte sich am Sonntagnachmittag im Endspiel gegen Sebastian Fuchs (Eckernförde) und den Berliner Eric Stadie mit 2:1 (14:21, 21:15, 17:15) durch. "Ich bin überwältigt, wir hatten eine katastrophale Saison, haben uns aber gesteigert", sagte Holler, der auf Weisung des Deutschen Volleyball-Verbandes (DVV) in der kommenden Serie nicht mehr mit Wickler spielen soll. Zuvor hatte die norddeutsche Kombination Lorenz Schümann/Julius Thole (Kiel/Hamburg) das kleine Finale gegen Yannick Harms/Philipp Arne Bergmann (Kandel (Pfalz)/Hameln) mit 1:2 (19:21, 29:27, 17:19) verloren.

Laboureur/Sude gewinnen Frauen-Konkurrenz

Bereits am Sonnabend hatten Chantal Laboureur und Julia Sude (Stuttgart/Friedrichshafen) die Frauen-Konkurrenz gewonnen. Die Weltranglisten-Dritten bezwangen Melanie Gernert/Tatjana Zautys (Berlin/Winnenden) mit 2:1 (21:11, 18:21, 15:7). "Schöner kann es nicht sein. Letztes Jahr Vize-Meister, jetzt der Titel, das ist ein schönes Geschenk für Julia", sagte Laboureur mit Blick auf ihre Teamkollegin, die am Finaltag ihren 30. Geburtstag feierte. Sude hatte bereits 2010 mit Jana Köhler den Meistertitel gewonnen. Platz drei belegten Margareta Kozuch/Karla Borger (Hamburg/Stuttgart).

Beach-DM: Baggern in Timmendorfer Strand

Frühes Aus für Ludwig/Walkenhorst

Die Olympiasiegerinnen und Weltmeisterinnen Laura Ludwig und Kira Walkenhorst hatten die Halbfinal-Teilnahme verpasst. Sie waren am Morgen in der Verliererrunde mit 1:2 (23:21, 13:21, 12:15) an Gernert/ Zautys gescheitert. Bei den entthronten Titelverteidigerinnen aus Hamburg flossen nach dem vorzeitigen Aus Tränen. "Das ist tierisch schade, dass wir nicht weiterspielen können. Wir wollen uns bei unseren Fans für die Unterstützung bedanken, sie haben uns gepusht“, sagte Ludwig. "Wir sind einfach nur leer, das war ein sehr langes Jahr", meinte Walkenhorst: "Ich bin auch froh, dass es vorbei ist."

Turnier bis 2020 in Timmendorf

Am Rande der Meisterschaft wurde bekannt, dass das Turnier zumindest bis 2020 in Timmendorfer Strand ausgetragen wird. "Ich freue mich sehr über die Verlängerung, auch weil hier mit den ersten Meisterschaften 1993 meine berufliche Karriere begonnen hat", betonte der Hamburger Tour-Organisator und ehemalige Volleyball-Nationalspieler Frank Mackerodt am Sonnabend.

Dieses Thema im Programm:

Schleswig-Holstein Magazin | 02.09.2017 | 19:30 Uhr

07:06

Laura Ludwig über Erfolg und Zweifel

13.08.2017 22:45 Uhr
Sportclub

Beachvolleyballerin Laura Ludwig hat in ihrem Sport jeden großen Titel gewonnen. Im Sportclub sprach sie über ihre Siege und Selbstzweifel. Video (07:06 min)

Ludwig/Walkenhorst triumphieren in Hamburg

Die Beachvolleyballerinnen Laura Ludwig und Kira Walkenhorst haben wie im Vorjahr das Welttour-Finale für sich entschieden. "Das war sensationell", jubelte das HSV-Duo. mehr

mit Video

Ludwig/Walkenhorst sichern sich WM-Gold

Laura Ludwig und Kira Walkenhorst haben das WM-Finale gewonnen. Das Beachvolleyball-Duo aus Hamburg hat damit ein Jahr nach dem Olympiasieg den nächsten großen Titel geholt. mehr

Mehr Sport

02:59
02:02
01:57

Hansa: Nicht überzeugend, aber erfolgreich

21.10.2017 11:25 Uhr
NDR 1 Radio MV