Stand: 08.04.2017 14:41 Uhr

Hannover-Marathon: Polizei erhöht Sicherheit

Die Polizei hat nach dem Terror-Anschlag in Stockholm ihr Personal für den morgigen 27. Hannover-Marathon aufgestockt. Die Beamten werden die Großveranstaltung in der Landeshauptstadt intensiv beobachten, so ein Sprecher. Die Stadt Hannover habe an zentralen Punkten bereits Fahrzeugsperren errichten lassen, um Attacken etwa mit einem Lkw zu verhindern. Dabei handele es sich unter anderem um Betonpoller.

Keine Hinweise auf einen Anschlag

Konkrete Hinweise auf einen Anschlag gebe es aber nicht, hieß es von den Veranstaltern. Die Organisatoren, die Stadt Hannover und die Sicherheitsbehörden stünden im permanenten Austausch. Im Falle eines Terror-Anschlags könne man daher schnell reagieren. Beim Hannover-Marathon werden am Sonntag mehr als 20.000 Läufer und rund 200.000 Zuschauer erwartet. Die Strecke führt 42,195 Kilometer durch die Landeshauptstadt.

Weitere Informationen

Teilnehmerrekord in Hannover - Gabius gibt auf

Teilnehmerrekord beim 27. Hannover-Marathon: Über 22.000 Läufer waren am Start. Bei den Frauen siegte die Braunschweigerin Fate Tola. Arne Gabius gab auf. Alle Informationen und Teilnehmerfotos. mehr

Teilnehmerrekord in Hannover - Gabius steigt aus

Top-Besetzung beim Hannover-Marathon am Sonntag: Nicht nur das Duell zwischen Arne Gabius und Titelverteidiger April verspricht Spannung pur. Der Sportclub überträgt live im TV und bei NDR.de. (07.04.2017) mehr

mit Video

Sport, Spiel und Spaß beim Hannover-Marathon

Beim 27. Hannover-Marathon steht am 9. April die ganze Stadt Kopf. Rund 20.000 Teilnehmer und Hunderttausende Zuschauer können sich auf ein tolles Spektakel freuen. (05.04.2017) mehr

Dieses Thema im Programm:

NDR 1 Niedersachsen | Aktuell | 08.04.2017 | 11:00 Uhr